Gateway Online stellen…

Bereits am letzten Mittwoch traf mein bestelltes Signalink USB bei mir zu Hause ein. Und selbstverständlich wurde noch am selben Abend versucht das Teil an das Funkgerät anzuschliessen und den Gateway zum laufen zu bringen ! Das anschliessen an das Funkgerät, ein Stabo xm4006e, war auch relativ schnell vollzogen, den ich hatte bereits Mikrofonstecker und 3.5mm Klinkenstecker besorgt.
Als dies erledigt war wurde das Signalink USB an an den Laptop angeschlossen, schnell sagte mir das Windows XP Prof. das die neue Hardware erkannt und die Treiber installiert wären. Also FrnClient gestartet und als Gateway auf den Kanal 39 FM umgestellt. Danach wollte ich noch im FrnClient die Einstellungen für Sound Ein-und Ausgang auf das “USB Audio Codec” umstellen, doch das war bereits eingestellt. Also konnte es eigentlich losgehen… Doch wenn ich den Squelch öffnete zeigte mir FrnClient mit dem rechten Balken an das Sound vom Signalink USB am PC ankam, aber es wurde nichts per VOIP übertragen ? Also habe ich in den Interface Einstellung unter “Funkgerät an PC” die Einstellungen kontrolliert, doch auch da schien alles I.O. zu sein ?! Also versuchen wir mal ob es mit senden klappt, aber auch da wollte das Signalink USB nichts senden. OK da müssen wir eben doch mal die Anleitung lesen ! Schnell fand ich hinweise das ich die Regler unter Einstellungen der Soundkarte auf das Maximum stellen musste. Beim ausgang klappte das auch sodass jetzt das Signalink das Funkgerät umstaltete, und auch tatsächlich auf meiner Handgurke was ankam. Allerdings konnte ich bei dem Eingang nichts einstellen, den da stand oben zwar Mikrofon aber darunter es war kein Regler zu sehen ???
Also versuchte ich einen Treiber auf der mitgelieferten CD oder von der Windows-Update Seite zu finden, doch Windows meinte das es keinen anderen als den bereits verwendeten findet ! Für den ersten Abend hab ich mich genug geärgert.

Einen Tag später versuchte ich es in dem ich das ganze auf dem EeePC mit Windows 7 Home installierte, doch auch da genau das selbe ! Und noch mal einen alten Laptop hervorgekramt mit Windows XP ! Aber auch hier die selben Probleme ?!
Intressant ist das ich mit dem Soundrecorder aufnehmen kann was da vom Funkgerät kommt, aber irgendwie wollte das VOX wohl mehr Pegel, und das lies sich aber auch mit den Reglern am Signalink USB nicht zum funktionieren überreden.
Also suchte ich im Netz, nach diesem Problem, und da fand ich ein paar alte (2009) Beiträge, aber auch keine Lösungen ! Nun versuchte ich es mit einem Silex USB Server das ganze an meinen Server zu kriegen, doch ich wusste das Silex USB Server 5000 eh macken hatte, aber immerhin zeigte der mir was den das für eine Soundkarte ist. Ein Chip von Texas Instruments 2904, und so fand ich einen anderen Treiber. Allerdings auch hier wieder das selbe mit dem Eingang !
Nun versuchte ich es noch über die Driver Identifier, auch da wurde mir ein neuer Treiber von Yamaha für dieses Sound Device angeboten, aber auch da dieselben Problem ! Danach fragte ich Thedy ob er einen Laptop mit Win 7 hat, und er brachte mir den seinen, Signalink USB angesteckt, FrnClient installiert und eingestellt, hier sah ich dann das es beim Eingang mehrer Regler gab, und man sehe und staune es läuft !

Also ging es heute morgen in den nächsten PC-Laden um ein langes USB Kabel zu kaufen, um das Signalink USB an der EeeBox im Wohnzimmer, welche Windows 7 installiert hat, anzuschliessen. Und auch da kamen die Regler und alles funktionierte ! Sodass mein Gateway jetzt mal soweit läuft. Momentan mit viel Müll von der Taxifzentrale “Olga von der Wolga” !

Schade an diesem Gerät ist das der Hersteller überall die Aussage macht das es mit allen Geräten und ab Win 98 funktionieren soll ! Ich sag jetzt ganz klar mit Win XP und FrnClient funktioniert das nicht !


Kommentare

Gateway Online stellen… — 4 Kommentare

  1. Pingback: packet.ch

  2. Unter Windows 7 scheint es zwar oberflächlich zu funktionieren, aber nach einer geraumer Zeit bekomm ich immer eine Meldung in Form von “Die derzeit verwendete Gerätekennung ist außerhalb des für Ihr System zulässigen Bereichs…”. Danach kommt z.B. die stündliche Uhrzeitansage aus dem PC-Lautsprecher !

    Bereits bevor ich das Signalink USB gekauft habe, stolperte ich über folgende Seite. Daher habe ich nun Kontakt mit den Leuten aufgenommen, und habe ein Interface bestellt, welches ich heute Abend mal auf Vorkasse einzahlen gehe. Ich hoffe das ich mit diesem Teil besseren Erfolg haben werde, und mich nicht mit irgendwelchen Treibproblemen abkämpfen muss, den dieses Interface hat keine Soundkarten eingebaut, wodurch ich dort wohl keine Probleme haben werde.
    Sogar die Belegung der Mic-Buchse musste ich angeben, sodass wohl ein fertiges Kabel dabei sein wird !
    Tönt intressant !

  3. Tja und wieder durfte/musste ich mich nach über zwei Jahren wieder mit dem SignaLink beschäftigen !
    Hatte ein angehender Gateway-Betreiber ein SignaLink USB bestellt und geliefert erhalten.
    Bis auf das Anschlusskabel an sein Albrecht Tectalk PRO XL soll es laut Lieferant fertig konfiguriert sein !
    Das Gerät per USB an den Laptop angeschlossen, wurde es soweit auch vom System erkannt.
    Als ich per Teamviewer danach den FRN-Clienten von PC-Only auf Gateway-Betrieb umstellte, und sowohl Audio- Ein wie Ausgang auf ‘USB Audio CODEC’ umstellte, sah ich folgendes :

    FRN-Client zeigt keinen Lautstärkeregler bei Audio-Eingang vom Signalink USB

    genau keinen Lautstärkeregler bei Mikrofon !
    Wie das vor 2 Jahren bei mir auch war.
    Ich tue mir das mit dem Treiber suchen nicht noch mal an, da es schon damals keinen Erfolg brachte !

    Auch beim Anschluss des Albrecht Tectalk PRO XL an das Signalink sind der Lieferant und ich uns nicht einig !

    So wie ich weiss erwartet das Albrecht Tectalk PRO XL die PTT/Mic auf einer Leitung am 2.5mm Klinkenstecker, wie in diesem Bild zu sehen :

    Albrecht Tectalk Pro Anschlussbelegung

    Und so wie das Signalink vorkonfiguriert wurde, sind die Leitung PTT und Mic separat.
    Also müsste man da intern am JP1 umkonfigurieren und zusätzlich einem Widerstanbd und einen Kondensator verbauen, wie in diesem Bild von Tigertronics (Hersteller des Signalink) zu sehen :

    Wie ein Handfunkgerät das TX und Mic auf dem selben Anschluss erwartet, an das Signalink angeschlossen werden soll

    Was ja aber wieder zum Garantieverlust führen würde !
    Schmeissen wohl auch dieses Signalink in die Ecke !
    Zum Glück kann ich dem angehenden Gatewaybetreiber noch ein Selbstbau Interface für sein Albrecht Tectalk PRO XL aus meiner ‘Plunderbox’ anbieten !

    FRN-Interface nach HB9DWW

    :-( :-( :-( Schade :-( :-( :-(

    • Gestern Abend nach über 5 Stunden Hirn zermartern, und mit Hilfe von Marcel (A-Team 77), war die Zangengeburt doch noch geschafft.
      Das Albrecht Tectalk Pro XL wurde auf VOX-Betrieb umgeschaltet, so das der Gateway nun läuft…

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

Du kannst folgende HTML-Tags benutzen: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <strike> <strong>