- wasnlos.ch - https://www.wasnlos.ch/wasnlos -

Ein Jahr Breitbandatlas vom Bakom…

Fast ein Jahr ist es her als ich diesen Artikel [1] auf der Homepage vom Berggasthaus Heimritz veröffentlicht habe, und hier [2] weiterführte !

Es ist Zeit ein Resume zu ziehen, ob die Informationen die ich an Gemeinden, Telekomfirmen und an das Bakom gesendet habe nun in den Breitbandatlas eingeflossen sind ?

Also schauen wir uns die Situation im Gasterntal (Berner-Oberland) im Breitbandatlas [3] an. Zuerst die Downloadrate die z.B. im Berggasthaus Heimritz möglich sein soll :

Theoretische Download-Geschwindigkeit im Heimritz am 12.02.2014 (hat aber nichts mit der Realität zu tun) [4]

Immer noch soll da ein Download => 100Mbit/Sekunde möglich sein !
Schauen wir uns die Leitungsanbieter an :

Therotische Leitungsanbieter im Heimritz am 12.02.2014 [5]

Auch da sind immer noch zwei Anbieter eingetragen !!!
Und dies obwohl die Kandersteg Communictaion per 31.12.2012 nicht mehr Mitglied bei Swisscable [6] ist, und auch nie eine Koax-Leitung nach Selden, geschweige denn zum Heimritz oder auf die Gfelalp betrieben hat !

Weiter geht es nach Mitholz (Gemeinde Kandergrund) :

Theoretische Download-Geschwindigkeit in Mitholz am 12.02.2014 (hat aber nichts mit der Realität zu tun) [7]

Auch hier soll immer noch ein ein Download => 10Mbit/Sekunde möglich sein, wie vor einem Jahr !
Schauen wir uns die Leitungsanbieter an :

Leitungsanbieter in Mitholz am 12.02.2014 [8]

Auch hier wieder zwei Leitungsanbieter, wie vor einem Jahr !
Zum einen Swisscom bei denen gerade mal 600Kbit/Sekunde Download möglich ist (weiss ich aus eigener Erfahrung) !
Und zum anderen Sunrise die 4Mbit/Sekunde Download verspricht, aber keinen Spezial-Vertrag mit mir machen möchte, bei dem diese Geschwindigkeit festgeschrieben wird !

Aus meiner Ansicht kann gesagt werden dass dieser Breitbandatlas noch immer nicht die tatsächliche Breitbandverfügbarkeit anzeigt, viel eher erscheint es mir das die Werte für internationale Vergleiche schön “geredet” werden !

Zudem bin ich enttäuscht das meine Zeit die ich investiert habe, um auf Mängel hinzuweisen, von der Telekombranche aber auch vom Bakom, anscheinend nicht einfliessen !
Nur grosse Telekomfirmen wie Swisscom, Cablecom oder Vereinigungen wie z.B. Swisscable, haben die Möglichkeit Fehler vom Bakom ändern zu lassen.

Als Privatperson hat man anscheinend keine Chance durch die Betonmauern zu gelangen !

Viel Beton am Bakomgebäude [9]

3 Kommentare (Öffnen | Schließen)

3 Kommentare Empfänger "Ein Jahr Breitbandatlas vom Bakom…"

#1 Kommentar von Kurt Walker am 18. Juni 2014 @ 19:47

Sehr geehrter Herr M
Ich habe über Ihren Kampf mit Swisscom, Bakom etc. gelesen. Beton ist der richtige Ausdruck, denn sie behandeln den Kunden von oben herab, haben immer recht. In Ihrem Fall ist vermutlich nur noch eine Anzeige möglich, wobei die Aemter Sie dabei auch wieder austricksen.
Ich habe auch diverse Händel mit Ihnen, in verschiedenen Angelegenheiten. Es hat sich aber keinen Milimeter bewegt. Seit Jahren möchte ich einen besseren Internet Anschluss und auch sein längerem besteht in einem Abstand von ca. 800m von meinem Haus ein Glasfaserkabel. Dazwischen ist noch die Gemeinde. Immer werde ich vertröstet, es sei noch nicht im Programm. Nun möchten Sie in einer Liegenschaft von mir einen Durchleitungsvertrag für weitere 50 Jahre erneuern. Ich habe mich jetzt geweigert ihn zu unterzeichnen, erst wenn das Problem Glasfasserkabel gelöst worden ist mit z.B. eine Vertrag mit Fristen. Sie sind nun völlig überfordert und bitten mich die Angelegenheit selbst bei Ihren diversen Büros abzuklären. Habe dies nun abgesagt und von Ihnen mit Frist eine Antwort verlangt, andernfalls einen Rückbau der Leitung in aussicht gestellt.
Kämpfen Sie weiter, denn nur durch solch unbeirrbare kann sich sehr,sehr,sehr langsam etwas verändern. Viel Glück und viele Grüsse
Kurt Walker

#2 Kommentar von Aschi am 19. Juni 2014 @ 10:13

Sehr geehrter Herr Walker

Auch wenn die eigentliche Sache sehr bedenklich ist, so freut es mich zu “lesen” das es noch weitere Personen gibt die den Satz “das nützt doch eh nüt” nicht akzeptieren !
Und dies bestärkt mich wiederum darin den Druck, auch mittels Öffentlichen Mitteln, nicht schwächer werden zu lassen.

Danke für die Glückwünsche ;-) und auch Ihnen viel Kraft und Grüsse
Ernst M.

#3 Kommentar von Aschi am 12. Februar 2016 @ 17:31

Auch wenn der Titel des Beitrages nicht mehr stimmt…
Hat sich in den 3 Jahren Breitbandatlas etwas verbessert ?

Auch im 2016 schwindelt der Breitbandatlas vom BAKOM das selbe vor wie vor 3 Jahren !

Immer noch das selbe wie am Anfang !
Da hat David keine Chance gegen Goliath !
Und in [10], um mal auf die angegebene Leistung vor 3 Jahren zu kommen !