FRN CB Gateway Baldi

Da heute nicht gerade Wetter war um draussen was zu unternehmen, und bei mir noch ein Gateway-Interface ungenutzt rumlag, machte ich mich daran den bis Ende 2014 genutzten CB-Gateway wieder Online zu stellen.

Dieser befindet sich bei mir zu Hause in Baldingen (AG) und kann auf CB Kanal 34 mit CTCSS 71.9 ‘connected’ werden.

CB Gateway Baldingen auf Kanal 34 mit CTCSS 71.9

Hier noch ein Bild des Gateway Funkgerätes und des Interface :
(Das ganze befindet sich ab 16.06.2017 im Elektrokasten am Mast)

CB-FRN-Gateway Baldi

Das Funkgerät des Gateway’s ist ein Stabo XM4006e, welches mit wenigen Metern Antennenkabel auf die Sigma Skipmaster 2010 Fiberglasantenne auf dem Mast in unserem Garten verbunden ist :

Kompletter Gateway Baldingen


Kommentare

FRN CB Gateway Baldi — 15 Kommentare

  1. Da bei meinen Herbsturlaub im Berner-Oberland auch das reparieren des CB Gateway’s Mitholz auf der Pendenzenliste steht, wird mein CB Gateway ‘Baldi’ die nächste Zeit abgeschaltet sein !
    Dies da ich ein weiteres Stabo xm 4006e für den Gateway Mitholz gekauft habe, und daher das Interface und das Anschlusskabel zwischen Interface und Funkgerät, meines Gateway’s in mein Reisegepäck packen werde.

    Neue Interface mit Anschlusskabel sind bestellt, sodass mein CB Gateway in Baldingen in absehbarer Zeit sicher wieder Online gehen wird…

    • Konnte heute mit Turi mein Packet mit den beiden bestellten Interface holen gehen !
      Und hab natürlich heute Abend den FRN CB Gateway wieder Online gestellt !

  2. Mein CB-Gateway ‘Baldi’ bleibt für unbestimmte Zeit Offline !
    Da das hier verwendete Interface als Reserve dient, und dies nun für einen anderen im aufbau befindlichen Gateway verwendet wird.

    Sobald mein Lieferant wieder welche am Lager hat, wird dieser Gateway wieder Online gehen…

  3. Da der Standort meines CB-Gateways eher in Richtung Waldshut funktioniert, kam ich auf die Idee diesen Gateway mal in den Raum ‘Freie Funker Ch’ zu stellen !

    Vielleicht wird er da mehr von anderen Stationen verwendet ?!

  4. Leider hat sich noch immer niemand über diesen Gateway an einem QSO beteiligt :-(

    Was mir aber die Entscheidung diesen Gateway ab sofort mit DCS664 zu betreiben erleichtert !

  5. Heute Abend hatte ich über FRN ein QSO mit Markus (Wolf 78) dabei ist ihm aufgefallen das er im Auto ein CB-Gerät verbaut hat welches CTCSS unterstützt ;-)

    Dabei kam uns schnell der Gedanke das Schaffhausen und Baldingen nicht soweit voeinander entfernt sind, so das die Chance besteht eine Verbindung aufzubauen.

    Und schon war der entschluss gefasst, den CB Gateway Baldingen wieder vom Raum ‘Freie Funker Ch’ auf den Raum ‘Deutsch’ um zu ziehen.
    Schnell war auch das Stabo XM4006e von DCS664N auf CTCSS 71.9 umprogrammiert, und der obligate Test von meinem Traktor in der Garage vollzogen.

    Sodass dieser Gateway nun also wieder auf dem Raum ‘Deutsch’ auf CB-Kanal 30 mit CTCSS 71.9 zur Verfügung steht !

    CB Gateway Baldingen mit CTCSS 71.9

    Na dann hoffe ich wenn der Markus über den Gateway reinruft, das er auch Antwort erhält…

  6. Bei der heutigen ersten Testausfahrt mit dem mobilen Gateway, ist mir aufgefallen das an verschiedenen Standpunkten von welchen ich versuchte eine Verbindung zu meinen Gateway in Baldingen aufzubauen, auf dem bis jetzt verwendeten CB Kanal 30 immer mehr Santiago Matsch war :-(

    So habe ich mich entschieden den Gateway Baldingen ab sofort auf CB Kanal 29 mit CTCSS 71.9 zu betreiben !
    Dies bringt noch den Vorteil das in Deutschland, unter anderen auch der Kanal 29 für Gateways freigegeben ist !

  7. Mein CB-Gateway habe ich nach den Ferien von Werner bei mir zu Hause, wieder in den Raum Freie Funker Ch verschoben.

    Dieser kann aber über Funk z.B. mit der DTMF-Tonfolge 1# für ein QSO in den Raum Deutsch verschoben werden. Dort bleibt er solange bis 2 Minuten lang im angegebenem Raum nichts mehr läuft.
    Oder wenn er durch senden einer anderen DTMF-Tonfolge in einen anderen Raum verschoben wird.

  8. Als ich am Donnerstag 4.August 2016 Abends noch kurz auf dem Haushügel auf der Spornegg war, hörte ich auf CB Kanal 29 ein unwahrscheinliches Durcheinander an Aussendungen. Schnell war klar warum, hörte ich auf dem Hügel drei Gateway’s bei denen alle gleichzeitig ein QSO stattfand. Anscheinend störten sich die drei Gateway’s nicht gegenseitig, aber für jemanden der auf einer günstigen Position steht, ist es unmöglich eines der drei QSO’s zu verfolgen.
    Interessant wäre sicher noch gewesen zu Testen was passiert wäre wenn ich von dort gesendet hätte ?
    Zwei von drei Gateway’s wuden ohne Pilotton (CTCSS/DCS) betrieben, wäre ich bei denen über den Squelch-Level gekommen, und hätte ich noch den CTCSS 71.9 eingeschaltet gehabt, wäre meine Sendung auf drei verschiedenen Server/Räumen übertragen worden ! Sehr wahrscheinlich wäre dann das Chaos auch für anderen Personen grösser geworden ;-)
    Daher lies ich den Test sein.

    Aus diesem Grund habe ich meinen CB-Gateway in Baldingen, der auf dem Server frn.packet.ch im Raum Freie Funker Ch QRV ist, nun auf CB Kanal 11 mit CTCSS 71.9 umgezogen !
    Ich hoffe dadurch das ganze ein wenig entschärft zu haben…

  9. Da ich die letzten Tage kaum eine halbe Stunde das Handfunkgerät einschalten konnte, ohne nicht wieder ein ‘auftakten’ eines Gateway’s zu vernehmen, habe ich mich zu folgendem Schritt entschlossen :

    Seit dieser Nacht habe ich meinen Gateway Baldingen in den Raum Wasnlos gestellt !
    Dadurch konnte ich die ganze Nacht mein Handfunkgerät eingeschalten lassen, und hab trotzdem herrlich geschlafen :lol:

  10. Heute noch eine Idee die mir vor einigen Tagen in den Sinn kam, in die Tat umgesetzt.

    Machte es bis gegen Ende 2016 Sinn das ich von unserem Antennenmast im Garten ein ca. 50 Meter langes Antennenkabel bis ins Wohnzimmer hatte, wo dann der Gateway-PC mit CB- und PMR- Hardware betrieben wurde. Da aber nun PMR-Gateway’s in der Schweiz verboten sind, habe ich das heute geändert, sodass der Mini-PC, Funkgerät und Interface nun im Elektrokasten am Funkmasten untergebracht sind :

    Kompletter Gateway Baldingen

    Mittels WiFi ist der Mini-PC mit dem Netzwerk verbunden.
    Erstaunlicher Weise funktioniert das ganze trotz engsten Platzverhältnisen anscheinend doch ohne sich selbst zu stören.
    Allerdings veröffentliche ich kein Foto wie das im Elektrokasten aussieht ;-)

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

Du kannst folgende HTML-Tags benutzen: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <strike> <strong>