Zürich – Bern = 1 Std. / Turgi – Rekingen (AG) = 1 1/2 Std.

Schon langsam tragisch die SBB und ihre Kommunikation !
Brauchte ich heute für die Reise mit dem ÖV von Turgi nach Rekingen (AG) 1 1/2 Stunden, und dies obwohl anfangs von einigen Minuten die Rede war !

Pünktlich stieg ich um 15:58 Uhr am Bahnhof Turgi in die S27 nach Koblenz – Waldshut ein. In Koblenz hätte ich auf die S41 die 16:16 Uhr losgefahren wäre, und ich um 16:28 Uhr in Rekingen gewesen wäre. Diese Reise dauert normalerweise 29 Minuten zu schaffen !

Doch leider standen wir um 16:02 Uhr noch im Bahnhof Turgi, so zückte ich das Handy und liess die Kamera aufnehmen, und es dauerte nicht lange kam zuerst eine Info vom Lokführer und kurz darauf eine Info von der Leitstelle…

…alles klar, Zug resetten und in einigen Minuten soll es weiter gehen…

…naja es waren dann 23 Minuten bis dann die nächste Info erfolgte dass dieser Zug hier stehen bleibt, und das Leute nach Waldshut oder Bad-Zurzach auf die S27 (8758) Abfahrt heute auf Gleis 1 um 16:29 Uhr umsteigen sollen. Eine Info wie ich nach Rekingen komm gab es nicht, trotzdem stieg ich ebenfalls um.
Im ‘neuen’ Zug angekommen wählte ich die Nummer des SBB Kundendienstes um mich zu erkundigen ob die S41 in Koblenz wartet um mich (und weitere Fahrgäste) mitzunehmen ?
Leider erhielt ich negativen Bescheid, aber wenn ich die Adresse angebe bekäme ich ein Gutschein für ein Gratisgetränk zugesandt !
Doch auf dieses Angebot verzichtete ich erst mal.
Während meinem Telefonat hörte ich noch eine weitere Durchsage, aber ich musste mich auf meinen Anruf konzentrieren.

Um 16:57 Uhr traff ich mit einer Verspätung von 3 Minuten in Bad Zurzach ein, husch um das Bahnhofsgebäude zur Bushaltestelle. Den hier sollte der Bus 358 (35857) um 16:56 Uhr nach Rekingen Dorf fahren, doch da stand kein Bus. Also rein an den Schalter immer den Blick nach draussen, wenn der Bus vielleicht Verspätung hat damit ich ihn nicht verpasse. Nach ca. 7 Minuten war ich an der Reihe, hatte noch keinen Bus gesehen, also fragte ich den Herrn ob der Bus schon weg sei, oder ober noch komme ?
Leider konnte er mir nicht helfen, so erzählte ich die Story. Er meinte danach das er keine Information erhalten hätte das die S27 (25956) ausgefallen sei, und da vielleicht noch Fahrgäste weiter als bis Bad Zurzach hätten drinn sein können ! Schliesslich fragte ich noch nach dem Gutschein wegen des Getränkes ?
Er stand auf und wir gingen an den Kiosk wo er mir ein Getränk bezahlte ! DANKE !

Schliesslich kam ich noch ins Gespräch mit einem weiteren Fahrgast der mit mir das selbe Schicksal teilte !

Zirka um 17:20 Uhr kam der Bus, und ich fragte ob der Bus pünktlich um 16:56 Uhr losgefahren sei ?
Die Antwort war ja, da fragte ich ob auch hier keine Info reinkam das der Zug S27 (8758) 3 Minuten verspätet sei, und der Bus noch 1 Minute warten könnte ?
Anscheinend müsste der Chauffeur selbst schauen ob der Zug angekommen ist !
Dafür gab es eine Entschuldigung !

Ironie vom ganzen ?
Ich als arbeitsloser zum Praktikum als Hauswart darf jeden Mittwoch Nachmittag an einem Kurs für Bewerbungen teilnehmen, in dem es immer wieder um Kommunikation geht !

! Und die Gesellschaft schafft’s im Kommunikationszeitalter nicht mehr zu kommunizieren !


Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

Du kannst folgende HTML-Tags benutzen: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <strike> <strong>