Erfahrungsbericht CB Stabo xm 4006e

CB Mobil-Funkgerät Stabo XM-4006e

Ausstattung

  • CB-Multinorm
  • 16 Speicherplätze für häufig verwendete DTMF-Codes
  • Beleuchtetes LC-Display
  • S-Meter im Display
  • Direktschaltung für Kanal 9/19
  • ASC automatische Rauschsperre
  • HF-Abschwächer
  • ANL
  • Störaustaster
  • HI-CUT-Filter
  • Eingebautes Kompandersystem (zur Rauschminderung)
  • Leistungsstarkes Mikrofon
  • Kräftige Modulation bei eingeschaltetem Kompressor (Vorverstärkermikrofon überflüssig)
  • Eingabe von verschiedenen Codes (CTCSS, DCS, DCSi) für Senden und Empfangen möglich
  • Speicherung individueller Kanaleinstellungen (AM/FM, NB, CTCSS/DCS) für jeden einzelnen Kanal.

Lieferumfang

  • CB-Funkgerät
  • DTMF-Mikrofon (Elektret)
  • Montagebügel mit Schrauben
  • DC-Anschlusskabel
  • Bedienungsanleitung (D/GB)

Zu kaufen bei

Meine Erfahrungen mit diesem Funkgerät

Die Modulation per HF ist Spitzenmässig, auch auf die andere Seite, also über das FRN-Netzwerk wurde mir als Top angegeben.
Auch die Selektiercodes (CTCSS & DCS) können für RX und TX verschieden eingestellt werden ! Was das bringt ? Man kann z.B. den Sende-Code DCS664N einstellen, um damit z.B. auf der  Gateway’s zu kommen, und gibt bei RX keinen ein, womit man dann alle Stationen in seiner Umgebung hört, wie aber auch den Gateway !
Ein weiteres Feature sind die DTMF Funktionen, können damit z.B. bei FRN Gateway’s (sofern dieses Funktion beim betreffenden Gateway eingeschaltet ist) in einen anderen Raum umgeschaltet werden !
Dieses CB Funkgerät bietet als eines der wenigen alle 50 CTCSS sowie 107 DCS Code’s !
Zudem kann dieses Gerät die 107 DCS-Code’s sowohl Normal wie auch Invertiert verarbeiten !
Hier noch die Steckerbelegung der Mikrofonbuchse für dieses CB-Funkgeräte.
Dieses Gerät habe ich selbst für den Gateway Mitholz, sowie auch Hans (Nautilus 75) für seinen CB Gateway in St.Gallen im Einsatz, und kann es für diese Anwendung ABSOLUT empfehlen !
Wie das Gerät für einen Gateway oder zum Funken über einen Gateway eingestellt werden muss, findest Du HIER.
Wie dieses Funkgerät an das von uns verwendete USB-Interface FFN V2.0 angeschlossen werden muss, siehst Du auf folgender Skizze :
Stabo XM 4006e an USB-Interface FFN V2.0
Natürlich ist auch ein Stabo xm 4006e in meinem fahrbaren Untersatz verbaut, damit ich von unterwegs auf meinen eigenen Gateway komme ;-) Und da leistet es mir sehr gute Dienste, vor allem dank der Funktion das es für jeden Kanal die Einstellungen speichert ! Was heisst das ich z.B. im Scan-Modus bei mir Kanal 1-22 auf AM, Kanal 23-28 auf FM, Kanal 29 FM mit CTCSS 71.9 und Kanal 30-40 wieder FM, durchchecken lassen kann.

Positiv

  • CTCSS/DCS integriert
  • Kanal Suchlauf (Scan)
  • Eingabe von verschiedenen Codes (CTCSS, DCS, DCSi) für Senden und Empfangen getrennt möglich
  • Speicherung individueller Kanaleinstellungen (AM/FM, NB, CTCSS/DCS) für jeden einzelnen Kanal.
  • Perfekte Modulation
  • DTMF-Ton Generator (um z.B. FRN-Gateway in andere Räume zu verschieben)

Negativ

  • nicht ganz einfach bis die CTCSS/DCS Einstellungen am Gerät getätigt sind.

Resume

  • Dieses CB Funkgerät eignet sich hervorragend für den Einsatz als FRN Gateway !
  • kann für FRN Benutzer wie aber auch zum ‘normalen’ Funken absolut empfohlen werden !

 


Kommentare

Erfahrungsbericht CB Stabo xm 4006e — 5 Kommentare

  1. Wegen meines Funkanhängers, in dem ich von Turi (Usumbara 79) eine Albrecht AE 5890 EU ausgeliehen bekam, musst ein neues Kabel zwischen USB-Interfaca FFN V2.0 und diesem Funkgerät her.
    Bei der Pin-Belegung des Albrecht fiel mir auf das es fast die identische wie die vom Stabo hat.
    So war klar das ich es erst mit dem Kabel von meinem Gateway zu Hause versucht.
    Doch es wollte nicht klappen ?
    Schliesslich fand ich heraus das da im Stecker beim Funkgerät zwischen Pin 2 und 5 eine Drahtbrücke rein musste, um das Albrecht auf Empfang zu schalten.

    Mittlerweile habe ich diese Brücke auch beim Stabo im Einsatz, was eine noch lautere Lautstärke vom Funkgerät zum PC bringt !
    So kann am Interface der Regler tiefer eingestellt bleiben, womit vielleicht gewissen Einflüsse von Störgeräuschen besser begegnet werden kann.
    Darum hab ich diese Drahtbrücke (orange) nun auch im Bild im Hauptbeitrag mit drinn !

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

Du kannst folgende HTML-Tags benutzen: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <strike> <strong>