Mobile Werkstatt im Prättigau aufgeschlagen

Gestern Karfreitag morgens wurde der VW-Bus mit dem ‘Kessel Buntem’ sowie meinem mobilen Gateway und weiteren Sachen beladen, sodass Thedy mit mir um 10 Uhr Richtung Buchen im Prättigau starten konnte.
Bereits auf der Westumfahrung Zürich hörten wir in den Verkehrsmeldungen am Radio das die Ausweichroute  über den San Bernardino wegen Stau am Gotthard duchgegeben wurde. Wir fanden das wieder suboptimal da wir eine Teilstrecke auch da durch mussten.
So kamen wir anstatt wie vom GPS zuerst vorausgesagt um 11:57 Uhr erst kurz nach 12:30 Uhr in Buchen an.
Erst gab es vom Hans (Alpenfox 66) einen Begrüssungskaffee, und danach wurde der ‘Kessel Buntes’ und alles weitere vom VW-Bus ins Haus getragen. Nun wurde die Werkstatt aufgebaut :

Werkstatt in Buchen
Und nun ging es los !
Ziel war einen Gateway  ‘kleiner’ zu machen. Geplant war vor allem den Laptop durch einen Raspberry Pi zu ersetzten. Sowie den Lagerartikel SEC Echo-Gate-Box den Hans noch bei sich zu Hause hatte, wieder zu verwenden. Also erst mal die Belegung SEC Echo-Gate-Box herausfinden, und Kabel auf die beiden Klinkenstecker 2.5 und 3.5 mm für die Kenwood-Norm zusammen löten.
Das klappte auch bereits mit der ersten Version, sodass nun getestet werden konnte ob das nun mit dem USB zu Seriall-Adapter den Hans bei sich zu Hause noch hatte auch klappt. Auch hier wurden wir, nach dem die SEC Echo-Gate-Box mit ausreichend Strom versorgt wurde, positiv überrascht.
Und so lag der neue FRN4Pi Gateway auf dem Prüfstand :

FRN4Pi  Gateway auf dem Prüfstand
Alle drei waren überrascht wie gut das ganze eigentlich von statten ging, sodass wir sogar zwischenzeitlich überlegten, heute wieder nach Hause zu fahren. Allerdings war am Freitag nicht gerade das beste Wetter, eben ideal um in der Werkstatt zu basteln, und so ging es erst mal in den gemütlichen Teil über. So durfte wir auch noch das 2 von Hans, Claudia kennenlernen, bevor es ins 2 Meter ging.
Samstags morgen erwachte ich so gegen 6 Uhr, machte mich erst mal frisch, naja das Wetter noch immer nicht ideal, aber trotzdem entschloss ich mich erst mal mit dem Hundchen Mira Gassi zu gehen. Der Hans war auch bereits auf den Beinen, sodass er mit seinem Hund auch gleich mitkam. Ich war froh hatte ich mit ihm einen Ortskundigen dabei, den Buchen im Prättigau liegt nicht gerade in der Ebene, und er wählte für morgens eine Route die mir nicht gerade den ganzen ‘Schnauf’ nahm. Als wir wieder zurück waren, erwachte schliesslich auch langsam die Sonne, und man sah die Berge mit dem weissen ‘Zucker’ darauf.

Aussicht vom Gateway Buchen im Prättigau
Als alle auf den Beinen war gab es ein deftiges ‘ZmoMi’, während im Hintergrund der Gateway lief, und scheinbar auch bereits andere auf den Beinen waren, und ihre QSO’s abhielten.
Nachmittags war es Zeit den Kessel wieder zu befüllen, und einen letzten Check des Gateway’s zu machen. Da stellten wir fest das der nicht mehr lief ?
Schliesslich fanden wir heraus das der FRN System Manager wieder down war, und der Raspberry Pi sich nicht mehr am FRN anmelden konnte. Trotzdem brachen Thedy und ich unsere Zelte ab, verabschiedenten uns von Claudia und Hans, und fuhren wieder ins Unterland.

Noch einmal vielen Dank für die Gastfreundschaft an Claudia und Hans.
Wir werden sicher nicht das letzte mal bei Euch gewesen sein, auch im Sommer werden wir mal auf die Alp kommen, und dort auch etwas zum ‘basteln’ finden !


Kommentare

Mobile Werkstatt im Prättigau aufgeschlagen — 2 Kommentare

  1. Bereits hat Hans (Alpenfox 66) das ‘Kabelgnusch’ überarbeitet, womit der Gateway dem Prototyp-Stadium entwächst ;-)

    Nach Überarbeitung durch Hans ist der Gateway aus dem Prototyp-Stadium

    Bin gespannt wie der den tut, wenn der FRN System Manager mal wieder läuft…

  2. Natürlich läuft der Gateway Buchen nun mit dem Raspberry Pi.
    Heute erhielt ich von Hans noch ein Foto mit einem Bild des Gateway’s :

    Der 'Geigenkasten' mit dem Gateway Buchen

    Alles hat der Hans in einen ‘Geigenkasten’ verbaut, um ihn auch praktisch mitnehmen zu können…

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

Du kannst folgende HTML-Tags benutzen: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <strike> <strong>