Auf nach St.Gallen…

…ging es heute dank Werner (DDJ), Raumbetreiber von Freie Funker Ch auf dem FRN-Server frn.wasnlos.ch !
Den bereits vorgestern Abend wurde klar das seine Reise leider nicht ins Appenzell weiter führen konnte. Darum bot er mir an mit mir zusammen nach St.Gallen zu reisen, um dort gewisse Arbeiten für Gateway’s zu erledigen.
Darum versuchte ich gestern einen CB-Gateway probehalber bei mir zu Hause zum laufen zu bewegen, was ich auch nach einigen Stunden nicht schaffte. Sehr wahrscheinlich war die Antenne zu nah am Interface.
Sowohl nach Rücksprache mit der Person bei welcher dieser Gateway hätte stehen sollen, wie aber auch weiteren Personen, wuchs in mir die Erkenntnis es trotzdem zu versuchen.

So traffen wir ca. um 12:30 Uhr in St.Gallen ein, wo uns Hans (Nautilus 75) bereits ungeduldig zu diesem gewagten Abenteuer erwartete. Kurze Begrüssung, Werner und Hans einander bekannt gemacht, legten Hans und ich los den CB-Gateway mal Testweise auf zu bauen. Bis auf ein kleines Problem mit der Remote-Steuerung klappte das zügig. FRN-Client vom Gateway gestartet, der Blick von mir auf die rote TX-LED des Interface -> HIER klappt es ?
Genau da hatte ich zu Hause immer wieder Probleme, das die rote TX-LED nach der Durchsage ‘Du bist verbunden mit dem Raum Deutsch’ nicht mehr ausging, dafür aber die orange LED die anzeigt ob der PC die USB-Verbindung zum Interface noch hat !
Also in einen anderen Raum umgezogen und hin und her getestet, es funktionierte.
Die Freude darüber war RIESIG !
Nun also herunterfahren, die Sachen da hin verbaut wo sie Hans haben wollte. Und auch so funktionierte der CB-Gateway von Hans. Bei der weiteren Feinjustierung bemerkten wir allerdings auf ein mal das doch die rote TX-LED weiter leuchtete, obwohl eigentlich nichts mehr hätte gesendet werden sollen. Allerdings bleib die orange USB-LED auch an, was mich trotzdem zuversichtlich stimmte. Den davon bin ich überzeugt, das Hans dieses Problem in nächster Zeit alleine lösen wird.
Neben QSL-Karten…

Nautilus  (sein eigenes QSL-Kärtchen von Nautilus 75 'Hans' zur Veröffentlichung erhalten)

…wurden natürlich auch noch weitere Ansichten, Ideen und Erfahrungen ausgetauscht.
Schliesslich knurrte allen der Magen, und Hans lud Werner und mich zum Mittagessen ein (DANKE Hans) !
Danach mussten wir uns leider wieder von Hans verabschieden, den es wartete bereits der nächste Termin.
So ging es durch die Stadt St.Gallen zu Ralph (Passaia 75), bei welchem das alte nicht mehr taufrische Albrecht Tectalk Pro XL und das Interface ausgetauscht werden sollte.
Dabei nahm die Kabel-Entwirrung noch die meiste Zeit in Anspruch ;-)
Aber auch da klappte alles wie am Schnürchen, sodass wir bald die Rückreise nach Baldingen antretten konnte. Und da ich nun wieder viel Geld im Sack hatte sponsorte ich dem Werner ein sogennantes Pickerl, oder da St.Gallen und Baldingen in der Schweiz liegen, könnte man auch Autobahnvignette sagen. Womit Werner nun auf die Autobahn durfte, wo wir bis kurz vor Winterthur auch zügig vorankamen. Dank Werner’s vorausschauender Fahrweise, konnte das Tempo normal reduziert werden, als wir um 17:50 Uhr kurz vor Winterthur in dieses Hagelwetter gerieten :

Dies kostet uns vielleicht 10 Minuten, aber bei der Ausfahrt Wülflingen mussten wir von der Autobahn, um über Hauptstrassen nach Baldingen zurück zu kommen.

Vielen Dank an Werner der mir das Angebot zu dieser schnellen Möglichkeit gemacht hat, und diesen Einsatz mit mir durchgezogen hat ! Aber auch seiner Frau Nelly zu Hause bei Freising (München), die ihr Vertrauen schenkt.

Aber auch dem Hans und Ralph das Sie bei diesem spontan ‘Angriff’ mitgemacht haben.

So hoffe ich das es jedem etwas gebracht hat, sodass er heute Abend zufrieden einschlafen kann ;-)


Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

Du kannst folgende HTML-Tags benutzen: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <strike> <strong>