Erfahrungsbericht CB CRT 2000

Etwa zeitgleich als Team sein Expert-1 ankündigte, und nun auf den Markt brachte, erschien auch dieses neue Multinorm CB-Mobil-Funkgerät von CRT.
Im Gegensatz zum Team Expert-1 findet man auf der Herstellerseite im WEB bereits das CRT Programmierkit zum CRT 2000 (für Windows-PCs), mit dessen sich alle Einstellungen bequem verwalten lassen. Auch gibt es bei CRT nur eine Version, nämlich mit dem eingebauten CTCSS/DCS Modul.
Eine Diskussion und die Unterschiede zwischen den beiden fast baugleichen Geräten findet man HIER.
Meine Liste mit den CTCSS und DCS unterstützenden CB-Geräten konnte dank diesem Gerät erweitert werden.

CRT 2000 CB Multinormgerät

Ausstattung

  • CB-Multinorm
  • Betrieb an 12 oder 24 Volt Gleichspannung möglich
  • erweiterbar für Exportzwecke
  • dimbares TFT-Farbdisplay
  • integrierte SWR-Meßbrücke
  • gleichzeitige Kanal- und Frequenzanzeige
  • S-Meter digital dargestellt
  • einfache Menüführung durch Soft-Buttons und graphische Darstellung
  • 8 Speicherkanäle
  • Anzeige der Betriebsspannung mit Überwachung
  • RF-Gain-Regelung (Empfängerempfindlichkeit)
  • Noise Blanker
  • Kanal 9 und 19 – Schnellzugriffs-Tasten
  • eingebauter Roger Beep (abschaltbar)
  • CTCSS/ DCS De- und Encoder
  • DTMF Decoder
  • automatische und manuelle Rauschsperre
  • Kanalsuchlauf (Scan) bei dem auch einzelne Kanäle ein- ausgeschlossen werden können
  • Zweikanalüberwachung Dual Watch
  • Kanal 9 und 19 – Schnellzugriffs-Tasten
  • Hi-Cut Tonblende
  • TOT Sendezeitbegrenzung (einstellbar)
  • automatische Abschaltung (APO) einstellbar
  • speicherung individueller Kanaleinstellungen (AM/FM, NB, CTCSS/DCS) für jeden einzelnen Kanal.

Lieferumfang

  • CB-Funkgerät
  • Mikrofon mit Westernstecker 8polig
  • Halterung und Montagematerial
  • DC-Anschlusskabel
  • Anleitung mehrsprachig

Zu kaufen bei

Meine Erfahrungen mit diesem Funkgerät

Turi und meine Wenigkeit haben dieses Funkgerät versuchsweise auch als CB Gateway getestet, und kann es für diese Anwendung ABSOLUT empfehlen ! Den als eines von wenigen CB-Funkgeräten schaltet es beim abziehen des Mikrofons den internen und externen Laustsprecher nicht aus.
Hier die Steckerbelegung der Mikrofonbuchse für dieses CB-Funkgeräte.
Wie dieses Funkgerät an das von uns verwendete USB-Interface FFN V2.0 angeschlossen werden muss, siehst Du auf folgender Skizze :
CRT 2000 an USB-Interface FFN V2.0

Positiv

  • CTCSS/DCS integriert
  • Kanal Suchlauf (Scan) bei dem auch einzelne Kanäle ein- ausgeschlossen werden können
  • Eingabe von verschiedenen Codes (CTCSS, DCS, DCSi) für Senden und Empfangen getrennt möglich
  • Speicherung individueller Kanaleinstellungen (AM/FM, NB, CTCSS/DCS) für jeden einzelnen Kanal.
  • DTMF-Ton Generator (um z.B. FRN-Gateway in andere Räume zu verschieben)

Negativ

  • nicht ganz einfach bis die CTCSS/DCS Einstellungen am Gerät selbst getätigt sind.

Resume

  • Dieses CB Funkgerät eignet sich hervorragend für den Einsatz als FRN Gateway !
  • kann für FRN Benutzer wie aber auch zum ‘normalen’ Funken absolut empfohlen werden !
  • Mit dem optional erhältlichen Programmierkit lassen sich Funktionen hervorragend konfigurieren.

 


Kommentare

Erfahrungsbericht CB CRT 2000 — 3 Kommentare

  1. Mittlerweile hat Turi (Usumbara 79) dieses Funkgerät beim Lieferanten abgeholt.
    Natürlich wurde das Teil auch gleich mal ausprobiert.
    Nachdem er es geschafft hatte, das Gerät auf die grössere Anzeige des Kanales umzustellen, sehen nun auch die etwas in die Jahre gekommenen, auf welchem Kanal Sie sich befinden ;-)

    Irgendwann hörte ich Ihn über FRN meinen Rufnamen aufrufen.
    Da bei mir aber eh gerade alles drunter und drüber ging, rief ich Ihn per Handy an.
    Er meinte das das Gerät soweit mal einen soliden Eindruck macht.
    Gewöhnungsbedürftig sei aber sicher die Lautstärkeregelung, die nicht direkt mittles Drehknopf möglich sei.
    Schnell kam er zum Grund des Aufrufes, da dem Gerät leider nur eine Bedienungsanleitung in französisch und englisch beiläge. Er aber bereits im Internet nach was deutschem gesucht habe.
    So konnte ich ihm mittels zusenden einer deutschen Bedienungsanleitung, nicht von diesem aber einem ähnlichen Gerät, hoffentlich weiterhelfen…

  2. Soeben mit der Hilfe von Turi (Usumbara 79) die ersten vorbereitenden Test’s gemacht, um selbsgemachte Erfahrungen zu erhalten, ob sich dieses Gerät auch als Gateway einsetzen lässt.

    Dabei interessierte mich wie sich dieses Funkgerät verhält wenn das Originalmikrofon abgesteckt wird, ob der Ton über den externen 3,5mm Klinkenstecker noch immer zu hören ist ?
    Dies verlief positiv.
    Auch bat ich Turi noch zu probieren ob er ein gewöhliches LAN-Kabel, an den als RJ-45 verbauten Mikrofonanschluss einstecken könne ?
    Auch dies verlief positiv.

    So das ich nun mal ein Kabel zusammen basteln kann, um eines unserer USB-INTERFACE FFN V2.0 für weitere Test’s daran anschliessen zu können…

  3. Heute vormittag kam Turi mit seinem CRT 2000 bei mir zu Hause vorbei.
    Den ich hatte bereits gestern mal ein Testkabel vorbereitet um dieses Funkgerät an das USB-Interface FFN V2.0 zu kriegen :

    Testkabel um das CRT 2000 mit dem USB-Interface FFN V2.0 zu verbinden

    Ich weiss sieht nicht gerade Profimässig aus, aber als hätte ich es geahnt funktionierte es eben nicht gleich auf Anhieb. Hatte ich gestern die drei ersten Pin’s durchgeläutet, dachte ich das die Logik klar sei…
    Und heute wurde ich eines besseren belehrt !
    Aber schliesslich klappte es im zweiten Anlauf.
    Turi und ich waren erstaunt wie genau die Einstellung von meinem Stabo XM4006e passten :lol: So musste ich nichts umstellen und das ganze konnte im positiven Sinne als getestet abgehackt werden.
    Eine Skizze wie man es verdrahten muss habe ich im Beitrag eingefügt.
    Dann wünsch ich gutes gelingen, und besten Dank an Turi für das zur Verfügung stellen.

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

Du kannst folgende HTML-Tags benutzen: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <strike> <strong>