FRN-Serverbetreiber zu alt ?

So langsam hab ich das Gefühl das der Serverbetreiber des FRN-Servers frn.packet.ch und dessen Backupservers baldi.selfhost.me doch zu alt für sein Hobby ist ?

Gestern Abend von Dirk die Info erhalten das für die “neue FRN-Welt” eine neue Java FRN-Server Version verfügbar sei. Bei dem neuen Release 2018.02.08.1928 wurden folgende Verbessungen implementiert :

  • Umfangreiches Refactoring des Quellcodes.
  • Das Übertragungsprotokoll, insbesondere im Hinblick auf die Sprachübertragung, wurde komplett überarbeitet.
    Der selten auftretende Effekt beim Reconnect aller FRN-Clients eines FRN-Raumes, wenn eine Sprachübertragung durch einen FRN-Client erfolgt, der eine instabile Internetverbindung hat, sollte nicht mehr auftreten.
  • Beim Neustart des zentralen FRN_SystemManagers führen die zu diesem Zeitpunkt verbundenen FRN-Clients nun unbemerkt im Hintergrund einen Reconnect durch. Sogar während einer Sprachübertragung.
  • Der FRN-Server hält alle FRN-Clients, die seit Programmstart verbunden waren, in einem internen Cache, damit sie sich wieder verbinden können, auch wenn der SystemManager-Server ausnahmsweise offline sein sollte.
  • Der Papagei im Testraum zeichnet nur noch maximal 20 Sekunden einer Testübertragung auf.

Also im minimum 4 gute Gründe diesen Release so schnell wie möglich herunter zu laden und zu installieren. Diese erst mal auf dem Backup-FRN-Server (baldi.selfhost.me)installiert, da hier im Normalfall keine Clienten verbunden sind.
Als dies geschehen war, und dieser auch kurz geteste war, verband ich mich mit dem Hauptserver (frn.packet.ch), hier sah ich das auf einem Raum noch QSO’s standfanden. Natürlich wollte ich diese nicht unterbrechen, startete aber mal die Windows Updates. Welche nach dem Abschluss einen Neustart des Servers verlangten. Als ich sah das keine QSO’s mehr stattfanden, wurde noch der neue Release für den Java FRN Server auf der “neuen FRN_Welt” installiert. Danach musste auch der Server der “alten FRN-Welt” beendet, und alle Crosslink Clients beendet werden. Nun konnte ich den geforderten Neustart des gesamten Servers durchführen.

Da ich bereits vorher noch an anderen “Projekten” arbeitete und da auch meine Aufmerksamkeit gefordert war nahm der nächste “Bock” den ich schoss seinen Lauf :-(
Irgendwann war ich müde, und es zog mich in die Welt der Träume.

Nachdem aufwachen heute morgen, der maus meines PC’s einen “Schupf” gegeben sah ich gleich folgendes Fenster (noch ohne meine Meldung) :

Anfrage wegen nicht laufendem FRN-Server auf der 'alten FRN-Welt' vom 08.02.2018

Auch wenn die Hirnwindungen noch etwas Morgentrunken waren, ist es mir wie Schuppen von den Augen gefallen was ich vergessen hatte :oops:
Da ich daran bin den Aufwand mit der “alten FRN-Welt” auf Null zu senken, existiert für diesen bereits seit einiger Zeit kein Backupserver mehr ! Weshalb Benutzer auf diesem die ganze Nacht ins leere liefen !
Auch der Hauptserver der “neuen FRN-Welt” war nicht gestartet, aber bei diesem Griff der Backupserver.

So machte ich mich nun aber daran die ganzen Programme wieder zu starten.

Als ich dies erledigt hatte, sah ich im Forum der “neuen FRN-Welt” das in dieser Nacht bereits das nächste Release 2018.02.09.0412 veröffentlicht wurde. Dazu folgendes :

  • Seit der letzten Version, im Falle einer Sperrung von FRN-Clients, die über die internen Block- oder Zugriffslisten des FRN-Servers konfiguriert werden kann, wurde die Meldung “Zugang verweigert” nicht mehr angezeigt. Der betroffene FRN-Client wurde weiterhin wie gewünscht blockiert, aber die entsprechende Meldung erschien nicht mehr. Dieser kleine Anzeigefehler, der nur die FRN-Server betraf, die Block- oder Zugriffslisten verwenden, wurde nun behoben.

Also hiess es diesen Release auch noch auf dem Backupserver, und danach auf dem Hauptserver zu installieren. Was natürlich heute morgen nochmal zu einem kurzen Unterbruch auf der “neuen FRN-Welt” führte.

Auch diesmal bleibt mir nur mich bei allen Benutzern auf unserem Server, für die Unannehmlichkeiten zu entschuldigen.

Nach meinem letzten “Bock den ich geschossen” habe, zweifle ich momentan schon an mir und meiner Vergesslichkeit :oops:


Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

Du kannst folgende HTML-Tags benutzen: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <strike> <strong>