Über diese Seite

Warum gibt es diese Seite ?

Diese Frage zu beantworten ist nicht gerade einfach, ich denke die Idee ist bereits 30 Jahre alt !
Wie ich bereits auf der Seite “über mich” geschrieben habe fing ich damals mit dem Hobby “Computern” an. Anno dazumal wurde mir gegenüber bereits von Kollegen Befürchtungen wegen vereinsamung bei diesem Hobby ausgesprochen.
Bereits dazumal verstand ich diese Befürchtungen nicht, den es gab mit dem 64er natürlich auch Nächte die ich mit Kollegen beim Gamen verbrachte.
Aber Computer faszinierten mich nicht weil man damit spielen konnte ! Ich wollte an diese Kisten immer soviele Sachen wie irgendwie möglich anhängen. So war der “Brotkasten” bereits dazumal bei mir zu Hause eine Informationszentrale wo ich gerade wieder am Party machen war. Jeder Kollege hatte bei meiner Wohnung einen eigenen Klingelcode, anhand dessen der 64er mit SAM Reciter dann versucht hat mitzuteilen wo ich gerade bin. Und wenn ich zurückkam wusste ich wer wann an der Haustüre stand. Neben den Computern entdeckte ich auch CB-Funk als Hobby, und halb Embrach babelte sich Abends in den Schlaf. Und die einen konnten es nicht lassen und übertrugen sogar ihr Schnarchen während der Nacht ! ;-) Bereits mit dem 64er betrieb ich eine sogenannte Mailbox im Computer-Bunker in Embrach.Danach gab es dann die Atari-Zeit im Kuhstall, hier wurde die Software Multimilestone BBS entwickelt. Mit dieser war es möglich nicht nur eine Linie zu bedienen sondern deren 4 (der Atari TT hatte 4 seriell Schnittstellen), und natürlich konnte sich auch noch jemand an der Console einloggen. Danach folgte die Schopfzeit.
Der Schopf im Jahre 1998Unser Hochleistungsgrill im Schopf
Auch hier wurde Kommunikation unter den 30 Leuten gross geschrieben, man traff sich zum grillieren, Party’s wurden gefeiert, oder man unternahm miteinander Ausflüge. Auch hier waren Computer zugange die zum einen als Alarmanlage dienten, aber auch für die Kommunikation mittels Packet-Radio per CB-Funk, mit einem Gateway der Meldungen auf das Internet.
Ich für meinen Teil verabschiedete mich im Jahre 1998 als wir den Schopf nicht mehr nutzen konnten, und wollte mich mal mehr um mich kümmern. Der Schopf zog um nach Freienstein, wo er sich auch heute noch befindet. Und auch heute trifft man sich da unternimmt etwas miteinander, und redet und redet…
Ich zog 2003 mit meiner Lebenspartnerin zusammen in ein eigenes Haus in Baldingen im Kanton Aargau. Auch hier konnte ich doch nicht einfach einen Computer in Form eines Windows PC für nichts laufen lassen. Neben E-Mailserver (der mittlerweile nicht mehr nötig ist), einem Mediaverzeichnis (für alle Bilder und Musik), begann ich mit Homeautomation auseinander zu setzen. Gefunden habe ich dafür das IP-Symcon welches ich alls DIE Hausautomtisierungsoftware schlecht hin bezeichnen möchte, da ich damit die verschiedensten Geräte, Sensoren,Aktoren steuern kann.
Zischendurch hatte ich mal einige Bienenvölker, und hier gab es dann die erste Webseite auf der Besucher die Kamera vor der An/Abfluschneise steuern konnten. Diese Seite wurde aber mangels einem Backup und nach dem ich auch keine Bienen mehr hatte wieder aufgegeben. Anfang 2011 fragte mich der Sohn meiner Schwester wegen einer WEB-Seite für ihr Berggasthaus Heimritz an. Und als ich bei den Unwetter 2011 im Kandertal dann den Sumpf der Informationspolitik mitbekam, war dies sicher einer der Gründe eine eigene Seite zu erstellen. Das ich nicht die Seite von der Familie für Fälle von mir beanspruchen wollte war eine weiterer Aspekt den mich zum erstellen einer eigenen Seite veranlasste.

Was ich den letzten 30 Jahren im Bereich der Dienstleistungen erleben musste, geht auf keine Kuhhaut rauf !
Und wenn ich im Netz rumstöberte fand ich kaum kritische Seiten !? Wenn dann sind Sie von Beobachter usw…
Ich finde einfach es wird langsam Zeit das gewisse Missstände veröffentlicht werden !
Den wenn z.B. eine Firma XY in ihren Rechnungen “Werbebroschüren” beilegen das z.B. die Rufnummernanzeige des anrufenden in der ganzen Schweiz verfügbar sei, dann ist das schlicht gelogen ! Ich weis von Leuten die darauf hin ein neues Telefon kauften und dann von der Hotline erfuhren das es bei ihnen eben nicht funktioniere !
Aber auch die betroffenen Leute sollten mal endlich erwachen, und vielleicht mit Hilfe dieser Seite, erfahren das Sie absolut nicht die einzigen sind !
Oder wer kennt Sie nicht die sogenannten Hotlines, von denen man sicher nicht Hilfe zu seinen Problemen erwarten kann, da Sie dazu da sind die Kunden hinzuhalten und zu beruhigen (meine Meinung) !
Aber so ist der Anfang und den muss jeder gehen ! Und bitte alles protokollieren !
Aber nach einer gewissen Zeit wenn es wirklich nichts nützt, soll man sich die Zeit nehmen und die Sache irgendwo veröffentlichen ! Nach einer gewissen Zeitspanne finden es die angebrangerten nicht gerade geschäftsfördernd, wenn Sie davon im Internet lesen müssen, und vielleicht kommt dann endlich was ins rollen…

!!! Aber WICHTIG bleibe sachlich und ehrlich !!!

Den davon bin ich mittlerweile überzeugt, nur so kann die Service-Wüste-Schweiz wieder auf den richtigen Pfad geführt werden, und die Werbeversprechnungen hören (hoffentlich) auf !


Seite Drucken Seite Drucken