“Alter” FRN System-Manager nicht erreichbar ?!

Leider zeigt mein Hauptserver für die “alte FRN-Welt” an das der SystemManager wieder mal nicht mehr erreichbar ist :

Systemmanager von der 'alten FRN-Welt' am 14.10.2017 nicht erreichbar

Auch Dirks FRN SysmanChecker zeigt das der “Original SystemManagerServer” leider Offline ist :

FRN-SysmanChecker von Dirk meldet auch SystemManager ausfall des Original FRN-Systems

Also bitte nicht wundern wenn der System-Monitor auf der “alten FRN-Welt” durch anklicken dieses Icons FRN-Client verfügbare Server anzeigen/auswählen leer bleibt, oder keine Verbindung zum gewählten Server hergestellt werden kann :!:

Leider sind diesmal auch zwei Crosslink’s die die Übertragung vom alten auf das neue FRN-System sicherstellen betroffen, sodass ich “Zugang verweigert” erhalte :-(
Zum einen für den Raum Deutsch :

'Zugang verweigert' im Raum 'Deutsch' für den Crosslink vom Original-FRN auf das Alternate-FRN

Und zum zweiten für den Raum Freie Funker Ch :

'Zugang verweigert' im Raum 'Freie Funker Ch' für den Crosslink vom Original-FRN auf das Alternate-FRN

Für mich bleibt leider nichts anderes als abwarten übrig…

Update vom 07.11.2017 um 22:00 Uhr

Der System-Manager auf der “alten FRN-Welt” läuft wieder :-P
Die GatewayList.xml und web_cast.xml wird allerdings noch immer nicht erneuert :-(

Mini Jumpstarter/Powerbank > Produktbeschreibung

Heute kriegte ich per Mail eine Anfrage ob dieses Angebot für einen Raspberry Pi Gateway als Stromversorgung zu gebrauchen sei :

Mini Jumpstarter/Powerbank mit nicht logischen technischen Merkmalen

Im Beschreibungstext ist mir aufgefallen das man das Teil zum Überbrücken von Fahrzeugen mit bis 2,5 ccm (Oberes rotes Rechteck) verwenden könne :?:
Also für Modelfahrzeuge :?:
Unten in der Produktbeschreibung steht dann allerdings das es zum Überbrücken von Fahrzeugen mit bis zu 2500 ccm verwendet werden kann :!:

Dies ist doch ein elektronisches Gerät, wieso um Himmels willen werden da Angaben von Hubräumen gemacht :?:

Vor allem nähme es mich, gerade wegen der an mich gestellten Frage, eher Wunder wieviel ich an der USB-Buchse ziehen kann. Den für den Raspberry müssten da 2 Ampere zur Verfügung stehen ! Doch leider kann ich das nicht von den Bilder entziffern, und auch eine Bedienungsanleitung ist leider nicht einsehbar.

Deshalb muss ich dem Anfrager eine Aussage schuldig bleiben…

“Alter” FRN System-Manager nicht erreichbar ?!

Nachdem auf der “alten FRN-Welt” die GatewayList.xml und web_cast.xml bereits seit 11.07.2017 vom SystemManager nicht mehr aktualisiert werden :

Letztes Update der GatewayList.xml vom SystemManager auf 'alter FRN-Welt' am 11.07.2017

Nun zeigt mein Hauptserver für die “alte FRN-Welt” noch an das der SystemManager nicht mehr erreichbar ist :

Systemmanager von der 'alten FRN-Welt' am 14.10.2017 nicht erreichbar

Also bitte nicht wundern wenn der System-Monitor auf der “alten FRN-Welt” durch anklicken dieses Icons FRN-Client verfügbare Server anzeigen/auswählen leer bleibt, oder keine Verbindung zum gewählten Server hergestellt werden kann :!:

Update vom 18.10.2017 um 14:30 Uhr

Scheinbar hat jemand den System-Manager auf der “alten FRN-Welt” wieder angeschubst :-P
Aber leider werden die GatewayList.xml und web_cast.xml noch immer nicht erneuert :-(

Öpfelchüechliässe 2017

Auch das diesjährige “Öpfelchüechli”-Essen gehört der Vergangenheit an.
Da auch dieses Jahr dieser Anlass bei uns zu Hause stattfinden sollte, machten wir uns bereits am Donnerstag bei noch schönem Wetter daran die schlecht-Wetter-Hardware aufzustellen :

Konstruktion gegen Regen auf unserer Rasenfläche

Gegen Abend ging ich mit meinem Traktor und Anhänger in den Schopf um dort Festtische, Stühle, Gasrechaud und Pfannen holen.(Danke Turi)
Als ich wieder zu Hause war und ein Rauchopfer darbringen wollte sah ich die Blache nicht mehr 8-O
Wegen des Windes rissen die Ösen welche am Dachvorsprung mit Hakenschrauben befestigt waren aus, und die ganze Konstruktion lag bei den Kirschbäumen unten in der Wiese :-(
So musste am Freitag neben anderem Material auch eine neue Blache besorgt werden, und das ganze bei Regen wieder aufgestellt werden.

Am Samstag den 7. Oktober war dann Zeit die Deko auf die Tische und Kaffemaschine und Getränke an Ihren Platz zu bringen, und schliesslich die Boskop-Äpfel zu rüsten, was wegen der tieffliegenden Apfelkerne immer ein grosser Spass ist :-P
Um 15:30 Uhr waren wir bereit.

Kurz nach 16 Uhr traffen auch bereits die ersten Gäste ein.Diesmal auch von weiter her als auch schon, durften wir eine Delegation aus dem Thurgau, wie aber auch aus dem Schwarzwald (hat mich besonders gefreut), bei der Vernichtung der nicht EU-tauglichen Boskop-Äpfel begrüssen ;-)

Die letzten Öpfelchüechli einen Tag später ;-)

Bis auf Regula und Timo am “Herd” konnten wir diese Köstlichkeit geniessen und untereinander interessante Gespräche führen.

Diesmal wurden ca. 15 Kilo Äpfel und 6 Liter Vanillesauce “vernichtet”

Besten Dank an Regula, Timo und Thedy für Ihren Einsatz.
Auch den Gästen aus nah und fern möchten wir für Ihr kommen danken.

Natürlich hab ich wieder vergessen Foto’s zu machen, daher musste ich das am Sonntag noch nachholen.
Trotzdem noch ein paar Bilder, zum Beispiel von der Tischdeko :

Tischdeko zum Öpfelchüechli-Essen

Oder was aus dem übrigen ‘Teig’ am Sonntag noch geworden ist :

Omlette in der Bratpfanne

Nämlich Omletten :

Dafür gab es aus dem 'Teig' auch noch Omeletten

Auch die übrig gebliebenen Apfelringe wurden von Regula zum Schluss noch zu feinem Apfelmus verarbeitet, und tiefgefroren.

Obergünstig Funken

Bereits gestern liess es das herrliche Wetter kaum zu den ganzen Tag zu Hause zu bleiben. Dennoch werkelte ich gestern bis um die Mittagszeit noch an dieser WEB-Seite herum. Dann noch etwas zu Mittag gegessen, war es allerdings höchste Zeit, noch eine kleinigkeit Futter in den Anhänger zu laden, und den Traktor vor diesen zu spannen. Bereits einige Zeit vorher überlegte ich mir auf welchen Hügel ich gehen könnte, allerdings eine klare Entscheidung stand noch nicht fest. So fuhr ich Richtung “Lägere” los, als ich mich allerdings oberhalb von Schneisingen, an dem von mir auch schon benutzten Grillplatz beim Wasserreservoir, vorbei fahren wollte musste ich mich um die parkierten Autos schlängeln. Da ich aber so schnell wie möglich das schöne Wetter geniessen wollte entschloss ich mich gleich in der nähe auf einem unbewaldetem Feldweg Standort zu beziehen :

Standort zum Funken vom 23.09.2017 bis 24.09.2017

Kaum am Platz angekommen wurde die Antenne auf den Mast gepflanzt, und dieser ausgefahren :

Mein Funkgespann auf der grünen Weide

Kaum das erste mal dem Kanal 40 FM aufgerufen, erhielt ich auch bereits Antwort, womit bis in die Nacht die Funkerei kein Ende nahm :-P
Zwischendurch auch versucht irgendwie auf die Iddaburger Packet-Radio Station (HED420) zu kommen, was mir ein weiteres mal leider verwehrt blieb. Von diesem Standort klappte es aber ein wenig besser auf den Hessenbohler-Node (HEP240), sodass ich von ihm mal wieder den Loginbildschirm erhielt. Aber ein weiterconnecten auf den Iddaburger blieb mir denoch versagt.
Gut klappte es aber mit den Packet-Radio Stationen HEM240 auf dem Ruswilerberg, und der HEM254 auf dem Albis.

Natürlich darf nicht unerwähnt bleiben das auch meine Livecam vom mobilen Funkshack in Betrieb ist ;-)

Heute morgen ging es mit weiteren QSO’s weiter, wie es gestern geendet hatte.
Um 8 Uhr kam Regula mit unserem Hund vorbei, und wir konnten bei schönstem Wetter unseren morgendlichen Spaziergang absolvieren. Nachdem die beiden gegangen waren, konnte ich wieder ein paar QSO’s absolvieren, bis mich gegen Mittag noch Markus (Delta Radio 79) mit seinem 2 besuchte.
Nachmittags nachdem sich die beiden verabschiedet hatten, bemerkte ich das etwas mit der Livecam nicht in Ordnung war. Allerdings war das Problem schnell gefunden, den das Mobile-Datenabo für den Monat September ist aufgebraucht :oops:
Ist in diesem Monat auch nicht verwunderlich, war ich doch jedes Wochenende irgendwo auf einem Hügel, und dann noch die Livecam die doch einiges an Daten generiert.

So machte ich mich eben an das zusammenräumen meines ganzen Equipments, und tratt den Heimweg an.

Auch dieses Wochenende wird sicher wegen des schönen Wetter’s in sehr guter Erinnerung bleiben.
Genial wär solches Wetter auch letztes Wochenende am CB-Herbstcontest gewesen ;-)