Ableger vom gelben Bienenvolk erstellt

Bereits vor ca. einer Woche habe ich beim gelben Volk eine belegte Weiselzelle gefunden, diese hatte ich entfernt um das Schwärmen zu verhindern.
Zudem wollte das gelbe Volk die 4 Honigmittelwände die ich Ihnen zum ausbauen und Füllen mit Honig gegeben habe nicht ausbauen !
Als ich heute mit @marco meine beiden Bienenvölker wieder durchsah, hatte das gelbe Bienenvolk bereits wieder Weiselzellen erstellt. Also kam ich zum Schluss das ich aus diesem Bienenvolk einen sogenannten Ableger erstelle will.
Den sehr wahrscheinlich würde sich ein natürlicher Bienenschwarm bei uns in den höchsten Ästen der Bäume am Abhang absetzen. Und da ich keine Lust auf halsbrecherische Schwarmfang-Aktionen habe, gefällt mir die Methode einen Ableger zu erstellen um einiges besser ! Das Magazin dafür steht schon seit geraumer Zeit neben den anderen bereit, und ist nun also auch bezogen (rot umrandet).

Ableger erstellt

Das neue blaue Volk erhielt vom gelben Volk sechs Brutwaben mit drei Weiselzellen, wovon zwei Weiselzellen besetzt sind ! Zusätzlich erhielten sie noch eine Mittelwand als Steigwabe. Natürlich hat es auf den sechs Brutwaben auch viel Futter. Den wenn ein Ableger am gleichen Standort erstellt wird, von welchem die Ablegerwaben kommen, dann kehren die Flugbienen wieder in das alte Volk zurück. So würde der Ableger ohne Futter verhungern. Im Ableger verbleiben also nur die sogenannten Stockbienen, die sich um die Brut kümmern und so das überleben des Ablegers sichern. Auch kommen nach einer gewissen Zeit auch wieder Bienen als Flugbienen im Ableger nach, die wissen wo Sie zu Hause sind, und somit wieder Pollen und Nektar eintragen. Wenn alles glückt schlüpft eine der beiden Bienenköniginen, die dann auf den Hochzeitsflug geht, und hoffentlich unbeschadet wieder zu Ihrem Bienenvolk zurückkehrt. Um der Bienenkönigin das wieder finden ihres Bienenstockes wieder zu finden hat @marco einen Stein auf das Flugbrett als Erkennungszeichen gelegt.

Nun heisst es Geduld zu haben, und zu beobachten…


Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

Du kannst folgende HTML-Tags benutzen: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <strike> <strong>