Neue FRN-Welt

Neue FRN-Welt ?

Da es seit Ende 2016 einen alternativen FRN-Monitorserver/Systemmanager gibt, habe ich auf dieser WEB-Seite im Menü Projekte > Funken > Free Radio Network (FRN) zwei Einträge.

Aufgrund zahlreich wiederkehrender Ausfälle des original FRN-Monitorservers und Systemmanagers von Edwin (PA7FRN), trug sich Dirk R. mit dem Gedanken um die Zukunft des Free Radio Network. Darum entwickelte er nicht nur einen alternativen FRN-Monitorserver in Java,  sondern auch einen eigenen Java-Server, und weitere nützliche Tools.
Für das Projekt von Dirk besteht eine eigene WEB-Seite.
Seit 1 1/2 Jahren setze ich Dirk’s Alternate Java FRN-Server für unser FRN-Netzwerk ein, und finde ihn einfach OBER-SPITZENMÄSSIG-GENIAL :lol:
Warum ? Darum :

  • Unterstützt parallel eine zweite SystemManager Server Verbindung !
    Was soviel heisst wie :
    Ich brauch nur noch eine Software am laufen zu halten (und zu pflegen), und kann damit sowohl die “Neue FRN-Welt” und die “Alte FRN-Welt” parallel anbieten :lol:
    Somit brauch ich zwischen den beiden FRN-Welten auch keine Crosslink-Client’s mit Virtualaudio-Software oder zwei USB-Soundkarten mehr zu installieren.
    Zudem funktionieren als “Schmankerl” auch die systemübergreifenden Textmeldungen.
  • Für jeden Raum kann angegeben werden ob Crosslink’s und/oder Gateway’s grundlegend erlaubt sind. Oder mittels angabe der betreffenden E-Mail welche.
  • Raumbezogenes Blockieren bestimmter FRN-Clients mittells “Schlagwort” welches in den Feldern operator_name, email_address oder city vorkommen kann.
  • Der Papagei im Testraum zeichnet nur maximal 20 Sekunden einer Testübertragung auf. Dadurch keine “Radiosendungen” mehr möglich ;-)
  • Redezeitbegrenzung für jeden Raum einstellbar

Bei all diesen Möglichkeiten ist es mir unverständlich weshalb das aktuelle Release 2018.07.27.1440 NUR gerade vier (4 !) mal aus seinem Forum heruntergeladen wurde :?

Wie dieses Netzwerk aufgebaut ist, zeigt folgende vereinfachte Darstellung :

Funktionsprinzip von Free Radio Network auf der 'neuen FRN-Welt'

Der FRN-Monitorserver/Systemmanager

Zuoberst in der der Hirarchie dieses Netzwerkes steht der sogenannte FRN-Monitorserver oder auch Systemmanager. Dieser wird von FRN-Servern und FRN-Clienten unter der Adresse sysman.freeradionetwork.de ansgesprochen.
Aufgrund einer eigenen Datenbank ist dieser alternative Systemmanager in der Lage unabhängig vom originalen Monitorserver zu arbeiten, stellt dadurch jedoch auch eine Parallelwelt dar.
Dieser übernimmt zahlreiche Verwaltungsaufgaben die da wären :

  • Verwaltung der User-Accounts und der dazugehörenden Passwörter.
  • Er regelt das sich ein User nicht mehrmals unter den gleichen Anmeldedaten einloggen kann.
  • Auch die einzelnen FRN-Server werden vom Monitorserver kontrolliert.
  • Die einzelnen FRN-Server melden ihre Räume und jeden darin eingelogten User an den Monitorserver.
  • Dadurch kann der Monitorserver eine Liste mit den angemeldeten Servern und Clienten die angemeldet sind liefern.

Der FRN-Server

In unserem Fall der FRN-Server frn.wasnlos.ch auf Port : 10025.
Wobei ich natürlich gleich den von Dirk R. in Java entwickelten FRN-Server „Alternate FRN_Server“ einsetze. Natürlich könnte auch der FRN-Server von der “alten FRN-Welt” durch Anpassung mit der Software FRN_Switch wie hier beschrieben, oder von Hand wie hier beschrieben, verwendet werden.
Der FRN-Server stellt die Räume zur Verfügung, in denen sich die Benutzer, mit ihrem Client’s (PC-Client, Gateway, Crosslink und Handy-Client) unterhalten können. Die verschiedenen Räume stellen die Sammelpunkte dar, in welchen Gruppen von Benutzern, über verschiedene Themen, miteinander unterhalten können. Die einzelnen Räume fungieren dabei wie unterschiedliche Kanäle beim Funk. Anders als beim Funk besteht jedoch auf dem FRN-Server die Möglichkeit, einzelne Räume mit Zugangsbeschränkungen zu versehen, somit sind also auch z.B. private Räume konfigurierbar.
Die Kontrolle über den FRN-Server hat der Serverbetreiber.
Der Serverbetreiber hat auch die Möglichkeit für einzelne Räume die Verwaltung einem sogenannten Raum-Administrator zu übertragen. Dies kann z.B. für einen Club usw. von interesse sein, welcher somit seinen eigenen FRN-Raum betreiben möchte.
Der Raum-Administrator wiederum hat die Möglichkeit weitere Admin’s zu ernennen, welchen danach die Möglichkeit geboten wird einzelne Client’s stumm zu schalten („muten“) (dies ist hilfreich, wenn z.B. über ein Gateway Störgeräusche wie starkes QRM übertragen werden). Oder noch extremer einzelne Client’s zu sperren (wenn sich der User eines Client’s wiederholt grob daneben benimmt).

FRN-Clienten

Bei der “neuen FRN-Welt” sieht es mometan noch so aus das man für PC-Only, Gateway und Crosslink, den FRN-Clienten von der “alten FRN-Welt” installiert (siehe diesen Beitrag). Nach der Installation muss durch Anpassung mit der Software FRN_Switch, wie hier beschrieben, oder von Hand wie hier beschrieben, der FRN-Client noch auf die “neue FRN-Welt” umgestellt werden !

Alles klar ?

Wenn nicht findest Du auf dieser Seite weitere Informationen, oder Du kontaktierst mich über mein Kontaktformular, wo ich gerne bei Problemen zum Thema FRN helfe ! Oder Dich mit Rat und Tat beim einrichten Deines eigenen Gateway bei Dir zu Hause unterstütze.

Wenn Du weitere Informationen zur “neuen FRN-Welt” möchtest, kann ich Dir nur wärmstens empfehlen Dich im Forum des Projektes zu registrieren !
Womit Du dann immer auf dem laufenden bist was Dirk R. gerade entwickelt ;-)

Die Geschichte des FRN Servers Baldi (frn.wasnlos.ch) findest Du HIER.

Weiteres unter der Beitragskategorie Free Radio Network (FRN), oder in folgenden Untermenüpunkten…


Seite Drucken Seite Drucken