Funker-Wochenende Spornegg im September 2018

Unter diesem Beitrag können Fragen zum geplanten Funker-Wochenende vom Freitag 7. September ab ca.15 Uhr bis Sonntag den 9. September bis ca. 16 Uhr auf der Spornegg bei Baldingen, die von allgemeinem Interesse sind gestellt werden.
Es wird selbstverständlich versucht anstehende Fragen zu beantworten, damit nach und nach interessierte hier alles finden was von allgemeinem Interesse um das Funker-Wochenende ist.

Weitere Informationen zu diesem Event findest Du durch anklicken dieses Linkes.


Freitag 7.September

Wie angekündigt bin ich heute nach dem Mittag von zu Hause auf die “Spornegg” aufgebrochen.
Da hiess es erst mal sich Gedanken machen wie ich was am besten aufstelle. Danach ging es los mit dem ganzen “Plunder” aus dem Anhänger räumen, Pavillon aufstellen, Generator abseits positionieren, Kabel ziehen, Lichterkette an Pavillon, installieren und natürlich auch die CB-Anlage in Betrieb nehmen.
Dabei besten Dank an Regula die mir dabei half.
Seit 15:12 Uhr bin ich nun soweit bereit, das Funkerwochenende kann kommen:
Seit Freitag 7. September um 15:12 Uhr bin ich für das Funkerwochenende bereit
Natürlich hab ich auch noch das eine und andere vergessen, wie gut das ich es nicht weit nach Hause habe ;-)

Da ich heute mit dem Hobby alleine auf dem Hügel war hatte ich auch Zeit ein paar QSO’s zu fahren :
Funklogbuch vom 7.September 2018
Und wie jedes mal hatte ich als “alter Man” die erste Nacht wieder Schwierigkeiten den Schlaf zu finden.

Samstag 8.September

Zirka 10 Minuten vor dem Hahnschrei meines Smartphones erwachte ich, führte die “Katzenwäsche” durch, um wieder aus den Augen zu sehen, und kletterte eine viertel Stunde später auf mein Dieselross. Den ich musste heute nochmals in den Tierpark gehen, um dort die Enten, Ziegen und Rehe zu versorgen. Als ich zurück war hatte ich noch genügend Zeit um mein Morgenessen einzunehmen, bevor kurz danach die ersten Kollegen die das selben Hobby betreiben, auf der Spornegg eintrudelten. Ständig traffen weitere Kollegen ein, erhielten ein paar Infos, suchten Ihr Plätzchen, und stellten selbsttätig Ihre Funkanlage auf.
Für mich übrigens immer wieder interessant wie jeder für sich seine Lösung gefunden hat, um dem Hobby “Funken” zu fröhnen. Ich liebe es mir jeweils die “Anlagen” bei einer “Führung” zeigen und erklären zu lassen, wobei mir durch die jeweiligen Ausführungen vielleicht die eine oder andere Idee für meine Bedürfnisse ensteht.
Obwohl ich ein paar Foto’s geschossen habe, eignet sich mal wieder keines um es hier zu veröffentlichen, da ich auf dieser WEB-Seite vom Grundsatz ausgehe keine Fotos mit Personen darauf (ausser mir) zu veröffentlichen.
Eigentliche QSO’s schaffte ich heute kein einziges, aber immerhin konnte ich Leute die den “Festplatz” suchten per CB dahin lotsen ;-)
Trotzdem konnte ich bei sehr interessanten Gesprächen mit den anwesenden, meinen Mund nicht halten sodass meine Stimme bereits wieder recht angeschlagen tönt.
Auch erhielt ich noch Geschenke, obwohl es dazu keinen Grund gab. So erhielt ich ein CB-Funkgerät, und ein Freifunk Router.
Mit dem geschenkten Funkgerät versuchte ich diese Nacht noch eine direkte Verbindung nach Bad Neuenahr-Ahrweiler zu Dirk aufzubauen, was leider nicht klappen wollte :-(
Sonntags morgen nach 2 Uhr war es auch für mich Zeit in die horizontale zu gehen, wo ich keine 5 Minuten später im Reich der Träume landete.

Sonntag 9.September

Um 6 Uhr bin ich aufgewacht, und wurde auch bereits von unserer “feuchten Nase” begrüsst :P
Von meiner Britsche gekrabelt die Tür geöffnet, musste ich meine Augen nicht zusammenkneifen, da die Tage scheinbar wieder am kürzer werden sind. Im Gegsatz zu gestern Abend war der Platz noch herrlich ruhig, und ich konnte diesen so herrlichen morgen ganz relaxt angehen.
Gegen 7 Uhr ging es mit der “feuchten Nase” Namens Mira auf einen kleinen Rundgang um die Spornegg. Natürlich auch mit einem Hintergedanken und dem Fotoapparat bewaffnet :
Funkerwagenburg auf der Spornegg Part 1
Funkerwagenburg auf der Spornegg Part 2
Da es die Sonne noch immer nicht über den Horizont geschafft hatte, schien mein alter Fotoapparat mit den Lichtverhältnissen Probleme gehabt zu haben. Trotzdem sieht man das ein paar Funker anwesend waren, und die diversen Maste die sowohl vertikale wie aber auch horizontale Antennen vom Boden weg brachten.
Zurück bei meinem Funkanhänger packte ich den Freifunk Router aus, schloss ihn an den Generatorstrom an, und verband ihn mit LAN-Kabel an meinen Mobilerouter. Nicht das wenn der schenkende wieder hier ankommt, feststellen muss das das Geschenk noch nicht gebraucht wird ;-)
Bis um ca. 9 Uhr gingen immer mal wieder Wagentüren auf, begrüsst vom herrlichen Wetter, wurde dann jeweils der Campingtisch gedeckt und das Frühstück genossen.
Auf dem 11 Meter Band blieb es den ganzen vormittag ruhig, auch heute wohl wieder keine QSO’s.
Auf den anderen Bändern, hörte ich vor den jeweiligen Mobilen Funkshack’s immer mal wieder laufende QSO’s.
Um  ca. 11 Uhr besuchte ein weiterer Funkerkollegen unsere Runde auf der Spornegg, welcher noch ein weiteres Geschenk in Form eines Fotovoltaik-Panels übergab. Seine Funkanlage hatte ich mittels Bilder gekannt, nun konnte ich diese aber auch Live ansehen. Auch dieses Projekt ist genau auf die Bedürfnisse des Besitzers zugeschnitten, und in seiner Art einzigartig.
Nebenbei bemerkte ich bei anderen anwesenden Aufbruchstimmung, da wurden die Drahtantennen von den Bäumen gelassen und die Masten “gefällt”. Andere fragten danach bei mir nach wie lange das Funkerwochenende den überhaupt dauern würde ?
Ich erwiederte, wie bereits im voraus angekündigt, das ich sicher bis 16 Uhr hier sein werde, worauf die fragenden sichtlich beruhigt wieder in die Gemütlichkeit übergingen :-)
Was ich selbst nicht wusste war, das der Anlass schlussendlich bis nach 22 Uhr dauerte, weil bis dann noch zwei weitere Besucher bei mir waren. Und mit Ihnen weniger über das “Funken”, aber über andere Themen interessante und für mich lehrreiche, Gespräche stattfanden.

Alles in allem war dieses Funkwochenende ausmeiner Sicht nicht nur “Obergünstig” sondern mehr als genial.
Auch das Wetter war so herrlich das ich den ausgeliehenen Pavillon eigentlich nicht gebraucht hätte, aber als Lichterketten-Ständer leistet er hervorragende Arbeit ;-)
Auch wenn jeder für sein leibliches Wohl selbst verantwortlich war, musste an diesem Wochenende niemand verhungern ;-)
Am Funkerwochenende vom 7. bis 9. September 2018 musste niemand fasten
Ein Dank geht an die teilnehmenden die den Platz in vorblidlicher Sauberkeit hinterlassen haben, sodass ich am Montag beim “Fötzeli-Gang” mit Abfallsack in der Hand nichts gefunden habe :P

Spezieller Dank auch an die Abwartfamilie der Spornegg, welche schneller war als ich als ich heute Montag gegen 11 Uhr das WC-Häuschen putzen gehen wollte, und bemerkte das da jemand schneller war !
Auch von dieser Seite hörte ich keine Beanstandungen, was unser Event anging.

Protected content.


Kommentare

Funker-Wochenende Spornegg im September 2018 — 8 Kommentare

  1. Selbstverständlich werde ich auch versuchen ab Freitag 7. September ab ca. 15 Uhr auf CB FM Kanal 1 & 13 QRV zu sein.
    Um allfällig nähernden Mobilstationen, die vorbeischauen möchten, Lotsendienst zu bieten ;-)

  2. Joa, schauen wir mal. Der Contest war mir eh wurst, aber die Wurst fuer aufn Grill nicht. :) Werde wohl aber erst am Samstag zu dir auf die Spornegg kommen. Ab wann wirst du so ungefaehr dort sein?

    • Hi Venty

      Ja eigentlich bin ich vom Freitag 15 Uhr bis Sonntags ca. 16 Uhr dort. Aber Samstags morgen muss ich von ca 7 Uhr bis 9 Uhr noch in den Tierpark Bad Zurzach zu den Viechern gehen.
      Der Weg dauert noch ca 20 Minuten, würde am Samstag also heissen das ich ab 9:30 Uhr wieder oben bin.

      Gruss Aschi

    • Um Himmelswillen, ich hab ja nur geschrieben wann ich nach dem Tierpark wieder dort bin, und das heisst nicht das Du dann auch dort sein musst.
      Komm einfach wenn Du ausgeschlafen bist, nicht das ich dann einen “ulidigen” um mich habe ;-)

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

Du kannst folgende HTML-Tags benutzen: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <strike> <strong>