Amateur Funkgerät in Auto eingebaut

Nun ist es geschafft !
Silvia’s neues Amateurfunkgerät Yaesu FT-7900 für ihr ‘neues’ Auto ist montiert !
Ich muss schon sagen das ich früher in älteren Autos weniger schwierigkeiten hatte Funkgeräte einzubauen !
Heute mögen die Auto schönere Inneneinrichtungen haben aber wenn man selbst was einbauen will dann fängt die Arbeit an !

Bereits am Dienstag den 7. Oktober waren wir in Meiringen im www.radio-laden.ch um das Funkgerät und den Antennenhalter für die Reling sowie weitere Sachen abzuholen. Danach ging es noch in den Ballenberg mal wieder ein wenig rumzuschnüffeln. Am Abend montierte ich mit Regula zusammen noch den Antennenhalter, und zogen das Antennenkabel bis zum angedachten Platz des Funkgerätes. Und da wurde es auch bereits dunkel sodass wir die Arbeiten einstellten.

Die 70cm/2m Antenne
Heute ging es dann daran das Funkgerät in in der angedachten Seitenmulde zu montieren, und den ersten Test wegen des SWR zu machen. Auf 70cm kommt nichts retour, auf 2M kommt gering etwas zurück, was aber gemäss aussagen anderer Amateurfunker in Ordnung sei.

Hinten links in diesem Kästchen ist das Funkgerät
Hinten links in diesem Kästchen ist das Funkgerät
Nun ging es daran die Kabel für das absetzbare Display auf der linken seite vom Kofferraum bis zum Armaturenbrett zu ziehen. Als ich den Karton vom Absetzkit öffnete kamen da zwei Kabel zum Vorschein ?
Ups !
Stimmt, es könnte noch praktisch sein einen Lautsprecher vorne zu haben !
Aber an den haben wir nicht gedacht.
Trotzdem wurden die beiden Kabel nun mit viel Mühe durch das Auto gezogen, bis wir vorne ankamen. Nun mussten wir erst mal den genauen Platz irgendwo am Arammturenbrett oder der Mittelkonsole finden ? Das dies bei den heute gerundeten Flächen nicht ganz so einfach war muss ich wohl niemandem erzählen. Aber kurz nach Mittag war auch das erledigt und ich hätte mein Mittagessen bald kalt essen müssen ;-)

Das Display des Funkgeräts
Nach dem Essen wollten wir einen einfachen Lautsprecher mit 3.5mm Klinkenstecker auftreiben gehen, was aber unter einer Fahrzeit von einer Stunde nicht möglich war. Also gingen wir mit @Mira Gassi und danach wieder in Silvia’s Home.
Hier gab mir Silvia ein defektes PMR-Gerät das ich bis auf den Lautsprecher ausweidete und ein Klinkenstecker anlötete. Dieses ist nun mal ein provisorium bis etwas gescheiteres aufgetrieben ist.

Das missbrauchte PMR als Lautsprecher

Nun ging es daran dem Funkgerät die Relais beizubringen, zum Glück hatten wir auch noch einen Programmieradapter gekauft. Ich dachte ich könnte mit diesem alles aus dem baugleichen Gerät welches Silvia bereits zu Hause im Einsatz hat, auslesen und ins neue Geräte übertragen.
Doch ich erhielt im Display immer kurz nach dem Anfang einen Error !
Also rief ich Thedy an um mich zu erkundigen was ich wohl falsch mache ? Er meinte da die beiden Geräte wohl verschidenene Gruneinstellungen hätten, müsse ich alles vom ‘alten’ Gerät einlesen. Und auch vom ‘neuen’ Gerät solle ich zuerst alles einlesen, und nun per Copy & Paste die Kanäle vom ‘alten’ Gerät in die Liste des ‘neuen’ Geräts kopieren. Und dann alles auf das ‘neue’ Gerät übertragen. Was dann auch soweit funktionierte.
Allerdings bemerkte Silvia später das die Frequenz von Thun nicht im neuen Gerät stand. Auf dem ‘alten’ Funkgerät erscheint der Eintrag, allerdings nicht in der Kanalliste wenn ich sie vom Gerät auf den PC übertrage.
Also erstellte ich einen neuen Eintrag und übertrug wieder alles auf das ‘neue’ Gerät.
Ob es funktioniert wird Silvia früher oder später bemerken.


Kommentare

Amateur Funkgerät in Auto eingebaut — 3 Kommentare

  1. Bevor wir mit Turi die Rückreise antratten montierten Pascal und ich noch husch den Externen Lautsprecher den wir gestern von Marcel erhalten hatten. Leider passte er nicht an die Stelle an der ich das ‘umgebaute’ PMR Funkgerät hingelegt hatte.
    Also noch mal gemütlich in den Fussraum auf der Fahrerseite gelegt und das Kabel mit Pascal’s Hilfe auf die Beifahrerseite gezogen, sodass der Lautsprecher nun in der Mittelkonsole liegt.
    Das wichtigste ist das die Fahrerin nicht mit Kabel und was weiss ich beim Fahren behindert wird !

    Danke an Marcel für den Lautsprecher, auch von Silvia !

  2. Lieber Aschi

    Ich habe gerade den Bericht der Einbaus vom Yaesu FT-7900 gelesen.
    Eine saubere Sache, das Gerät so schön in dem Fach zu verstauen, aber ich sehe darin ein ziemlich gravierendes Problem. Und zwar bertrifft es die Hitzeentwicklung. Der Ft-7900 wird bei voller Leistung (50Watt) saumässig heiss. Ich habe das Gerät selbst auch. Die Kühlrippen und der kleine Ventilator kühlen das Gerät vor allem bei längeren Speaks viel zu wenig. In diesem Fach sehe ich zusätzliche Hitzestauprobleme. Irgendwann wird die Entstufe abrauchen. Es gibt als Zubehör für diese kleinen Yaesugeräte eine Zusatzkonsole Yaesu SMB 201 mit effizienterem Lüfter. In deinem oder besser gesagt Silvia’s Fall wäre das sicher sehr zu empfehlen, besonders dann, wenn Du die Sendeleistung standardmässig auf High(50Watt)programmiert hast. Es sei denn Silvia hat vor ap und an darauf kleine Würstchen zu braten.:-)))) Ich würde empfehlen, die Leistung im Auto Standardmässig auf Mid 2, sprich 20 Watt zu programmieren. Diese Leistung dürfte in den meisten Fällen ausreichen. Oft vergisst man ja die Leistung zurückzustellen. Bei voller Leistung setzt das dem Gerät arg zu. Ich will mein 7900er auch wieder einbauen. Diesmal auch mit Absetzkit. leider ist diesen gerade nicht lieferbar. Muss mich wohl etwas gedulden.

    Best 73 HB9FGW
    de Urs

    • Salü Urs

      Tja was soll ich dazu sagen ?
      War bis jetzt auch das einzige NICHT CB-Gerät das ich jemals in ein Auto einbaute. Den für mich war es nicht einfach was einzubauen was man dann nicht testen kann :? Dafür musste ich dann jeweils die Silvia holen.
      Kann Dir auch nicht sagen mit was für einer Leistung sie jeweils sendete, aber nehm an das es nicht 50 Watt waren.

      Aber gewiss ist das es das Funkgerät noch immer gibt und auch noch funktioniert, nur das Auto nicht mehr. Und nicht etwa weil es wegen zu heissem Funkgerät abgebrannt ist ;-)

      Gruss Aschi (Nepro 79)

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

Du kannst folgende HTML-Tags benutzen: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <strike> <strong>