Traktorentausch Bührer <> Deutz

Für heute war geplant das ich mit meinem Bührer UNM 4/10 nach Flaach fahre, und ihn dort gegen den Deutz D 6206 von den Schopfi’s tausche, und damit wieder nach Hause fahre.
Den am Montag um 7 Uhr muss ich nach Leuggern um eine Hebebühne, die auf einem Autoanhänger transportiert werden muss, für die Fassadenreinigung holen. Und da mein Bührer (noch) keine gescheite Autoanhängerkupplung hat, ist dieser zeitlich begrenzte Tausch nötig.

Um kurz nach 14 Uhr tuckerte ich von zu Hause los, auf dem ersten Hügel wurde die CB-Antenne in die horizontale gebracht :

Mein Bührer mit Mobil-CB-Station

Und mein mobiler PMR-Gateway in der grauen Kiste gestartet :

Mein Bührer mit der Mobil-Gateway-Kiste

Und nun ging es weiter…
Während der Fahrt kam mir die Idee im Imbiss bei Mr. Big Foot meinen z’ Mittag ein zu nehmen.
Doch als ich in Weiach ankam, waren die Türen verschlossen :-(
Na gut dann fahr ich eben weiter, und kaufte mir kurz nach Eglisau im Tankstellenshop ein Sandwich.
Und da ich nicht direkt nach Flaach fahren wollte, erspähte ich einen Hügel Richtung Buchberg, auf den es mich mit meinem Bührer zog.
Oben angekommen bemerkte ich das herrliche Panorama :

Panorama oberhalb Eglisau

Sogar die Berge (nehme an von der Ostschweiz) waren von hier im leichten Dunst zu sehen.

Berge von oberhalb Eglisau zu sehen

Berge von oberhalb Eglisau zu sehen

Hier ass ich mein Sandwich, und schoss danach diese Foto’s.
Nun war es an der Zeit zu testen was der CB-Funk hergibt ?
Ich schaffte es von diesem Standort bis nach Hause auf meinen CB-Gateway, sodass ich mit Hans (Nautilus 75) ein QSO ‘fahren’ konnte. Leider brachte der CB-Gateway von zu Hause bis zu mir hier oben nur einen ungenügenden Radio-Wert, sodass ich um den Hans vernünftig hören zu können immer wieder mein PMR lautstellen musste. Nun wusste ich das der Austausch meiner Heimstations-Antenne, vor ein paar Tagen, noch nicht 100 %ige Verbesserung gebracht hat. Und ich mir die Sache noch ein mal genauer ansehen muss.
Danach ging es weiter dem Hügelkamm weiter bis ich bei Buchberg ankam. Auch hier legte ich auf einer Anhöhe wieder einen Halt ein, und fotografierte dieses 360° Panorama :

Panorama von Buchberg

Auch hier waren wieder die Berge zu sehen :

Berge von Buchberg aus zu sehen

Zudem duftete es hier herrlich nach frischem Heu !
Auch von hier konnte ich den CB-Gateway zu Hause öffnen, allerdings zog ich es vor einen Aufruf per PMR zu tätigen. Wieder gab mir der Hans (Nautilus 75) Antwort (Danke !).
Verwundert war ich das auf PMR Kanal 8 mit DCS664N, bis auf einmal, immer der Embracher Gateway meine Aussendungen übernahm. Das eine mal war anscheinend der Flaacher Gateway schneller ! Zudem wunderte ich mich darüber das ich scheinbar bei beiden Gateway’s ankam, aber es keiner der beiden Gateway’s es schaffte auf mein Portables PMR zu kommen ? Was mich zwang mit dem Laptop das gesprochene von Hans zu hören. Sind die Albrecht Funkgeräte bei den beiden Gateway’s sende mässig noch OK ? Auch das sollte mit weiteren Tests zu einem späteren Zeitpunkt, genauer abgeklärt werden !
Während den Durchgängen von Hans hatte ich Zeit bei meinem portablen PMR-Funkgerät den Scan-Modus zu starten, und fand damit heraus das neben meinem mobilen Gateway auf Kanal 1, auch auf PMR Kanal 5 mit CTCSS 71.9 der Hans, allerdings mit Rauschen, noch zu hören war.  Scheint wohl der Gateway von Markus aus Neuhausen gewesen zu sein.
Auch hier brach ich nach dem QSO mit Hans wieder auf, und war schliesslich um 18 Uhr in Flaach.

Nach Marco die letzten Arbeiten mit dem Deutz erledigt hatte, machte ich mich daran, meine Kisten die ich auf dem Bührer dabei hatte, auf den Deutz um zu laden. Die Gateway-Kiste fand auf dem Kindersitz Platz, und wurde mit einem Hälsig (Schweizerdeutsch für einen Kälberstrick) gesichert. Doch für meine Alukiste mit Laptop, Jacke, Öl Reserve, und allerhand Kleinkram fand ich auf dem Deutz nirgens Platz, obwohl dies ein SO GROSSER Traktor ist ;-)

Der Deutz D 6206 von den Schopfi's von vorne Der Deutz D 6206 von den Schopfi's von hinten

Darum musste die in Flaach bleiben, allerdings mein Laptop musste mit, da ich sonst aufgeschmissen bin :lol:
Um ca. 19:30 Uhr machte ich mich auf die Rückfahrt. Wieder oberhalb von Eglisau legte ich den ersten Funkstop ein. Als ich vom Traktor gestiegen war um die CB-Antenne zu kontrollieren, bemerkte ich das diese horizontal dem Dach entlang lag ?
Meine Erfahrungen in meinem Leben haben mich gelernt das dies wohl eher Suboptimal ist, so dass ich  über meinen mobilen PMR-Gateway den Turi auf gerufen habe, um mich bei ihm zu erkundigen ob der Winkel auf der der DV27 Sockel montiert ist, auch abgelegt sein muss ? Und ich die Antenne mit lösen der Flügelmutter am DV27-Anschluss in die senkrechte bringen kann ? Turi antwortete mir das die Schraube des DV27 eh nicht Original sei, weil die anscheinend mal verloren ging, und diese daher duch eine Standart Schraube ersetzt wurde. Aber das er mittlerweile eine Orginal DV27 Schraube in seinem Besitz hätte ! Da Turi Zeit und Lust hatte, war klar das es nun noch einen Abstecher nach Freienstein in den Schopf gab. Dieser hatte während ich unterwegs war, bereits alles vorbereitet, sodass die Sache schnell gerichtet werden konnte. So konnte ich nach dem kurzen Boxenstop gleich wieder weiter, um auf dem Belchen zwischen Fisibach und Siglistorf meinen nächsten Funkstop zu absolvieren. Den von dort hatte ich die Erfahrung das ich mit der CB-Anlage auf meinem Bührer, ohne Probleme auf den Gateway bei mir zu Hause in Baldingen komme. Nur mit der Funkanlage auf dem Deutz konnte ich den Gateway nicht öffnen, da das verbaute CB-Gerät leider kein CTCSS eingebaut hat. Also per Laptop einen Aufruf getätigt, und überraschender Weise habe ich auf dem CB-Gerät nichts gehört ?
Wieder erhielt ich Antwort von Hans, aber während des ganzen QSO’s hörte ich auf dem CB-Gerät im Deutz nie etwas ! Irgendwas scheint da nicht zu stimmen ? Allerdings ging ich nachdem auch dieses QSO beendet war, erst mal weiter. Genau um 22 Uhr war ich oberhalb vom Mühlebachhof, und da hörte ich endlich auf CB Kanal 29 die stündliche Ansage meines Heim-CB-Gateway’s, allerdings nur mit Santiago 3 ?
Komisch bei mir knallt da der Heim-Gateway mit Santiago 9 rein !
Weiter ging die Fahrt auf die Spornegg oberhalb Baldingen, hier hab ich per Laptop dem Turi gerufen, welcher schon gedacht hat das ich mit dem Traktor Probleme habe.
In dieser Belange konnte ich ihn beruhigen, allerdings sagte ich ihm das da irgend etwas mit der Funkanlage auf dem Deutz-Traktor nicht ganz sauber sei. Immerhin kam auf der Spornegg mein CB-Gateway mit Santiago 7 rein, was aber gemäss Erfahrungen hätte mehr sein dürfen. Turi erzählte mir das er bereits seit einiger Zeit den Verdacht habe, das dieser Antennentyp der auf dem Deutz Traktor montiert sei wohl nichts tauge ! Den bereits auf seinem Volvo und auf seinem Twizy, hätte er diesen Typ von Antenne gehabt, und nach auswechseln mit einer anderen Antenne hätte es gebessert. Sodass wohl auch am Traktor was besseres hin muss, früher oder später…
Danach ging es dann endgültig nach Hause, musste doch noch dieser ‘Reisebericht’ auf der WEB-Seite erstellt werden !

Hier noch die Karte der heutigen Traktoren-Tour :

Karte der Traktoren-Tour vom 21.05.2016

Übrigens für alle die es noch nicht mitbekommen haben, kann man meinen mobilen PMR-Gateway auf der Gatewaykarte frn.packet.ch mit verfolgen !
Sobald der mobile PMR-Gateway eingeschaltet wird, erscheint dieses Icon Aschi's mobiler Gateway auf der Karte. Leider ist es mir noch nicht gelungen, dieses Icon automatisch auf der Karte ‘mit fahren’ zu lassen, sodass Du momentan ca. alle 5 Minuten die Seite manuell neu laden musst, um eine eventuelle Positionsänderung mit zu bekommen !
Aber was noch nicht ist kann ja noch werden !

Jetzt fehlt noch eine Life-CAM auf dem Bührer ;-)

Dies war für mich wieder ein unvergesslicher und schöner Tag, darum möchte ich allen Danken die in irgendeiner Art zum gelingen mitgeholfen haben. Vor allem dem Hans (Nautilus 75) für sein unermüdliches Antwort geben auf meine Aufrufe !


Kommentare

Traktorentausch Bührer <> Deutz — 2 Kommentare

  1. Von 1 Uhr bis 2 Uhr heute morgen hatte ich von zu Hause nochmals ein QSO mit Hans (Nautilus 75), in dem wir uns gegenseitig unsere alten ‘Bauernerfahrungen’ erzählten !
    Machte uns beiden RIESEN Spass !
    Dabei redeten wir auch über meinen gestrigen Ausflug, und wieviel Kilometer ich da wohl wieder gemacht habe ?
    Überschlags mässig kamen wir etwa auf gute 100 Kilometer !
    Im Hinterkopf wusste ich doch das ich kürzlich auf meinem Handy eine Open-Source APP installiert, und zu Hause auf meinem Server die Server-Software dafür installiert hatte, welche meine Wege die ich zurücklege aufzeichnet.
    Sicher hätte ich das mit meinem Android-Smartphone auch von Google machen lassen können, aber das ganze habe ich nicht installiert, da ich meine persönlichen Daten, nicht einer Firma die dann Werbung gezielt an mich anbieten kann dank meiner Daten, anvertrauen will !
    Leider schaffte ich es nicht die ganze Wegstrecke zusammen rechen zu lassen, um so genau sagen zu können wie viel ich gestern abgefahren habe.
    Aber wenn ich von mir zu Hause zu Marco’s zu Hause von meiner Garmin-Software als Radfahrer berechnen lasse, ist ein Weg 30 Kilometer. Und das ganze wieder zurück wären dem zu folge 60 Km. Kommt noch der Abstecher von Eglisau nach Freienstein hinzu, der mit 15 Kilometer das gesamt Ergebnis auf 75 Kilometer anwachsen lässt. Zudem bin ich natürlich nicht die errechnete Route gefahren, sondern sah mehrmals irgendwelche Hügel, die von mir noch ‘erforscht’ werden mussten. Und da sind dann schnell noch die restlichen 25 Km fällig.

    Sodass die Annahme von 100 Kilometer Fahrstrecke sicher recht gut stimmen !

  2. Nach den abgeschlossenen Arbeiten mit der Hebebühne, brachte ich den Deutz wieder zurück nach Flaach, und zurück ging es mit meinem Bührer.

    Sodass nun jeder Traktor wieder da ist wo er hingehört !

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

Du kannst folgende HTML-Tags benutzen: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <strike> <strong>