Ab ins Prättigau

Wie der ein oder andere vielleicht bereits mitbekommen hat, geht es heute Abend ins Prättigau zu Claudia und Hans (Alpenfox 66) !
Bereits gestern hat Thedy ein wenig rumgeforscht, und hat dabei herausgefunden, das bis zu einem Punkt nach St.Antönien im Gafiertal, sogar Goggle-Street-View Bilder zur Verfügung stehen :

Google Street View im Gafiertal (Prättigau)
Am Ende wo Googel’s Street View nicht mehr weiter geht, entdeckte ich nach der Brücke ein Verkehrsschild, und fragte Thedy was den das für eines sein könnte ?
Heute erhielt ich von ihm eine Vergrösserung :

Verkehrsschild wo Google's Street View nicht mehr weiter wollte
;
-) AHA ! ;-)
Wenn die Annahme meinerseits richtig ist, das der Alpenfox irgendwo da hinten auf einer Alm ist, wird es von da an interessant !

Gestern war ich bereits mit Turi bei meiner Schwester im Kandertal (Mitholz), um diese 2G/3G/4G Richtantenne zu holen :

LTE/HSPA/GSM Richtstrahl Panelantenne mit 2xSMA Anschluss

Und heute morgen um 8 Uhr lud ich noch diese 2G/3G/4G Richtantennne :

LTE/HSPA/GSM Antenne mit 1xSMA Anschluss

und weitere Sachen in Thedy’s VW-Bus. Damit ich auf Thedy’s Feierabend zu ihm in die Firma gehen kann, und wir gleich von dort aus unsere Reise ins Prättigau starten können.
Zum Glück ist es ein VW-Bus Syncro, der Allradantrieb hat ;-)
Den 21% Steigung ist nicht gerade ohne, vor allem wenn es noch eine Kiesstrasse ist.
Aber ich denke das wird schon passen…

Wir beide freuen uns auf alle Fälle RIESIG !

Freitags Abend

Um 17:15 Uhr fuhren wir von Thedy’s Arbeitsstätte los in Richtung Prättigau. Doch bereits bevor wir auf die Westumfahrung von Zürich kamen ging es sehr schleppend voran. Mit fast einer Stunde Bremsung konnte dann doch noch das Gaspedal durchgedrückt werden.
Die Abzweigung nach Buchen genommen, ging es hoch Richtung Buchen im Prättigau, und weiter über die Höhenstrasse bis nach Putz, wo ich dieses stimmungsvolle Bild fotografierte :

Regenbogen von Putz aus

Weiter ging die Fahrt nach St.Antönien, und am Ende da irgendwo rechts abgebogen, bis wir den Umkehrpunkt des Google Street View Fahrer sahen :

Das Foto wo der Google Street View fahrer umkehrte
Nun musste ein- zwei Gänge herunter geschalten werden !
Die Fahrt von hier bis zum Ziel in einem Video :

Am Ziel angekommen wurden wir von Claudia und Hans begrüsst.
Nach dem ausladen unserer technischen Mitbringsel, erhielten wir einen feines Nachtessen (Danke !)
Danach gab es kein halten mehr und es wurden die Mobile-Richtantennen provisorisch montiert, damit wir mit den ersten Test’s beginnen konnten.

Provisorische Antenne für Mobil-Router beim Alpenfox

Schnell kristallisierte sich heraus das der lange ‘Rechen’ mehr Erfolg verhiess. Aber es wurde auch dunkel und so zogen wir uns in das Haus zurück. Trotzdem wurden noch mit den beiden Mobil-Anbietern Test’s gemacht mit welchem es wohl besser klappt.
Später war es dann auch Zeit um ins Bett zu gehen, während Thedy es sich im VW-Bus bequem machte, zog ich mich unter das Dach in mein Gästezimmer zurück.

Samstag 09.07.2016

Als ich um kurz nach 6 Uhr aufstand war der Hans bereits weg, um auf dem Berg zu seinen anvertrauten Kühen zu sehen. Daher startete ich eine GPS-Software um damit das Höhenprofil vom Standpunkt des Hauses zu den beiden Senderstandorte zu checken. Dabei war klar das der Senderstandort in St.Anönien topografisch besser klappen dürfte.
Als alle aus den Federn war, erhielten wir das Frühstück (Danke !)
Danach wurde versucht noch bessere Werte der Übertragungsleistung zu erzielen, bis wir an einen Punkt gelangten was wohl das Maximum ist. Nun wurde die auserwählte Antenne an ihren Endplatz montiert, und die zweite demontiert :

Fertig montierte Antenne für 2G/3G/4G

Da war es auch bereits schon wieder Zeit, und es wurde zum Mittagessen geladen.
Danach meinte Thedy ob noch seine Drohne aus dem Auto krammen solle ?
Sicher schon, war die einstimmige Antwort !
So entstand dieses Video.

 Zwischen durch klappte leider immer mal wieder das Surfen im Netz nicht mehr ?
Obwohl der Router die Verbindung hatte, und auch der FRN-Client Verbindung anzeigte ?
Nach einer weile (5 Minuten) klappte es dann wieder, keine Ahnung an was es liegt. Und dies obwohl Thedy im Router versuchte dem Fehler auf die Schliche zu kommen.
Vielleicht liegt es am Wetter ? Wir wissen es nicht, und so wird das weitere Beobachten dieses Phänomens, wohl dem Hans als Aufgabe bleiben.
Aber er ist mal sichtlich glücklicher, das es nun einiges schneller klappt, als vor unserem Erscheinen.

Hier noch ein Bild von der Sommerresidenz von Claudia & Hans :

Die Sommerresidenz von Claudia & Hans (Alpenfox 66)
Eine wirklich schöne Gegend hier oben, dafür Danke an die beiden für die Einladung Sie hier besuchen zu dürfen.
Für Leute die gerne ein bischen Wandern noch dieses Bild, welches die Sicht weiter Tal einwärts zeigt :

Aussicht Tal einwärts von Sunnistafel
Morgen Sonntag heisst es für Thedy und mich, uns von dieser herrlichen Gegend zu verabschieden, und wieder ins Flachland zu reisen.

Sonntag 10.07.2016

Wie mein letzter Satz von gestern in diesem Beitrag vermuten lässt, hatte ich eigentlich nicht geplant diesen Artikel noch zu erweitern.
Aber man kennt es ja :
1. kommt es anders…
2. als man denkt.

Hatten wir bei unserem Besuch mitbekommen das Claudia & Hans eine neue Waschmaschine kauften, diese aber nicht an ihrem Generator zum laufen brachten. Obwohl die Waschmaschine die Energieeffizienzklasse A inne hatte, war ihr Generator nicht in der Lage diese mit genügend Leistung zu speisen. Darum ging Hans zu einem Elektriker und kaufte dort einen neuen Generator, der nach Aussagen des Fachmannes genügend Leistung bringen sollte. Doch man ahnt es, auch der neuer Generator wurde, als die Waschmaschine loslegen wollte, fast zum stillstand herunter gebremst, und die Sicherung flog raus !
Daher versuchte ich bereits gestern den Turi über mein Handy, aus Empfangstechnischen Gründen allerdings mit meiner VOIP Telefonnummer, zu erreichen. Aber da wurde so eine komische Nummer übertragen, das er meinen Anruf als Werbeanruf abstempelte. Aber als ich ihn heute über FRN hörte, sprach ich Ihn darauf an ob er per Zufall noch einen Geni rumliegen hätte welcher genug Leistung bringen würde. Leider hatte er auch keinen Generator ‘herumliegen’ wie er mir bei seinem nächsten Durchgang mitteilte. Aber stattdessen ging das Nachrichtenfenster vom FRN-Clienten auf, und @Hugi fragte mich ob ich einen Geni bräuchte ? Sofort bejahte ich die Frage, und fragte nach den technischen Angaben des Generators, respektive nach einem Link. Welchen ich auch erhielt und wir so entscheiden konnte das der Kipor Inverter IG2600 mit 2600 Watt eigentlich genügend Leistung für die Waschmaschine die 2300 Watt fordert, bringen würde.

Kipor Inverter IG2600
Also den @Hugi nach dem Preis gefragt ?
Das Angebot welches er machte empfanden wir als Schnäppchen. Auch erfuhren wir das er zwei dieser Geräte habe, und man diese beiden auch zusammen hängen kann um die doppelte Leistung zu erhalten. Da wurde auch Thedy hellhörig, und meinte er soll doch beide bringen. Worauf ich dem @Hugi die Anfrage schrieb, ob der Preis mit Lieferung HEUTE sei ?
Erfragte nach den Koordinaten, packte beide Generatoren ein und fuhr los !!!
Überrascht änderten Thedy und ich unser vorhaben, nach Hause zu gehen, den so etwas ist einfach zu genial, und da muss man eben spontan sein.
Um ca 14:30 Uhr hörten wir den @Hugi per PMR das erste mal direkt im Prättigau rufen, und kurze Zeit später traf er bei uns oben ein.
Sofort wurde der erste der beiden Generatoren an den Platz des angestammten Geni’s verfrachtet und die Waschmaschine gestartet. Aha sieht dreht mal im Uhrzeigersinn, eine kurze Pause, und als sie im Gegenuhrzeigersinn andrehen wollte, hörte man deutlich wie der Generator seine Drehzahl erhöhen musste. Doch scheinbar reichte die Leistung nicht, den kurz zeigte der Generator Überlast an. An der Waschmaschine war ein kurzes flackern der LED’s zu beobachten, und scheinbar startete das Programm von vorne, zuerst mit Drehung der Trommel im Uhrzeigersinn, kurze Pause, und wieder als die Trommel im Gegenuhrzeigersinn andrehen wollte, kurze Überlast…
Komische Waschmaschine, warum geht es mit der Trommel in eine Richtung aber die andere nicht ?
Also wurde auch der zweite Generator von @Hugi ausgeladen, beide miteinander verbunden, und wieder probiert. Wieder das selbe, im Uhrzeigersinn klappt es, aber wenn die Trommel in die andere Richtung drehen sollte, kurze Überlast, usw. Diesmal merkte man allerdings das zwei Generatoren kurzzeitig mehr arbeiten mussten aber mit der Drehzahl nicht so weit ‘absackte’, aber trotzdem bei beiden kurze Überlastanzeige.
Aber Hallo 5200 Watt und die Waschmaschine will nicht im Gegenuhrzeigersinn drehen ???
Wir alle verstanden die Welt nicht mehr !
Und so gaben wir auf, ohne diese verflixte Waschmaschine zum waschen zu bekommen.
Damit @Hugi aber nicht für nix zu uns gekommen ist, und Thedy ein Auge auf so einen Geni geworfen hatte, kaufte er ihm einen ab, und machte einen weiteren Kollegen auf das Angebot aufmerksam.

Nach dem wir mit Hugi bei Kaffe, Bier und Kuchen, noch ein wenig geplaudert hatten, war es für Hugi, aber auch für Thedy und mich Zeit die Rückreise an zu treten.

Wir verabschiedeten uns von einander, und gingen unsere Wege.

Natürlich möchte ich mich bei Claudia & Hans ganz herzlich für Ihre Gastfreundschaft bedanken !

Auch dem Hugi für seinen geleisteten spontanen Einsatz, herzlichen Dank !


Kommentare

Ab ins Prättigau — 2 Kommentare

  1. Eigentlich wäre der gestrige Sonntag mit packen, verabschieden, und der Heimreise geplant gewesen.

    Übrigens genehmigte ich mir in diesem schönen und einfachen Berghaus Edelweiss noch meine morgendliche Kaffeeration. Wer es wie ich einfach und gemütlich mag, für den ist dieses Gasthaus zu empfehlen.

    Aber dank dem FRN und den Leuten die darauf sind, hatte der gestrige Sonntag wieder einiges an Erfahrungen zu bieten. Spannend ? Sicher ! Also lies den Beitrag ;-)

    Immer wieder bin ich fasziniert was über Funk alles möglich ist, und wie man interessante Leute kennenlernen kann.

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

Du kannst folgende HTML-Tags benutzen: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <strike> <strong>