1. Honigernte 2017

Diesen Samstag legte Regula bereits bei zeiten am Morgen los, und kam mit 27 Waben von den 4 Bienenvölkern zurück.
Da unsere Honigschleuder pro mal 12 Honigwaben aufnehmen kann, hiess es 2 Schleuderdurchgänge mit voller Schleuder, plus noch einen Durchgang  mit lediglich 3 Waben zu absolvieren.
Was immerhin reichte unseren Abfüllkessel schön voll zu kriegen :

Abfüllkessel mit Brutto 28.0 Kg minus Tara von 3.2 Kg ergibt Netto 24.8 Kg von 2017

Allerdings ist das wenig wenn man bedenkt das die erste Entnahme mit dem heutigen Datum bereits recht spät stattfand.
Der Hauptgrund der diesjährigen doch eher dürftigen Honigernte dürfte darauf zurück zu führen sein, das im Frühjahr keine ausgebauten Honigwaben zur Verfügung standen. Und das Wetter erst sehr warm war und die Bienen auch loslegen wollten, und nach zwei Wochen nocheinmal ein Kälteeinbruch stattfand. Durch welchen die Bienen danach nicht mehr Lust verspürten Wachs zu produzieren, und den Honig lieber in die Brutwaben (welche nicht geschleudert werden dürfen !) eintrugen.
Vorteil dadurch ist aber sicher für die Bienen selbst, die nun einen üppigen Vorrat für sich selbst haben ;-)

Nachteile für die vielen Leute die unseren Honig lieben, denen wir leider sagen müssen, sparen sparen…

Unseren Honig nur an Sonntagen zu geniessen :-P


Kommentare

1. Honigernte 2017 — 1 Kommentar

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

Du kannst folgende HTML-Tags benutzen: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <strike> <strong>