Erfahrungen mit Wechselrichtern von AEG

Vor etwas mehr als einem Jahr ging es los Erfahrungen mit Wechselrichter von der Firma AEG zu sammeln.
Ein Kollege kam zu einem VW-Bus, welchen er zum Funkerbus ausbauen wollte. Also kam in diesen Bus eine anständige Zweitbatterie, die  erst mal während der Fahrt oder zu Hause mit Ladegerät geladen wurde. Schnell war klar das nicht alle Geräte direkt mit den 12 Volt betrieben werden konnten. Daher schaute sich der Kollege nach einem sogenannten Spannungswandler oder Wechselrichter um, und fand in einem Baumarkt das Model ST 500 von AEG :

Spannungswandler ST 500 von AEG

Nach nicht einmal 3 Monaten gab dieser jedoch den Geist auf. Ab in den Baumarkt und das Teil auch ohne Probleme ersetzt erhalten.
Doch mittlerweile hatte er sich noch eine Kaffe-Kapselmaschine zugelegt, und wollte diese in seinem Bus mitnehmen, was aber der oben erwähnte erste Wechselrichter von der Leistung nicht mehr verkraften würde. Zudem war dieses erste Model auch kein echter Sinus-Wechselrichter, was bei gewissen Geräten zusätzlich zu Problemen führte.
So entschied er sich den ausgetauschten nicht mehr in den Bus einzubauen, und fand bei einem Grossverteiler den AEG SW 600 :

Sinus Spannungswandler SW 600 von AEG

Ein echter Sinus Wechselrichter mit 600 Watt Dauerleistung.
Damit konnte er seine Kaffemaschine betreiben.

Auch zu Hause wo ich zusammen mit dem Kollegen wohne, fing er an in eine kleine Fotovoltaikanlage zu investieren. Damit wollte er zum einen für seinen Flyer die Akkus laden, und zusätzlich wenn es reicht noch ein Echolink mit “grünem” Strom versorgen.
Auch hier kam der AEG SW 600 Sinus Wechselrichter zum Einsatz.
Bis dieser wiederum nach nicht mal 3 Monaten auch den Dienst quittierte. Dabei wurde dieser NIE voll ausgelastet, verursachte aber teilweise mit seinem eingebauten Ventilator recht viel Lärm. Auch dieser wurde vom Grossverteiler anstandslos durch ein gleiches Model ersetzt.
Doch auch der ausgetauschte verrichtete leider nur gute 3 Monate seinen Dienst, bis er mit einem Fehlercode einen “Internen Kurzschluss” meldete !
Langsam fingen die Wechselrichter von AEG zu nerven, kann doch wohl nicht sein das man alle 3 Monate den Wechselrichter wieder demontieren, einsenden und wieder montieren muss ?
Nach Rücksprache mit dem Grossverteiler versuchte der Kollege von den Wechselrichter dieser Firma wegzukommen, was allerdings nicht funktionierte da der Grossverteiler keine Wechselrichter von anderen Anbietern im Angebot hatte :-(
So entschied der Kollege den defekten gegen das Model AEG SW 1500 zu updaten, natürlich mit Zuzahlung :

Sinus Spannungswandler SW 1500 von AEG

Natürlich in der Hoffnung nicht schon wieder ein “Montagsmodel” zu kriegen.
Am 18.Mai 2017 wurde dieses Model an der Wand montiert. Leider ist dieser auch  grösser sodass zusätzlich wieder 3 neue Löcher gebohrt werden mussten.
Heute 01.Juli 2017 morgens sagte mir der Kollege das dieser nun auch wieder keinen Wank mehr macht. Weder eine Fehlermeldung noch sonstwas erhielt er von diesem Gerät :-(
Da er mitbekommen hatte als dieser ausschaltete checkt er gleich die Daten der Elektronik die im Haus alle Parameter von Ladung und Verbrauch aufzeichnet. So sah er das dieser auf der 12 Volt Seite bis zur Abschaltung nur 20 Ampere gezogen hatte. Naja ich belass nun ein Vorrechnen wieviel Ampere, das bei einer Leistung von 1500 Watt auf der 240 Volt Seite, auf der 12 Volt Seite hätte “gezogen” werden müssen, um eine Überlastung des Gerätes in Betracht ziehen zu können.
20 Ampere auf der 12 Volt Seite sollten auf alle Fälle für diesen Spannungswandler kein Problem darstellen.

Ich denke die in diesem Artikel benannten Spannungswandler von AEG kann man rauchen, so wie die Geräte selbst immer “in Rauch aufgehen” !


Kommentare

Erfahrungen mit Wechselrichtern von AEG — 2 Kommentare

  1. Ok Mit Wechselrichtern hab ich leider Auch so meine Erfahrungen gemacht, Aber er waren billigteile. es ist schwierig zu sagen, wies im Dauertest aussieht, da wir diese nur jeweils 1x Im Jahr und nur für 1 Woche Brauchen. Mein Favorit Ist ein Wechselrichter (nich Sinus) Von Maxxtro mit 150watt der lebt heute noch (10jahre) und wurde von Anfang an (aus unwissenheit) an alles mögliche angeschlossen, was ich an der Stelle nicht Empfehle, da gewisse Geräte einen schönen Sinus Benötigen. überlast war Bei 150watt eh vorprogrammiert. zurück zum Anfang: Da wir Mittlerweile etwas mehr Technisches verstäntnis haben und wissen was wir anschliessen wollen haben wir vor 5 Jahren einen 2.Wechselrichter mit 1500 watt und 3KW Spitze (Anlaufstrom!) Zugelegt. Das Gerät Erledigte seinen Job Gut. auch angenehm war im vergleich zu den Benzingeneratoren, das die Anlaufströme kein problem mehr darstellten. okay wegen der Kapazität hatten wir 4 grosse Starterbatterien Parallell Angeschlossen. nun reichte ein Kleiner 12v Benzingenerator aus um die Batterien zu Laden, da natürlich nicht immer 1500watt benötigt wurden. nur als wir ihn im 3.Jahr aus der Verpackung nahmen und anschlossen: Viel weisser Rauch… Der 2. nach dem 4. einsatzjahr, natürlich immer nach abgelaufener garantie. Jetzt ist ein Inverter der Marke ARMY-SPECIFICS im einsatz, welcher extra oft benutzt wurde in der Garantiezeit, Gekauft bei militarymegastore, Bis jetzt hielt er gut durch. allerdings kein sinus.

  2. Hallo zusammen.

    Ich habe ebenfalls einen SW 600 an einer Inselsolaranlage. Bereits der Zweite. Der erste ging relativ schnell flöten, so nach 4 Wochen. Ich lade mit diesem Handy Powerbanks, Laptops, Roboterstaubsauger, Bosch E Bike.
    Jetzt kommt das eigentliche Problem.
    Es ist ja ein reiner Sinus Wechselrichter. Mit einem Laptop Ladegerät gibt es keine Probleme, aber mit dem anderen. Dieser Akku wird einfach nicht geladen, obwohl die Laptops vom gleichen Hersteller sind. Langsam bin ich am Ende und weiss nicht mehr weiter. Ich habe mittlerweile auch Bedenken mein Ebike mit dem Wechselrichter zu laden, da ich nicht weiss ob dies ordnungsgemäss funktioniert. Weiss einer ne gute Alternative??? Bin also gar nicht zufrieden mit diesem Teil

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

Du kannst folgende HTML-Tags benutzen: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <strike> <strong>