3 Stunden Stromausfall, Resume

Eine Woche nach dem Stromausfall in Baldingen, Böbikon (unbestätigt auch Vogelsang ?), über die ich bis heute weder bei AEW noch sonst wo eine genauere Pressemitteilung fand, möchte ich heute ein Resume veröffentlichen.
Am betreffenden Tag war auf der WEB-Seite von AEW diese Mitteilung zu finden :

Meldung wegen Stromausfall in Baldingen am 12.11.2017

Und um ca. 17:30 Uhr kam Nachbars Sohn bei uns vorbei, um uns zu informieren das der Strom in ungefair 3 Stunden wieder eingeschaltet werden sollte.

Eigentlich wäre wieder einmal ein Stromausfall-Test geplant gewesen, da seit gut einem halben Jahr einiges am ganzen IT-Netz verändert wurde.

Am betreffenden Tag um 15:24 hielt ich mich gerade noch in der Stube auf, als ich vom Server auf dem Schreibtisch ein “Klicken” vernahm. Das Klicken findet statt wenn ein Netzteil der beiden eingebauten nicht mehr mit Strom versorgt wird. Auch war auf dem kleinen Display des Server’s zu lesen das ich die Stromversorgung des einen Netzteiles checken solle. Noch schnell im Gang versucht das Licht einzuschalten, was aber nicht mehr funktionierte, und mir daher schnell klar war das vom Netz kein Strom mehr zur Verfügung gestellt wird.
Aber erst ging es mal raus, da wir wegen der damals herschenden Windböen draussen ein scheppern wahrgenommen hatten. So wurde der umgeworfene Gartentisch in die Garage verräumt, und um das Haus noch weitere Sachen gesichert.
Wieder im Haus lief der Server noch immer auf der USV (Unterbrechungsfreie Stromversorgung) die bei uns im Keller steht :

Unsere USV (unterbrechungsfreie Stromversorgung)

Mit meinem Laptop klappte es auch, dank dem eingebauten Akku, auf das Internet zuzugreifen, und dies sowohl per Netzwerkkabel, aber auch per WiFi.
Den sowohl der VLAN und POE fähige Switch in der Stube lief weiter, wie auch zwei der insgesamt vier WiFi Accesspoints.

Als ich allerdings mein Funktelefon nahm, zeigte mir dieses an das es keine Basisstation fand :-(
Diese Basisstation muss daher in der nächsten Zeit auch noch mit dem Notstrom versorgt werden, da wir seit der Umstellung von ISDN auf All-IP kein Drahtgebundenes Telefon mehr im Einsatz haben. Aber dank vorausgegangener Installation von PhonerLite konnte ich mit dem Laptop trotzdem telefonieren.

Um ca. 17:00 Uhr, zeigte mir die USV an das Sie bei weiteranhaltendem gleichen Stromverbrauch noch Stom für ca. 25 Minuten liefern würde. Deshalb war es für mich Zeit die Schuhe zu montieren und den Honda Inverter EU 20i :

Honda Inverter EU 20i

in den Garten zu stellen. Diesen zu starten und per Kabelrolle mit der Steckendosenleiste, an welcher die USV und unsere Tiefgefrierschränke angeschlossen sind, zu verbinden.
Leider stellte ich fest das ich nur noch die Füllung welchem im Tank war, zur Verfügung habe. Die Überlegung gingen aber soweit ob vielleicht gleich noch Nachschub organisiert werden sollte ? Da wir aber noch nicht genau wussten wie gross das betroffene Gebiet des Stromnetzausfalls genau ist, und es daher nicht unbedingt Sinn macht mit einem Auto von Tankstelle zu Tankstelle zu fahren, wo die Säulen noch mit Strom versorgt werden, warteten wir erst mal ab.
Langsam brach die Dämmerung ein, und es wurden an neurallgischen Stellen Kerzen aufgestellt und angezündet, was eine romantische Stimmung verursachte. Natürlich waren im Haushalt auch genügend Taschenlampen vorhanden, womit man sich den Weg ausleuchten konnte.

Interessant war auch die Frage wie lange die einzig empfangbare Swisscom-Natelzelle in Böbikon durchhält ?

Swisscom Natelzelle in Boebikon

Um 18:10 Uhr war es soweit, und mein Smartphone zeigte keinen Empfang mehr an :

Nach dem Stromausfall um 15:24 Uhr, ist das Swisscom-Mobile Relais in Böbikon um 18:10 Uhr ausgefallen

Bereits im Kommentar den ich damals geschrieben habe, stellte ich die Frage : Wie lange Natelzellen bei Stromausfall weiterlaufen müssen ?
Die damals angenommenen 3 Stunden dürften wohl nicht stimmen, wenn ich das hier lese :

Auschnitt aus 'Faktenblatt Stromautonomie' vom April 2017 von der Swisscom

Eine Stunde, absolut der Wahnsinn :!:
Haben in dieser einen Stunde die Leute schon gemerkt das kein Strom mehr kommt ?
Da lief die Zelle in Böbikon mit leicht über 2 1/2 Stunden extrem lange, Kompliment.
Aber noch heute wird von Supporttechnikern argumentiert wenn man das Thema “Stromausfall bei All-IP Anschluss” anspricht, man könne dann ja über das Mobile-Netz gehen !
Ich werde mich nicht darauf verlassen, was ich ja nun auch Live miterlebt habe.
Allerdings beschäftigt mich nun noch wie lange die kleine Orts-Zentrale hier in Baldingen :

Natelzelle Böbikon und Telefon Ortszentrale Baldingen

ohne den Netzstrom zu laufen vermag ?
Zumindest klappte sowohl mein All-IP Anschluss, wie auch der von Thedy, über die ganze Ausfallzeit von etwas über 3 Stunden ohne Probleme weiter.Den im Jahr 2009 wurde von Wislikofen bis zu dieser “Ortszentrale” Glasfaser verbaut, und von da geht es über Kupfer zu den einzelnen Häusern.Auch wenn die “Ortszentrale” ihren Dienst wegen leeren Akkus quitiert hätte, wäre ich noch in der Lage gewesen, sowohl Internet wie auch die IP-Telefonie per Satellitenanlage weiter zu betreiben.

Vielleicht noch interessant das auch unser Holzheizkessel so wie die Steuerung der Heizung selbstverständlich per USV versorgt wird. Vor allem das die Steuerung des Heizkessels nicht mal einen kleinen Akku selbst eingebaut hat, um die Lüftungsklappen bei einem Stromausfall noch schliessen zu können, ging mir nie in den Kopf. Auch wenn der Heizkessel noch eine mechanisch-thermische Sicherung besitzt, mit welcher der Kessel bei ansteigen der Kesseltemperatur auf 96° Clesius, den Kessel mit Wasser vom Leitungsnetz kühlt, welches einfach den Abfluss runter läuft.
Daher wurde diese Kesselsteuerung neben der IT als zweites von der USV versorgt, wodurch allerdings die Laufzeit der USV bei laufendem Heizkessel auf die hälft sinkt. Was aber noch immer eine Stunde bedeutet, in der ich noch etwas unternehmen kann, wie z.B. den Heizkessel einigermassen normal auszuschalten.

Natürlich haben wir auch noch einen guten alten Holzherd, auf dem wir im Notfall nicht nur ein warmes Essen zubereiten könnten, sondern mit diesem wäre es auch möglich 4 Räume (Küche, Esszimmer, Kinderzimmer und Erwachsenenschlafzimmer) zu beheizen. Zudem hat dieser Holzherd auch noch einen kleinen Boiler integriert, der uns wenn die Wasserversorgung noch funktioniert, z.B. zum Duschen verwendet werden kann.


Was hat dieser kurze Stromausfall gebracht ?
Ich denke wir sind für einen kurzen “Notfall” einigermassen gewappnet, auch wenn noch kleinere Arbeiten zu erledigen sind.
Aber vor allem die Telefonie ist für Privatleute die bereits auf All-IP umgerüstet haben, um einiges schwieriger am laufen zu halten.
Die aussagen von den studierten, aber nicht erfahrenen Supportern, im Notfall auf’s Handy umzusteigen, ist wohl der grösste Blödsinn !


Kommentare

3 Stunden Stromausfall, Resume — 1 Kommentar

  1. Heute vormittag meine Gigaset C610 Funktelefonzentrale :

    Gigaset C610 IP Funktelefonzentrale

    an den Notstromanschluss unserer USV angeschlossen.
    Sodass ich beim nächsten Stromausfall mit den Funktelefonen trotzdem noch Anrufe tätigen kann.

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

Du kannst folgende HTML-Tags benutzen: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <strike> <strong>