Gatewaykarte frn.wasnlos.ch

Da mich das ‘pflegen’ der Gatewaykarte auf dieser WEB-Seite bis anhin einiges an Zeit kostete, schlummerte im Hinterkopf seit langem der Gedanke dies irgendwie automatisch zu erledigen.
Zudem bietet mir Dirk’s Alternativer Systemmanager-/Monitorserver die ideale Grundlage !
:lol: Danke :lol:

So ‘verkroch’ ich mich die letzten stürmischen Tage hinter meinen Server, um die Automatiserung anzugehen. Obwohl mich die draussen vorherschenden Naturgewalten immer mal wieder in ihren Bann zogen, oder sogar durch einen Stromausfall im Dorf davon abhalten wollten, ist nun der gröbste Teil geschafft :

 Als Basis dient die GatewayList.xml von Dirk’s Server, welche per Cron-Job alle fünf Minuten heruntergeladen wird. Aus dieser werden die benötigten Daten wie z.B. Name und Ort, sowie der Status (Online/Offline), der gewünschten Gateway’s ausgelesen. Danach wird die HTML-Datei für die Gatewaykarte aufgebaut und Online geschalten.

Es werden nur Gateway’s die sich auf dem Alternate-FRN-Server frn.wasnlos.ch befinden berücksichtigt !

Obwohl auf der Karte am oberen linken Rand ein Pulldown Menü mit einer kurz Erklärung zu den verschiedenen Icon’s anklickbar ist, hier noch eine ausführlichere Auflistung :

CB Gateway 24 StundenDieses Icon steht für einen CB Gateway der bereits mehr als 24 Stunden zur Verfügung steht.

CB Gateway sporadischDieses Icon steht für einen CB Gateway der Online ist, aber seit dem letzten Online schalten noch keine 24 Stunden zur Verfügung steht.

PMR Gateway 24 StundenDieses Icon steht für einen PMR Gateway der bereits mehr als 24 Stunden zur Verfügung steht.

PMR Gateway sporadischDieses Icon steht für einen PMR Gateway der Online ist, aber seit dem letzten Online schalten noch keine 24 Stunden zur Verfügung steht.

Freenet Gateway 24 StundenDieses Icon steht für einen Freenet Gateway der bereits mehr als 24 Stunden zur Verfügung steht.

Freenet Gateway sporadischDieses Icon steht für einen Freenet Gateway der Online ist, aber seit dem letzten Online schalten noch keine 24 Stunden zur Verfügung steht.

Icon Gateway geplantDieses Icon steht für einen Gateway der seit 3 Tagen oder mehr nicht mehr Online war, oder für einen geplanten Gateway.

Aschi's mobiler GatewayDieses Icon steht für Aschi’s mobilen Gateway, wenn er Online ist.

Wenn man mit der Maus auf der Karte über einen ‘Sendeturm’ fährt, wird ein Infofenster eingeblendet. Hier habe ich gleich nach dem Namen des Gateway’s eine neue zweite Zeile hinzugefügt, in der der Status des Gateway’s angezeigt wird :
Info bei einem Gateway der Online ist
Im obigen Bild z.B. die Info das der Gateway CH79BA_CB von Baldingen seit dem 08.12.2018 um 06:51 Uhr unterbruchslos Online ist.
Im Unterschied dazu folgendes Bild :
Info bei einem Gateway der Offline ist
Hier zeigt die Info das der Gateway Nautilus 75 aus St.Gallen seit dem 02.12.2018 um 19:05 Uhr Offline (ausgeschalten) ist.

Offiziell findet man die Karte unter dem Menü [Projekte] -> [Funken] -> [Free Radio Network (FRN)] -> [Gatewaykarten Server frn.wasnlos.ch].

Wer nur die Karte alleine möchte, kann diesen Link in seinem Browser als Favoriten speichern.

Falls jemand die Karte auf seiner eigenen WEB-Seite in einem Frame einbetten möchte, kann folgenden Code an entsprechender Stelle einfügen :


<iframe src="https://www.wasnlos.ch/files/FRN_MAP/map.html" width="800" height="500" frameborder="0" allowfullscreen="allowfullscreen"></iframe>


Baldingen 07.12.2018 ab 22:38 Uhr stromlos

Gemütlich an einem Telefonat sitzend sass ich um 22:38 Uhr auf einen Schlag im Dunkel :shock:
Das Warndisplay am Server echselt auf die Farbe orange, womit klar war das Baldingen wegen der Sturmböen mal wieder von der Stromversorgung abgeschnitten ist.
Dank der USV im Keller konnte ich mein Telefonat natürlich noch fertig führen :-)

23:00 Uhr Meldung auf der WEB-Seite der AEW :
Erste Meldung der AEW zum Stromunterbruch in Baldingen am 07.12.2018 um 23 Uhr
23:12 Uhr gerade als ich in der Garage war um die Schuhe zu montieren, ging das Licht wieder an ;-)
Naja dann brauch ich den Generator nicht zu stellen, und auch das Kabel nicht bereit zu machen.

23:37 Uhr Meldung auf der WEB-Seite der AEW :
Zweite Meldung der AEW zum Stromunterbruch in Baldingen am 07.12.2018 um 23:37 Uhr
Was heisst das das Nachbardorf Böbikon weiter stromlos ist.

23:55 Uhr Meldung auf der WEB-Seite der AEW :
Dritte Meldung der AEW zum Stromunterbruch in Böbikon am 07.12.2018 um 23:55 Uhr

08.12.2018 00:35 Uhr Meldung auf der WEB-Seite der AEW :
Vierte Meldung der AEW zum Stromunterbruch in Böbikon am 08.12.2018 um 00:35 Uhr
.08.12.2018 01:11 Uhr Meldung auf der WEB-Seite der AEW :
Fünfte Meldung der AEW zum Stromunterbruch in Böbikon am 08.12.2018 um 01:11 Uhr
Schliesslich quitierte um 01.46 Uhr das Natelrelais in Böbikon seinen Dienst, da der Notakku leer war, wie dieser Screenshot zeigt :
Am 08.12.2018 um 01:46 Uhr kein Natelempfang mehr wegen des Stromunterbruchs in Böbikon
Danach war es gegen 2 Uhr Nachts für mich Zeit in die Heia zu gehen.

Um 6 Uhr morgens sah ich das mein Smartphone wieder Empfang hatte, aber auch das drüben am Hügel wo das Natelrelais steht, beim Bauernhof wieder Licht brannte.

FRN-Server von Netzwerkstörung betroffen

Als ich heute um kurz nach 9:30 Uhr nach Hause kam, bemerkte ich auf meinem Homeserver das alle meine Crosslinks auf dem FRN-Netzwerk mal wieder das Bild zeigten das anscheinend das Passwort falsch sei ?
Auf meinem Laptop bemerkte ich schliesslich das nur noch vier Gateway’s auf dem FRN-Server frn.wasnlos.ch Online waren. Sodass davon ausgegangen werden kann das restlos alle Stationen von dieser Störung betroffen waren.
Wie immer reichte es im Fenster auf den Button [Abbruch] zu klicken, und die Clienten wieder neu Verbinden zu lassen.
Das ganze erledigte ich auch bei allen auswärtigen Stationen auf die ich per Teamviewer Zugriff habe.

Danach war natürlich noch interessant warum das ganze passiert ist ?
So schaute ich mir den Netzwerkstatus des Serveranbieters an :
NETCUP Statusmeldungen vom 27.11.2018 um ca. 15:20 Uhr
Ich denke das diese Störung wohl damit zusammenhängt.

Folgende Gateway’s sollten selbst noch schnell den FRN-Clienten prüfen :
CB Gateway Alp Scheidegg am 27.11.2018 um 07:29 Uhr wegen Netzwerkstörung Offline
CB Gateway Gwatt am 27.11.2018 um 07:18 Uhr wegen Netzwerkstörung Offline
CB Gateway Theilingen am 27.11.2018 um 07:29 Uhr wegen Netzwerkstörung Offline
Entschuldigt die Unannehmlichkeiten…

An der Surplus Party 2018

Heute war es wieder Zeit um mit Turi (Usumbara 79) an die Surplus Party 2018 in Zofingen zu gehen.
Um 10 Uhr trafen wir bei der Mehrzweckhalle ein, und machten uns gleich auf die erste Runde durch die Halle. Während wir uns auf dieser Runde einen ersten Überblick verschafften, trafen wir immer mal wieder auf bekannte Gesichter, mit denen wir auch kurz einen “Schwatz” tätigten.
Aber unsere Augen folgten auch den Angeboten auf den Tischen, sodass wir nach der ersten Runde feststellen mussten das dieses Jahr wirklich viele Anbieter zu finden waren die CB-Geräte älterer Generation anboten. Vor allem ist unsaufgefallen das viele Swiss MK III angeboten wurden. Scheint also schon so wie ich im letzten Satz meines letzten Beitrages geschrieben habe, da erstaunt es nicht das es in den letzten zwei Monaten auf 11 Meter bedeutend ruhiger wurde ;-)

Danach war auch Zeit sich um die Verabredungen die ich mit verschiedene Leuten an diesem Anlass getroffen hatte nach zu gehen. Als erstes startete ich einen Telefonanruf an Roland von der Firma ELcon Consulting & Engineering AG, den ich hatte von einem guten Funkerkollegen noch eine Albrecht AE 6110 dabei, die ich ihm zwecks Nachrüstung mit einem CTCSS Moduls übergeben wollte. Auch Turi hatte sein zweites Stabo XH 9006e mitgenommen um das CTCSS Modul einbauen zu lassen.
Drei Minuten nach dem Anruf war Roland bereits bei uns, womit wir unsere Geräte Ihm übergeben konnten, und Turi auch gleich den Preis für den Umbau zahlte. Natürlich blieb auch noch Zeit mit Roland die neuesten Informationen auszutauschen.

Bei der nächsten Runde in der Halle fand ich ein etwas äteres aber legendäres Turner Expander 500 Tischmikrofon, welches für sFr. 5.– angeboten wurde :
Das legendäre Tischmikrofon Turner Expander 500
welches ich nach abchecken ob der Batteriedeckel noch vorhanden ist, und der Frage an den “Händler” ob es noch funktioniere, schliesslich für meinen Funkanhänger kaufte.
Auf einem weiteren Tisch entdeckte Turi an ein CB-Handfunkgerät Stabo XH 9006e. Erstaunlicher allerdings war als Turi mir sagte das auf der Schachtel ein Zettel angebracht sei  auf welchem stand das bereits ein CTCSS Modul eingebaut sei :?:
Also sah ich mir die Auslegeware auf diesem Tisch auch genauer an, daneben fand sich auch noch ein Stabo XM 4006e ? Darum hebte ich meinen Kopf, und sah da jemanden hinter dem Tisch mit einem roten T-Shirt den ich kannte.
Auf weiteres was ich dann erfuhr geh ich nicht weiter ein :-(
Nur soviel das sich Turi die Chance nicht entgehen liess und das CB-Handgerät Stabo XH 9006e von diesem “Händler” kaufte.

Beim weiteren ablaufen der Halle entdeckte ich, einige Leute vor mir, das sich eine Person mit Hut durch die Leute bewegte, dahinter erkannte ich Maria (Strassenzibi 64). Also rief icheinfach mal “Maria” welche sich auch umdrehte, und den Mann mit Hut, Ändu (Amboss 64). am Ärmel zog. Da es hier aber kaum möglich war einander richtig zu begrüssen, ging es erst mal in den zwischengang, wo wir auch unsere Schwester Silvia (Bergarve 77) begrüssen konnten.
Von meiner Schwester erhielt ich mein Zodiac P-2600, welches ich Ihr im August für das einbauen des CTCSS Modul’s bei der ELcon Consulting & Engineering AG mitgegeben hatte, zurück :
Mein Zodiac P-2600 mit eingebautem CTCSS-Encoder
Leider durfte ich der Schwester den Umbau nicht bezahlen ;-)
Nachdem wir gegenseitig unsere “Schnäppchen” gezeigt hatten, trennten wir uns wieder, um in kleineren Gruppen abermals durch die Halle zu gehen, um allenfalls weitere Sachen von Interesse zu finden.

Turi fand dabei noch andere CB-Geräte die er kaufte. Ich schaute mich noch nach einem Antennenumschalter, TNC’s und Mikrofonsteckern um. Allerdings fand ich TNC mässig sowie was Mikrofonstecker betrifft leider nichts. Antennenumschalter fand ich kein “Schnäppchen” nur neu Teile, die ich aber auch mal Online gemütlich von zu Hause aus bestellen kann.

Irgenwann kurz vor 12 Uhr trafen Turi und ich wieder auf Maria, Silvia und Ändu und es bestand der Wunsch vielleicht mal was gemeinsam zu essen. Leider fanden wir hinten bei der “Festbeiz” keinen Platz um uns hinzusetzen. Weshalb wir eben nur beim Haupteingang ein Sandwich oder Hotdog kauften, und vor der Halle assen. Dabei kristallisierte sich auch heraus das die drei vom Bernbiet gleich die Rückreise antretten wollten, und auch wir beide hatten es eigentlich soweit gesehen. Also folgte die Verabschiedung von einander.

Diesmal habe ich mit sFr. 5.– immerhin etwas vom Flohmarkt gekauft, und wenn ich meinen Hotdog und mein Cola selbst hätte bezahlen dürfen (Danke), hätte ich wieder mehr fürs Futter bezahlt :lol:
Viel wichtiger scheint mir an diesem Event aber eh, das ich da immer viele Kollegen treffe die das Hobby teilen. Und so mit Ihnen ein paar Worte schwatzen kann.

Funk und Grill auf der Spornegg

Wie bereits für letzten Samstag, informierte mich Markus (Delta-Radio 79) das er auch diesen Samstag im Verlauf des Nachmittags auf die Spornegg gehen werde. Diese Information leitete ich auch an Turi (Usumbara 79) weiter, welcher auch interesse zeigte.

Kaum war ich um ca. 13:30 Uhr auf der Spornegg eingetroffen, und hatte die Funkanlage QRV gemacht, traf auch bereits Markus ein. Welcher wiederum seine Anlage vorbereitete :
Am 20.10.2018 vielleicht das letzte mal im 2018 mit offenen Türen am Funken auf der Spornegg
Leider bemerkte ich bereits das ich hier oben auf den gesamten 40 CB-Kanälen ein Grundmatch von Santiago 4 empfing. Was leider meistens, wie auch heute, bedeutet das man so kaum ein QSO z.B. mit Stationen vom Berner-Oberland führen kann.
Auch Markus meinte das wohl wieder alle CBler ihre Kisten in den Estrich, oder vielleich in Transportkisten für nächsten Samstag verstaut hätten. Daher machte er die Aussage wenn es ihm heute noch gelinge 4 QSO’s zu führen, werde er “schnurrend wie ein Kater” nach Hause fahren ;-)

Auch Turi traf in der zwischenzeit, mit seinem “Fleischtransporter” bei uns ein ;-)
Sodass der Grill angeheizt wurde, und leckere Sachen darauf Platz fanden :
Auch am 20.10.2018 gab es auf der Spornegg wieder genug zu 'futtern'
Wenn wir den Mund ja nicht zum sprechen brauchen, dann verwenden wir ihn eben um es uns sonst gut gehen zu lassen :lol:
Kaum fertig traf noch eine weitere Person bei uns ein, und wir genehmigten uns noch eine zweite leckere Runde.
Darauf hörte Markus eine bekannte Station Ihren Aufruf machen, und konnte nun doch sein erstes, und danach noch sein zweites QSO absolvieren.

Als die Sonne ihre Farbe von gelb auf rot änderte, kurz bevor sie hinter dem Horizont verschwand, spürte man deutlich das es kühler wurde. Sodass die ersten Jacken angezogen werden mussten, was ja eigentlich für die Jahreszeit auch normal ist.
Daher wird dieser Samstag wohl einer der letzten in diesem Jahr sein, wo wir tagsüber noch gemütlich zusammen draussen gesessen haben. Ab jetzt wird dann wohl, wenn man sich auf einem Hügel trifft, jeder in seinem geheizten Gefährt dem CB-Hobby fröhnen ;-)

Ich für meinen Teil demontierte kurz nach 19 Uhr bereits den 8 Meter Mast mit der Antenne, was von Markus als erstaunt wahrgenommen wurde während er noch QSO 3 & 4 führte. Aber da ich QSO mässig nichts mehr erwartet, fand ich es besser die Sache bei noch verfügbarem Naturlicht zu erledigen. Und für “Notfälle” habe ich seit 15.Oktober ja noch die Mobil CB-Antenne auf dem Funkanhänger zur Verfügung.

Um 20 Uhr verabschiedeten wir uns von einander, und werden nächsten Samstag an der Surplusparty 2018 die vielen nicht mehr verwendeten Occasions CB-Anlagen kaufen gehen ;-)

Packet Radio Aktivierungswoche

Als Thedy und ich am Samstag 22. September 2018 am Vereinsausflug der Hobbyfunker Innerschweiz teilnahmen, kam auch das Thema CB Packet Radio zur Sprache.
Als ich damals von Thomas (Mech 71, HED250) zu den Gründen weshalb Packet-Radio nicht mehr in Fahrt komme gefragt wurde, meinte ich das zwar einige daran interessiert seien, aber wenn man die Anlage anschalte sei es eher demotivierend wenn dann über Wochen keine Verbindung zu einer Gegenstation zu stande kommt.

Gestern erhielt ich von Thomas folgende E-Mail :


Hallo zusammen

Ich habe am vorletzten Wochenende mit Aschi etwas über Packet Radio gesprochen.

Das Problem ist ja, dass viele Nodes abgeschaltet sind und man deswegen auf dem HF Weg nicht mehr sehr weit kommt. Die BBS werden nicht mehr abgerufen weil sich darin sowieso nicht neues befindet. …

Deshalb die Idee:
Wir könnten eine Packet Radio Aktivierungswoche starten. In der Woche schalten möglichst viele ihre Nodes etc. wieder ein, und die User versuchen möglichst häufig QRV zu sein, und hinterlassen halt auch mal eine Nachricht oder eine News in der BBS.

Diejenigen welche ihre PR Anlage eingemottet haben, können die Woche nutzen um diese wieder in einen Betriebsbereiten Zustand zu versetzen, am Wochenende soll dann die Hauptaktivität stattfinden. Evtl. zusammen mit einem Jugendfunktag der von HB9ID oder einem Chlausfunk vom HFI etc. etc. etc.

Was haltet ihr davon?

Rückmeldungen erwünscht.

73 de Mech71, Thomas HED250


Ich denke eine Packet Radio Aktivierungswoche ist ein guter Ansatz um mal allen interessierten die möglichkeit zu bieten in seiner Umgebung nach gleichgesinnten “Ausschau” zu halten. Vielleicht klappen so vielleicht über Digi’s und Node’s auch weitere Verbindungen, wenn der eine oder andere dabei das ganze auch von einem Hügel versucht.

So habe ich mir bereits vorgenommen, falls die Packet Radio Aktivierungswoche stattfindet, die Station zu Hause (HED249) die ganze Woche nicht nur per Flexnet, sondern auch per HF Online zu stellen. Sowie am Wochenende mit der Station im Funkanhänger (HED249-1) auf einen Hügel zu fahren, um dort die Station Online zu halten.

Bei Interesse bist Du nun gefragt, melde Dich bei Thomas (Mech 71, HED250, president[at]hobbyfunker.ch), oder schreib hier Deinen Kommentar.