Packet Radio reaktivieren

Da ich letzten Samstag von zwei Funkkollegen auf das Thema Packet Radio aufmerksam gemacht wurde, ging es heute in unseren Estrich. Da muss doch noch irgendwo was sein ?
Richtig ! Da fand ich doch so ein ‘Kästchen’, oder fachlich richtig ein TNC :

TNC21S 1200 Baud AFSK Packet-Radio-TNC von Symek

Unser in der guten alten Schopf-Zeit bis ins Jahr 1998 verwendete TNC21S 1200 Baud AFSK Packet-Radio-TNC von Symek !
Auch ein damals häufig für das Packet Radio verwendetes CV2000 Funkgerät grub ich noch aus !

CV 2000 40 Kanal FM 4 Watt CB-Funkgerät mit TNC21S 1200 Baud AFSK Packet-Radio-TNC

Und so ganz nebenbei nahm ich auch gleich die Tragevorrichtung für alte Zodiac Handfunkgeräte hinunter…

Tragevorrichtung für alte Zodiac Handfunkgeräte

um das ganze von Staub zu befreien.

Scheinbar hing das gefunden TNC mit dem beiliegenden Kabel aber nicht an einem CV2000, sondern wohl eher an einem MK III oder Zodiac M244, was ich aus dem 6-poligen Stecker ableite.
Wobei mir das soweit egal ist, da sich in meinem Fundus noch Geräte befinden an die ich das TNC anschliessen kann.
Software für Packet Radio scheint es auch noch einige vom Internet zu geben.
Trotzdem das die Konzessionspflicht für CB seit dem 01.01.2013 aufgehoben ist, scheint es für Datenfunk (Packet Radio) noch immer so zu sein das für ein 6-stelliges Rufzeichen ein Konzessionsgesuch gestellt werden muss !
So wie ich dies auf dieser Seite verstanden habe :

Konzession für Datenfunk (Packet Radio) gesehen auf der WEB-Seite der Eidgenössische Zollverwaltung (EZV)

Auf der allgemeinen Seite zum CB-Funk vom BAKOM, erscheint beim anklicken des Linkes für das Konzessionsgesuch lediglich der Mailer. Habe da noch diese Seite gefunden, bei der man sich aber erst mal registrieren muss…

Nachdem ich dies getan hatte, ging es also daran ein Packet-Radio Rufzeichen zu beantragen.
Erstaunt sah ich ein Formular, unter dem Feld “Gültig ab” standen drei Buchstaben “HED” und dahinter ein Eingabefeld in dem ich wohl eine Zahl eingeben soll ?
Also tippte ich “001” ein und sendete das ganze durch Anklicken von “Weiter” ab !
Aber scheinbar hatte ich “problematische Angaben” gemacht :-(

Anscheinend hab ich da eine falsche Zahl für Packet-Radio-Rufzeichen-Antrag eingegeben

Und was nun ?
Also machte ich mich auf die Suche, und fand schliesslich diese WEB-Seite, wo auch mehr Informationen, wie z.B. das die Zahl zwischen 200 und 999 sein muss, zu erfahren waren.
Also lies ich das Eingabefeld leer, und schickte das ganze durch anklicken von “Suchen” ab. Darauf erhielt ich diese Liste :

Liste der zugeteilte Packet Radio Rufzeichen

Aus reiner Logik gab ich im Antrag nun also die Zahl “249” ein, und klickte auf “Weiter”. Nun wurde ich auf folgendem Bildschirm aufgefordert meine Angben zu überprüfen.

Nachdem ich weiter forschte scheint es nun mit dem Packet-Radio-Rufzeichen-Antrag geklappt zu haben

Diese stimmten, sodas ich durch Klick auf “Bestätigen” noch diese Seite zu sehen erhielt :

Schlussinfo beim Packet-Radio-Rufzeichen-Antrag

Womit mein Packet-Radio-Rufzeichen-Antrag endlich beendet war.
Wobei es mir noch immer nicht klar ist ob ich Packet Radio nur mit diesem beantragten Rufzeichen betreiben darf ?
Den bereits in den 1990er Jahren als das Packet Radio auf CB aufkam, sassen wir Pioniere zusammen und entwickelten ein eigenes Packet-Radio-Rufzeichensystem, das mit den TNC’s funktioniert. So hiess mein nicht von offizieller Seite abgesegnetes Packet-Radio-Rufzeichen für mein konzessionertes CB-Rufzeichen Nepro 79 dann eben CH79NE.

Wenn ich endlich Zeit finde wird mein gefundenes TNC an einen PC mit RS232-Schnittstelle gehängt, und da bin ich gespannt was da noch alles in dessen Speicher zu finden ist ?!

Update 07.11.2016

Nachdem ich heute in unserer Region nach etlichen Versuchen doch noch bei einem Radio/TV Fachgeschäft ein Serielles Kabel mit zwei männlichen 25-pol SUB-D Steckern ergattern konnte, ging es nach Hause um das TNC endlich an den Computer anzuschliessen.
Zuerst das Kabel Seriellkabel anschliessen, danach das gute alte HyperTerminal auf einem alten XP-Rechner gestartet und konfiguriert, und schliesslich dem TNC noch “Saft” gegeben.
Kurz darauf erhielt ich die einschalt Meldung angezeigt :

TheFirmware Version 2.6 DAMA/SMACK/XHOST (10 Channel)
Copyright by NORD><LINK, 03-Jul-93
Free for non-commercial usage

Checksum (F84A) = F84A

Nun mit der [ESC] Taste in den Befehlsmodus gewechselt, und die Taste i eingegeben, und mit [Enter] abgeschickt. Damit wird das im TNC eingestellte und gespeicherte Rufzeichen abgerufen. Es erschien :

* HER276 *

Hatte ich also das anno dazumal beantragte Rufzeichen das ich für den Node im Schopf beantragt hatte, doch noch recht im Kopf !
Scheint also das TNC zu sein welches im Schopf in Embrach in den 1990er Jahren für den Node und die Mailbox im Einsatz stand, zu handeln.
Noch gepannter war ich auf die sogenannte Heardliste, eine Liste der letzten 100 Stationen die das TNC von den gehörten Stationen im Speicher ablegt.
Darum also wieder mit der [ESC] Taste in den Befehlsmodus gewechselt und diesmal die Taste h gefolgt von [Enter] eingegeben. Und auch da ratterte es los, und ich erhielt folgende Liste angezeigt :

* 1 - heard 100 (max 100) *
AB5KOF    27.05.00 14:21:49 27.05.00 14:21:49      0i       0r      0j    0n
CH74HH    24.04.99 09:19:59 24.04.99 09:27:48      3i       9r      0j    0n
CH78BU    25.12.98 12:48:34 12.03.99 18:36:02     99i     535r     24j    0n
CH79AL    28.10.99 23:22:46 12.12.99 07:58:24    199i     914r     48j    0n
CH79AL-1  29.10.99 23:31:06 07.12.99 07:36:56    507i    2342r    208j    0n
CH79AL-2  29.10.99 01:32:52 02.12.99 04:26:17     21i     181r     16j    0n
CH79AL-3  02.12.99 04:09:30 02.12.99 04:24:43      0i       0r      0j    0n
CH79AL-15 02.11.99 02:34:53 02.11.99 05:37:31     32i     159r      3j    0n
CH79EM    13.02.99 06:08:20 19.02.99 04:05:35      2i       7r      0j    0n
CH79ES    27.12.98 02:31:22 28.02.00 22:53:10   1810i    6639r    297j    0n
CH79ES-1  20.05.99 17:36:44 20.05.99 17:37:03      0i       0r      0j    0n
CH79ES-2  27.12.98 14:29:44 18.04.99 11:41:26    182i     707r      9j    0n
CH79GI    04.01.99 21:37:57 16.02.99 22:51:13     19i     116r     14j    0n
CH79MA    13.12.98 15:48:53 19.02.00 18:48:31   4502i    7562r    162j    0n
CH79MO    13.12.98 15:53:01 27.04.99 22:50:35    169i     956r     36j    0n
CH79NE    29.12.98 13:42:18 17.10.99 04:18:29     95i     496r     14j    0n
CH79RO    21.09.99 23:09:11 21.09.99 23:18:16     34i     105r      0j    0n
CH79US    21.03.99 03:22:47 21.03.99 14:14:44      0i       0r      0j    0n
CH79WI    06.12.98 10:34:15 30.10.99 03:30:54  29790i   46339r   1384j    1n
CH79WI-8  06.12.98 12:01:45 20.08.99 19:48:59  14001i   63392r    706j    0n
CQ        11.12.98 19:05:37 22.09.99 01:25:51      0i       0r      0j    0n
CQ_CQ     10.10.99 23:38:11 24.10.99 14:33:10      0i       0r      0j    0n
DBA246    29.12.98 19:21:59 28.01.99 20:53:33      8i      29r      3j    0n
DJB782    24.01.99 22:40:14 01.02.99 19:40:54     21i     165r     13j    0n
DML6BU    08.12.98 23:06:11 26.04.99 12:32:04    206i    1379r    162j    0n
DML6BU-1  24.04.99 00:11:24 24.04.99 00:22:04     28i      29r      3j    0n
DNO879    14.03.99 04:31:43 30.04.99 05:53:24     31i      27r      2j    0n
HE9ZBF    02.12.99 04:21:41 02.12.99 21:20:28     65i     115r      4j    0n
HED319    05.12.98 17:08:04 18.06.00 20:25:24    782i    4869r    236j    0n
HED319-1  06.12.98 09:16:03 29.07.00 10:22:11    201i    1185r     27j    0n
HED319-2  09.11.99 23:42:21 29.07.00 10:16:50     37i     645r     66j    0n
HED319-3  09.11.99 23:42:38 29.07.00 10:31:45      0i       0r      0j    0n
HED319-4  09.11.99 23:44:20 29.07.00 09:53:50      3i      36r      0j    0n
HED319-15 24.08.99 16:41:07 18.06.00 18:45:55      0i       0r      0j    0n
HEP247    03.02.99 22:15:54 03.02.99 22:19:04      8i      47r      2j    0n
HEQ207    30.11.99 06:41:45 31.05.00 17:20:39     47i     163r      8j    0n
HEQ207-1  26.12.98 15:32:32 21.02.00 20:37:32      5i      24r      3j    0n
HEQ213    05.12.98 19:08:46 26.07.00 22:38:10    437i    1270r      8j    0n
HEQ213-8  05.12.98 19:11:10 04.08.00 03:02:55  10901i   36444r     51j    0n
HEQ213-9  05.12.98 11:22:15 23.06.99 01:29:24    174i     217r      0j    0n
HEQ219    10.12.98 00:46:11 21.03.00 06:12:53     78i     390r     15j    0n
HEQ219-1  10.12.98 00:45:58 11.07.99 09:44:37      4i      33r      0j    0n
HEQ219-2  10.12.98 00:45:58 30.06.99 00:15:28      2i      13r      0j    0n
HEQ219-3  13.12.98 23:34:29 23.07.99 20:56:33      0i       0r      0j    0n
HEQ219-4  11.06.99 12:39:26 01.07.99 19:13:23      0i       6r      0j    0n
HEQ219-5  23.06.99 00:47:10 01.07.99 19:12:53      0i       0r      0j    0n
HEQ219-8  06.12.98 22:04:01 25.12.99 04:08:36   2132i   33944r    316j    0n
HEQ219-9  06.12.98 22:12:41 21.11.99 05:20:48    162i    1478r     13j    0n
HEQ219-10 07.12.98 00:44:23 18.10.99 23:37:22     54i     943r     11j    0n
HEQ219-11 02.07.99 06:57:12 30.07.99 08:16:18    118i    1041r      4j    0n
HEQ226    06.12.98 23:58:58 25.03.99 06:48:31   1058i    5390r    267j    0n
HEQ241    28.04.99 16:51:23 28.04.99 17:26:12      1i      25r      0j    0n
HEQ276    05.12.98 11:20:33 05.02.00 11:49:41    403i    2517r    148j    0n
HEQ276-1  15.01.00 13:52:16 08.07.00 12:56:09     32i     185r     16j    0n
HEQ276-2  07.12.98 17:57:58 03.11.99 21:56:16     47i     420r     32j    0n
HEQ300    26.12.99 07:02:12 26.12.99 17:25:34     12i      38r      1j    0n
HER203    21.12.99 20:31:09 21.12.99 20:31:15      0i       1r      0j    0n
HER204-3  14.12.99 20:44:04 14.12.99 20:44:04      0i       0r      0j    0n
HER219    25.04.99 08:12:40 25.04.99 08:12:40      0i       0r      0j    0n
HER223    15.08.99 02:57:32 30.01.00 01:58:14    822i    1664r     76j    0n
HER223-2  13.12.99 22:08:20 18.12.99 18:37:40     24i      11r      0j    0n
HER223-3  15.12.99 23:18:55 19.12.99 23:04:51      4i      12r      6j    0n
HER223-4  15.12.99 23:19:09 19.12.99 23:01:53      0i       1r      0j    0n
HER232    06.12.98 16:47:04 23.07.00 21:09:53    699i    3851r    131j    0n
HER232-4  14.02.99 03:42:29 25.04.99 11:26:00      0i      10r      0j    0n
HER232-8  05.12.98 08:18:28 09.11.99 23:54:30  10742i   17863r    863j    0n
HER232-9  10.01.99 22:15:22 15.07.00 07:40:42     20i      22r      1j    0n
HER232-11 14.03.99 02:28:14 01.05.99 22:36:58     57i     162r     14j    0n
HER232-12 24.04.99 08:30:03 30.04.99 23:53:24      2i     111r      8j    0n
HER234    07.12.98 20:22:06 17.09.99 21:59:37    253i    1888r    175j    0n
HER234-1  31.08.99 20:50:00 31.08.99 20:54:31      1i       9r      1j    0n
HER238-1  06.11.99 07:11:55 06.11.99 07:21:28      6i      22r      0j    0n
HER255    14.12.99 00:56:50 14.12.99 01:00:00      0i      14r      2j    0n
HER276    05.12.98 06:07:14 05.08.00 22:40:19  45577i   21892r  18063j    0n
HER276-1  27.03.99 15:27:54 05.04.99 11:44:15     20i     526r    241j    0n
HER276-2  06.12.98 12:04:38 03.05.99 22:53:23     17i      82r      0j    0n
HER276-3  26.03.99 01:05:41 26.03.99 01:07:33      0i       0r      0j    0n
HER276-4  07.02.99 05:11:05 26.03.99 01:07:19      0i       0r      0j    0n
HER276-5  26.03.99 01:06:37 26.03.99 01:07:03      0i       0r      0j    0n
HER276-6  07.02.99 05:12:12 07.02.99 05:13:51      0i       0r      0j    0n
HER276-8  05.12.98 06:08:09 05.08.00 03:58:47  28626i   20653r   7831j    0n
HER277    05.12.98 06:09:51 30.04.00 11:07:53   8602i   26899r    826j    0n
HER277-8  16.01.00 08:29:11 30.04.00 03:39:34    221i     508r      2j    0n
HER292    18.08.99 01:28:51 19.08.99 12:07:50      0i       0r      0j    0n
HER296    05.12.98 06:14:14 05.08.00 21:44:12  16256i   11939r   2361j  510n
HER296-2  21.03.99 03:23:32 21.03.99 04:10:41     23i      99r      9j    0n
HER296-8  06.12.98 03:31:39 06.08.00 01:32:34  31177i   12105r    283j    0n
HER302    06.12.98 10:32:52 24.07.00 01:45:34   3787i    6046r    143j    0n
HER302-8  12.12.98 23:12:16 24.07.00 01:47:09  47797i    2429r   4913j    0n
HER302-9  13.12.98 16:37:22 08.07.00 12:56:58  26853i   28255r    162j    0n
HER302-10 04.01.99 12:45:56 13.11.99 04:16:41    222i     372r      3j    0n
HER303    06.12.98 18:24:05 20.04.99 21:53:25    825i    3852r    139j    0n
HER303-8  05.12.98 19:10:19 18.04.99 04:40:50   2343i   11353r    588j    0n
HER303-15 24.04.99 20:18:35 24.04.99 20:25:32     15i      24r      0j    0n
HER314    22.04.99 22:15:35 22.05.99 20:48:20   1020i    4886r    649j    0n
HER314-1  23.04.99 20:01:28 02.12.99 19:52:16    143i     631r    176j    0n
INT002    15.03.99 22:40:22 15.03.99 22:53:57     38i     127r     12j    0n
LINUX     26.04.99 13:28:31 26.04.99 13:28:31      0i       0r      0j    0n
PETER     26.04.99 22:48:09 26.04.99 22:57:41      1i       1r      0j    0n
TEST      25.04.99 17:32:38 01.05.99 09:15:08      0i       0r      0j    0n

Scheinbar war das TNC noch bis am 06.08.2000 um 01:32:34 an einem Funkgerät angeschlossen, den das ist das letzte Datum an welchem noch etwas aufgezeichnet wurde.
Auf alle Fälle richtig interessant welche Stationen damals alle zu hören waren.

Mittlerweile habe ich auch einmal die Packet-Radio-Terminal-Software Paxon heruntergeladen und installiert. Allerdings ist es bei mir im Keller ohne angeschlossenes Funkgerät nicht gerade spassig mit mir selbst zu ‘Chaten’ !

Sodass die nächsten Arbeiten wohl sein werden, für meinen Laptop im Funkanhänger einen USB-to-Seriell Adapter aufzutreiben, ein Kabel für mein Funkgerät zum TNC zu löten, und das ganze im Funkanhänger soweit zu installieren…

Update 21.01.2017

Zum allgemeinen Verständnis hier die Auflistung meiner Packet Radio Stationen und wie Sie aktuell in Betrieb sind :

Stationsart Rufzeichen HF-Kanal AX25 UDP Zugang Hinweis
Heim Station HED249 Keinen Via KS0NOD Nur per AX25 UDP Zugang erreichbar !
Funkanhänger HED249-1 Kanal 25 FM / 27,245 MHz Via KS0NOD Da ich nicht ständig im Anhänger sitz und auf einen Connect warte, bei nicht melden auf der Heim Station versuchen !

Kommentare

Packet Radio reaktivieren — 30 Kommentare

  1. auf pr ist leider nicht mehr viel los, war da jahrelang online mit 3 noden, hatte einer der grössten noden in der schweiz, schweizweit verlinkt und dann zusätzlich noch europa bis thailand, nimmt mich wunder wer da noch zu hören ist, hatte hem211/212 als rufzeichen

  2. Zum Thema Packet Radio

    Im moment sind wir noch ca 5-7 Station in der Schweiz wo mehr oder weniger Täglich QRV sind. Wäre toll wenn es wieder paar mehr werden :)

    Auch Nodes gibt es immernoch ein paar auf Kanal 24 HEM550 HEM454 HEM254 HEM400 HEJ720 und K25 HEP240 ( wieder QRV am WE) HEM240.

    Nicht vergessen beim BAKOM das PR Call zu bezahlen . Obwohl CB ohne Konzession OK ist braucht es für PR immernoch ein Einzahlungschein !

    73 de Adrian HEJ715 / Planalp 77
    PR Node HEJ720 K24
    Node HEJ716 K24 (local)
    Node HEJ716-9 K24Inet
    S&F BBS HEJ717

    • Salü Adrian
      Hab Deinen Kommentar vom Beitrag ‘An der Surplus Party 2016‘ mal hierher verschoben.
      Wie Du beim vorangehenden Kommentar in diesem Beitrag siehst, habe ich bereits mein Packet-Radio Rufzeichen beantragt.
      Mittlerweile ist es natürlich auch einbezahlt !
      Gestern fand ich in einem Computer-Fachgeschäft in unserer Region auch noch einen USB to Seriell Adapter von Lindy :

      Lindy USB to Seriell Adapter 42811

      Aber das TNC hat einen 25pol Sub-D, darum muss ich jetzt noch ein Adapterkabel von 9pol Sub-D weiblich auf den 25pol Sub-D männlich auftreiben. Hatte ich zu den alten Modem Zeiten solche sachen immer zu Hause rumliegen, ist es heute schwierig in der ländlichen Region so etwas zu finden :-(
      Aber lass mich nicht unterkriegen, und bin guter Hoffnung das ich auch diese Hürde noch nehme, und dann mit meinem Gespann auf den ‘Haushügel’ kann, um herauszufinden welche Stationen ich da auf dem 25er ‘quitschen’ höre ;-)

  3. Heute meinem alten TNC21S noch das Kabel zum Funkgerät angepasst.
    Anstatt dem vorher verwendeten DIN 6pol Selektivstecker habe ich nun eine 6pol Japan Buchse an das Kabel montiert.
    Sodass ich nun an das jeweilige Funkgerät im mobilen Funkshak entweder ein Gateway-Interface oder das TNC anschliessen kann.

    TNC21S 1200 Baud AFSK Packet-Radio-TNC von Symek mit Adapterkabel

    Jetzt muss noch die Packet-Radio-Terminal Software Paxon auf dem Laptop im mobilen Funkshak installiert werden.
    Auch die CB-Antenne muss noch gewartet werden, und dann hoffe ich das ich Ende dieser Woche mal auf dem Äther rumhorchen kann…

  4. Heute morgen machte ich mich daran der Antenne für den mobilen Funkshak neue Schlauchbriden zu montieren. Auch die Packet-Radio-Terminal Software Paxon wurde auf dem Laptop installiert.
    Auch montierte ich am oberen Ablagebrett eine durchgehende Leiste, damit ich die Funkgeräte nicht mehr mit Schraubzwingen am Ablagebrett befestigen muss, damit sie während der Fahrt nicht herunterfallen.
    So koppelte ich kurz vor Mittag den Anhänger an den Traktor, und fuhr damit auf den Haushügel ‘Spornegg’.
    Nachdem ich alles aufgebaut hatte horchte ich ca. eine halbe Stunden auf dem Kanal 25, danach noch auf dem Kanal 24 ! Doch leider hörte ich kein einziges mal das typische ‘quitschen’ von Packet Radio Stationen :-(
    Trotzdem hängte ich das TNC21S mit meinem vorgefertigten Adapterkabel an das Albrecht AE 5890.
    So konnte ich wenigstens testen ob bei einem willkürlichen connecten einer Gegenstation von meiner Seite das ‘quitschen’ auf den Äther gesendet wurde. Dies konnte ich mittels mithören einer meiner Handfunkgeräte zweifelsohne feststellen.
    Leider blieben Test’s zu Stationen wie HEP240, HED401, und HEM240 erfolglos :-(
    So versuchte ich die Connect Aussendungen meiner Station auf dem Laptop aufzunehmen, und diese über die Handgurke wieder abzuspielen, um vielleicht mal die Carrier-LED kurz aufleuchten zu sehen. Leider auch ohne Erfolg !

    Jetzt ist die Frage warum ?
    Vielleicht klappt das mit dem aufnehmen und wiedergeben so nicht ?
    Vielleicht hab ich was falsches zusammen gelötet ?
    Vielleicht gibt das Albrecht AE 5890 keinen Ton auf dem externen Lautsprecheranschluss aus, wenn kein Mikrofon daran angeschlossen ist ?

    Also muss ich da noch mal ran…

    • Um weiter zu kommen mal folgende Frage von meinem letzten Kommentar versucht zu klären :

      Vielleicht gibt das Albrecht AE 5890 keinen Ton auf dem externen Lautsprecheranschluss aus, wenn kein Mikrofon daran angeschlossen ist ?

      Also jeweils beim Stabo XM4006e und Albrecht AE5890EU einen Ohrhörer am externen Lautsprecher angeschlossen, und da mitgehorcht wenn ich am Mikrofon Anschluss entweder das Originalmikrofon oder eines meiner Kabel anschliesse.

      Bei beiden Funkgeräten wird beim abziehen des Originalmikrofons der externe Lautsprecher scheinbar ausgeschaltet !
      Dies bleibt auch beim Einstecken meiner Kabel so, die ich übrigens auch für meine Gateway-Interfaces nutze !
      Allerdings lässt sich beim Stabo XM4006e, im Gegensatz zum Albrecht AE5890EU, die Lautstärke auf dem externen Lautsprechanschluss mit dem Volumeregler wieder lauter machen !?

      Habe am Albrecht AE5890EU auch noch nie einen Gateway angeschlossen, aber ich denke das der Lautsprecherpegel bei diesem Funkgerät zu leise ist.
      So durchsuchte ich die Bedienungsanleitung des Albrecht AE5890EU, und fand folgendes :

      Belegung der Mikrofon Anschlussbuchse in der Bedienungsanleitung zum Albrecht AE 5890 EU

      Interessant der Hinweis bei PIN 2 ‘auch für NF Auskopplung Packet Radio’ !
      Was soll das heissen ?
      Würde es was bringen wenn ich von PIN 2 auf PIN 5 am Stecker bei dem Funkgerät eine Brücke anlöte ?
      Oder klappt dann wieder etwas anderes nicht ?

      Man wird sehen…

    • Am 30. November habe ich mein Kabel welches ich sowohl verwenden kann um ein Gateway-Interface, aber auch um mein TNC21S an das Albrecht AE 5890EU anzuschliessen, mit einer zusätzlichen Drahtbrücke (Orange) versehen :

      Testbelegung um das Albrecht AE 5890EU mit dem USB-Interface FFN V2.0 zu verbinden

      Um das zu Testen habe ich am mobilen Funkshak, der neben unserem Haus abgestellt ist die Antenne montiert, und mal versucht jemanden zu Connecten. Leider ohne Erfolg, den so nah an unserem Haus empfang ich bis Santiago 7 Störungen. Aber mittels eingestecktem Ohrhörer im externen Lautsprecheranschluss konnte ich immerhin dank dieser Drahtbrücke auch das FM-Rauschen hören.
      Abends erhielt ich von Mäx (Riccardo 75) folgende Mail :

      Sali Aschi, auf der MH Liste vom HEP240 habe ich dich mit HED249 gesehen !
      Hattest du Erfolg mit Packet !Warst du auf dem Berg…hi
      Gruss Mäx…

      Also scheinbar wird meine Station gehört, aber noch immer hört meine Station nichts von den anderen :-(
      Ob es die Störungen sind, oder ob noch immer etwas an meinen Überlegungen am Anschluss faul ist kann ich momentan nicht beurteilen.
      Auf alle Fälle liess ich sowohl das Funkgerät wie auch das TNC laufen, in der Hoffung das vielleicht mal die rote LED angeht, weil jemand eine Nachricht hinterlegt hat.
      Leider ging die rote LED bis heute nie an, und auch in der MH Liste fand ich keine Hinweise das meine Station jemals eine andere gehört hätte.

      Darum geht es heute mal wieder rauf auf den Haushügel, den da hab ich nicht solche Störungen wie um unser Haus ;-)

      Leider klappt es noch immer nicht :-(
      Hab in diesem Beitrag einen kurzen Bericht geschrieben.

    • Auch wenn mich die ganze Packet Radio Sache mittlerweile gewaltig nervt, setzte ich mich heute wieder einige Stunden dahinter.
      Irgendwie erinnert mich das ganze an meine Anfänge mit FRN im August 2013.
      Auch damals musste ich alle Informationen mühsam zusammen kratzen. WEB-Seiten waren veraltet, und wenn man sich wie gewünscht über ein angebotenes Formular anmeldete, erhielt man einfach keine Antwort :-(
      Genauso nun wieder mit Packet Radio !
      Ok hab da noch niemanden per Mail angeschrieben, aber per Fon mit dem einen oder anderen darüber diskutiert.
      Auf dem WEB suchte ich nach einer Karte wo die wenigen Packet Radio Stationen noch stehen, mit welchen Geschwindikeiten sie arbeiten, und was für Mode’s (Digipeater, Node, Mailbox usw.) sie unterstützten.
      Bis auf diesen Link fand ich da (bis jetzt) nichts brauchbares ? Zudem ist diese Nodekarte aus dem Jahr 2011.
      Falls Du Daten von Packet Radio Stationen hast, schreib einen Kommentar oder benutz mein Kontaktformular ! Danke

      Nun zurück was ich heute versucht hab um das Packet Radio, nach dem negativen Test von gestern, zum laufen zu kriegen.
      Hatte beim Besuch an der Surplus-Party 2016 noch ein TNC3S gekauft.
      Frontansicht :

      Frontansicht des TNC3S Packet-Radio-TNC von Symek mit einem eingebauten 9600 Baud Modem

      Heckansicht :

      Heckansicht des TNC3S Packet-Radio-TNC von Symek mit einem eingebauten 9600 Baud Modem

      Nach Studium der verschiedenen Bedienungsanleitung, hängte ich dieses Teil an einen PC. Bereits beim Starten erhielt ich eine Fehlermeldung das eine Programmdatei nicht gefunden wurde. Es stellte sich heraus das das TNC die Turbofirmware laden wollte diese aber im Flash-Speicher nicht fand. Also setzte ich mit damit auseinander wo ich dieses File finde und wie ich das in den Flash-Speicher übertragen kann.
      Das alles kriegte ich hin, nur das wenn ich jetzt das TNC3S vom Strom trenne wieder das ganze von vorne beginnt…
      Scheinbar ist da wohl eine Batterie oder was weiss ich im Gerät, sodass dieses Teil erst mal auf den Operationstisch muss, worauf ich aber heute keine Lust hab.
      Praktisch wär dieses Teil, da es von der selben Firma produziert wurde wie mein altes TNC21S, und somit die selben Anschlüsse verwendet.
      Vom Thedy erhielt ich vor ein paar Tagen mal dieses Teil ausgehändigt :

      TNC-24 Mk 2

      Auch drei Hefte gab er mit dem Teil, und eine ‘Schwabelscheibe’ (5 1/4 Zoll Diskette).
      Naja die drei Hefte scheinen wohl Bedienungsanleitungen zu sein, aber leider in japanischer oder chinesischer Schrift :lol: Und wer hat heute noch einen PC mit 5 1/4 Laufwerk ;-)
      Also auch das muss mal verschoben werden.

      So machte ich mich nochmal an das Kabel welches ich für mein TNC21S bereits mehrer male überarbeitet hatte.
      Diesmal ist mir aufgefallen das ich nur drei Pins mit Kabeln versehen hatte ?
      Aber ich brauch doch derer vier ?
      1. NF zum Funkgerät
      2. NF vom Funkgerät
      3. TX
      4. Masse
      Schnell war klar das das NF-Signal vom Funkgerät nie zum TNC kam. Nachdem ich nun auch das behoben habe, ging es wieder raus in meinen mobilen Funkshak. Nachdem alles wieder angeschlossen und die Antenne montiert war, herrschte Freude !
      Den zum ersten mal flackert nun zeitweise die Carrier-LED am TNC :

      Endlich flackert die Carrier-LED beim TNC21S im mobilen Funkshak von Nepro 79

      Natürlich auch noch den Laptop gestartet, und versucht jemanden zu connecten, was aber leider nicht klappte.
      Den sobald ich den Laptop starte, geht es mit dem Santiagowert von 3 auf 7 !
      Ist eben einfach nicht Ideal bei uns zu Hause. Aber werd sicher mal wieder auf meinen Haushügel gehen, den da klappt die ganze Sache besser.

      Auf alle Fälle lass ich das Funkgerät und das TNC mal laufen, vielleicht brennt in nächster Zeit mal die rote LED, die anzeigt das jemand connected hat ;-)
      Mein Rufzeichen ist HED249 !

      Und vielleicht liest dieser Beitrag ein Packet-Radio Spezialist welcher mir folgende Frage beantworten kann :
      Geht es überhaupt, das ich mich mit meinem 1200 Baud TNC21S mit einer Station die ein 2400 Baud TNC verwendet verbinden kann ?

      • nein das geht nicht
        wieso hast du das tnc21s nicht direkt an der funke angeschlossen, dann würde es gehen
        paket radio ist 1200 baud, alles andere wird nicht erkannt von der gegenstation, da kannste nicht mit 2400 baud kommen wenn er ein 1200 baus modem hat.

      • Hab sowohl meine Frage, wie auch Adi’s Antwort in diesen Beitrag verschoben.

        Natürlich hab ich mein TNC21S (1200 Baud) an dem Mikrofon und externen Lautsprecher angeschlossen.
        Und mittlerweile flackert auch die Carrier LED, aber in der Heard-List vom TNC (Kommando [ESC] H) ist noch immer keine Station zu sehen. Darum hab ich heute mal auf Kanal 24 umgeschalten, mal schauen ob da das TNC ein 1200 Baud Carrier zu hören bekommt.

        Bis ins Jahr 1998 funktionierte es mit dem 1200 Baud TNC, aber mittlerweile haben wir das Jahr 2016, da könnte es schon sein das mittlerweile 2400 Baud der Standart ist. Aber man findet eben keine Angaben mit was für Geschwindigkeiten die paar verbleibenden Stationen das ganze betreiben !
        Zumindest weiss ich von einer Station, die dieses TNC2400 verwendet :

        TNC2400

        Das könnte man per DIP-Switches auch auf 1200 Baud einstellen, aber ob dem so ist entzieht sich meiner Kenntnis.

      • Gestern Abend das TNC3S geöffnet :

        Innenleben vom TNC3S Packet-Radio-TNC von Symek mit einem eingebauten 9600 Baud Modem

        Bei der verbauten Batterie konnte ich mit dem Multimeter nur noch eine Spannung im mV-Bereich messen :-(
        So habe ich im Batterielager gesucht und och eine passende gefunden. Leider liess sich die eingebaute Batterie nicht ohne weiteres ausbauen, da sie mit jeweils vier Punkten am Plus und Minuspol ‘verschweisst’ war.
        Trotzdem habe ich es geschafft die Batterie zu wechseln, sodass nun die in den Flashspeicher geladene Software auch nach dem trennen der Spannungsversorgung im Speicher verbleibt, und beim anstecken der Spannungsversorgung nun sauber startet ;-)

  5. Endlich sind die Feiertage vorbei, und das Wetter ist auch noch ideal, darum Traktor vor den mobilen Funkshak gespannt und rauf zur Spornegg oberhalb Baldingen.

    Standpunkt des mobilen Funkshaks am 27.12.2016

    Nachdem ich Mast und Antenne aufgebaut hatte :

    Mobiler Funkshak am 27.12.2016 auf der Spornegg ob Baldingen

    … ging es ins Office den PC starten.
    Danach hiess es probieren ob ich per Packet-Radio jemanden connecten kann :

    Ausrüstung für Packet Radio im mobilen Funkshak

    Diesmal klappte es, mehr schlecht als recht, eine Verbindung zu Mäx’es HEP240 aufzubauen :

    HED249: Verbunden mit HEP240
    Grad so knapp ghats ab und zue !
    HED249: Verbindungsfehler. Getrennt von HEP240

    Ob der Text noch durchgekommen ist, kann ich nicht sagen, den nach 20 Versuchen gab mein TNC auf ;-)
    Aber vielleicht kann das Mäx mal checken ?

    Auf alle Fälle scheint es nun mit der eingelöteten Drahtbrücke mal soweit zu funktionieren, das das NF-Signal auch beim TNC ankommt.
    Jetzt wär natürlich eine Station in der nähe nicht schlecht um alles noch optimal einzustellen.

    Wie lange ich noch da oben bleibe, weiss ich noch nicht.
    Horch mal sicher noch ein wenig auf anderen Kanälen rum…

  6. Wie gestern so ging es auch heute wieder auf einen Hügel.
    Diesmal allerdings auf die Lägeren :

    Standpunkt des mobilen Funkshaks am 28.12.2016

    Nachdem ich Mast und Antenne aufgebaut hatte :

    Mobiler Funkshak am 28.12.2016 auf der Lägeren

    … ging es ins Office den PC starten.
    Diesmal klappte es um einiges schneller eine Verbindung zur Station HEP240 von Mäx aufzubauen.
    Und nun konnte ich auch die Info abrufen :

    Verbindung mit HEP240 am 28.12.2016 von der Lägeren

    Auch zu HEM254 klappte die Verbindung bestens :

    Verbindung mit HEM254 am 28.12.2016 von der Lägeren

    Per Digipeater HEM254 klappte auch eine Verbindung zu HEM240 :

    Verbindung mit HEM240 via HEM254 am 28.12.2016 von der Lägeren

    Und schliesslich waren endlich in der Heardliste meines TNC’s wieder ein paar Stationen drinn :lol:

    Die Heardliste meines TNC's am 28.12.2016

  7. Da ich in den letzten Tagen beim auswerten von gewissen Funkstrecken herausgefunden habe, das da zwei Hügel bei mir Richtung Osten im Weg stehen, zog es mich heute wieder hinaus.
    Nachdem ich bereits beim Spaziergang mit dem Hund den märchenhaften Wald erleben konnte, kopelte ich nach der Rückkehr den mobilen Funkshak an meinen Traktor. Nun ging es los eine geeignete Stelle auf dem ersten im Weg stehenden Hügel zu suchen, wo ich den Mast und die Antenne ausfahren konnte. Leider ist dieser Hügel stark bewaldet, also versuchte ich es beim erst besten Platz der mir gefiel :

    1.Standort auf dem ausgesuchten Hügel

    Natürlich darf ein Foto meines mobilen Funkshak’s im verschneiten Wald nicht fehlen :

    Mobiler Funkshak am 1.Standort

    Herrlich oder ?
    Und noch ein Foto der Antenne auf dem Mast :

    Antenne auf dem Mast am 1.Standort

    Doch leider waren die Bäume an diesem Standpunkt doch zu dicht !
    Zumindest Packet Radio mässig leider keine einzige Verbindung.
    Auf Kanal 28 hörte ich dann noch ein QSO von den Schwarzwälder-Funkern, worauf ich noch husch ein gutes neues Jahr wünschte, und mit kalten Fingern hier wieder alles abbaute.

    Dem Hügel auf der Krete folgend tuckert ich weiter, bis ich eine Lichtung fand, die allerdings auf der Karte nicht eingetragen ist :

    2.Standort auf dem ausgesuchten Hügel

    Also wieder alles aufgebaut, diesmal auch den Generator positioniert und gestartet, damit ich meine “Stube” wenigstens mit einem Elektroheizlüfter ein bischen heizen konnte.
    Auch hier das Wetter wieder genial :

    Mobiler Funkshak am 2.Standort
    Mobiler Funkshak am 2.Standort

    Kaum alles aufgebaut hörte ich bereits ein typisches Quitschen vom Packet Radio.
    Eine Verbindung zu HEM254 (Albis) klappte leider nicht.
    Worauf ich erst mal diesen Kommentar verfasst habe.
    Damit die Leute was zu lesen haben, und schöne winterliche Bilder anschauen können :lol:

    …doch es ging noch weiter.
    Schnell fand ich heraus das ich auf Mäxes Node in Hessenbohl, von diesem Standpunkt eine gute Verbindung hatte.
    Als mein alter Laptop dann endlich warm war, bemerkte ich neue Mails mit neuen Infos, welche dann natürlich auch noch gleich beantwortet werden mussten. Bis ein Gong ertönte :?:
    Als ich auf das TNC blickte, bemerkte ich die rote LED, die signalisiert das auf einem PR Kanal noch was anliegt.
    Es stellte sich heraus das der HED402-15 zu mir eine Verbindung aufgebaut hatte. Ich wusste HED402 = Mäx, dieser hatte auch bereits was geschrieben, sodass ich natürlich auch hier schleunigst was erwidern musste.
    Und so Chatteten wir doch geraume Zeit, zwischendurch musste ich der Regula (Die Chefin zu Hause) noch erklären in welchem Wald ich mich befand, damit wir später zusammen noch Kommisonen machen können.
    Nachdem die Verbindung mit Mäx beendet war, hatte ich Zeit die aufgelaufenen weiteren Anrufe zu beantworten.
    Schliesslich kopelte ich den Traktor vom Anhänger ab, da ich mich entschlossen habe den Anhänger mit Digipeater mal für eine Nacht hier stehen zu lassen. Da sah ich bereits die Regula mit unserem Hund Mira nahen.
    Während ich Laptop hernterfuhr, Generator abschaltete und verräumte, lief Regula mit dem Hund bereits weiter, damit wir uns bei Ihrem Auto treffen können.
    Ich rasste mit dem Traktor zu Ihrem Auto, und so ging es nach Bad Zurzach die Kommisonen erledigen.
    Danach nach Hause ?
    Nö es zog mich nochmal in den Wald.
    Geni raus, Heizung an, da sah ich am TNC wieder die rote LED leuchten.
    Laptop starten, doch ich kam zu spät, die Verbindung war bereits beendet.
    Markus (HED415) Gruss kommt auf alle Fälle zurück.

    Connect von HED415 zu HED249 am 03.01.2017 um 16:46 Uhr

    Aber ansonsten war scheinbar niemand mehr an einem Computer um zu chatten.
    Aber ich schaffte noch einen direkten Connect zu HEM550 (Rigi Kulm), hatte aber wegen erneuten Anrufen keine Zeit mehr um mich damit auseinander zu setzen.
    Als dann schliesslich der Geni mangels Benzin ausging, war es um ca. 18 Uhr Zeit nach Hause zu gehen.

    Alles in allem ein erfolgreicher Tag was das Packet Radio angeht.
    Und morgen werd ich sicher auch mal wieder in den Wald gehen.

  8. Früher als gedacht ging es wieder in den Wald.
    Die Status LED leuchtete richtig dunkelrot !
    Also Geni betanken und starten, Laptop hochfahren und Paxon starten. Da bimmelte es erst mal eine Weile.
    Anscheinend hat HEM201 einige male versucht eine Verbindung hinzukriegen.
    Aber so wie es scheint hört mich HEM550 (Rigi Kulm) ein bischen knapp, sodass die Verbindung immer wieder abbrach :

    Connect von HEM201 zu HED249 am 04.01.2017 um 10:52 Uhr

    Selbstverständlich versuchte ich danach noch zu HEM201 durchzukommen, was mir aber auch nicht gelang.
    Kurze Packete scheinen auf den Rigi zu klappen, so wie dieses Bild zeigt :

    Verbindung zu HEM550 am 04.01.2017

    ..aber ein paar Worte oder sogar einen ganzen Satz krieg ich da wohl nicht durch.
    Und hier noch die Heardliste meines TNC’s nach der Nacht im Wald :

    Die Heardliste meines TNC's am 04.01.2017

    Da sind wieder ein paar Stationen mehr zu sehen, allerdings darf man sich auch nicht täuschen lassen den alle Stationen mit dem -XX zusatz dürften über Digipeater oder Node gehört worden sein.
    So das schlussendlich auch dieser Hügel eigentlich nur eine stabile Verbindung zum HEP240 bietet.

    Um 13 Uhr machte ich mich schliesslich mit meinem Gespann wieder nach Hause, bevor es bei uns zu schneien beginnt, und ich bis im Frühling hier bleiben muss :lol:

  9. grins, es geht doch teilweise, probier mal den rigi oder pilatus, weiss nicht mehr wo er steht, zu connecten , besitzer ist der hem201 willi.
    leider hab ich kein tnc mehr, hatte mal ein tnc3 mit 3 ports, 933mhz , k24 und 25
    aber ich hab es immer so gemacht für nf ton. hab eine brücke gemacht vom lautsprecher auf den mik stecker so konnte man alles von vorne anschliessen. hatte da x-cb geräte genutzt, muss mal schauen,hab mir da diverse mikbelegungen aufgeschrieben, alles nf in über den mikstecker. muss da mal nachsehen.
    ansonsten kann ich dir vielleicht weiterhelfen, leider sind wir etwas weit auseinander.

    • Salü Adi

      Ja den Rigi (HEM550) hab ich versucht, siehe oben, solange ich da nur kurze Befehle sende klappte es vom Standort der letzten beiden Tage. Aber wenn ich einen Satz schicken wollte kam das auf der Rigi scheinbar nicht mehr an.
      Der Willi (HEM201) hat es auch ix mal über den Rigi zu mir versucht, aber da brach die Verbindung auch immer wieder zusammen.
      Daher bin ich für mich zur Erkenntnis gekommen das in der unmittelbaren Nähe eigentlich nur der Node von Mäx (HEP240) direkt klappt. Oder ich geh auf die Lägere da komm ich an den Albis ran. Leider hatte ich es da nicht mit der Rigi versucht ;-)
      Eine Möglichkeit wär noch Küssaburg im Deutschen drüben, probier ich dann sicher mal, aber nicht grad jetzt, den die Strasse dort rauf, dürfte jetzt ziemlich verschneit sein.
      Genial wär eben wenn ich den Anhänger neben dem Haus mit ausgefahrenem Mast und der Antenne drauf lassen könnte. Aber nützt nix weil da klappt es nicht mal zum Mäx.
      Wie vermutet heisst das also das ich PR eben betreibe wenn ich irgendwo auf dem Hügel bin, ansonsten bleibt HED249 QRT.

  10. Da ich den Tip erhielt das die Jungfunker von der Idaaburg bei Mäx (Ricardo 75) heute auf Besuch kommen, und dabei unter anderem der Betrieb von Packet Radio vorgeführt werden soll, ging es heute mit meinem Funkanhänger zu meinem Standort von welchem ich am 3. und 4. Januar eine direkte Verbindung zu HEP240 schaffte.

    2.Standort auf dem ausgesuchten Hügel

    Diesmal war das Wetter allerdins nicht so wohlgesonnen wie damals, es schneite bereits vormittags, wodurch sich der Spassfaktor auf der Fahrt zum Standort noch erhöhte. Dort angekommen wurde die Antenne aufgebaut und am Mast montiert, und dieser auf die volle Länge ausgefahren.
    Für mich war heute der richtige Zeitpunkt den ersten Test “in freier Wildbahn” mit dem Sturzvogel USB-INTERFACE FFN V2.0 Packet Radio zu betreiben. Den bis anhin hatte ich diese Variante erst sozusagen unter Laborbedingungen bei mir zu Hause, schon per HF, aber erst über gerade 50 Meter getestet.
    Doch leider musste ich feststellen das es nicht klappen wollte :-(
    Meine Packete schienen in Hessenbohl anzukommen, den jedes mal wenn meine Station eines gesendet hatte hörte ich mit einem zweiten Funkgerät ein weiteres Datenpacket von einer entfernten Station. Allerdings wurden die Packete von der entfernten nicht von meiner Station erkannt, und der Verbindungsaufbau nach 20 Versuchen abgebrochen. Da ist mir aufgefallen das die Santiagoanzeige QRM mit S5 anzeigte, und dieser Wert wenn ich das Interface vom USB Anschluss abzog auf S1 sank ! Da muss also auch noch ein USB-Kabel mit Ferritkernen rein !

    Zum Glück habe ich auch mein TNC21S im Anhänger dabei, welches eigentlich immer mittels USB-to-seriell Adapters am Laptop hängt. Aber heute brachte mir das Betriebssystem den Hinweis das beim laden der Treiber ein Fehler passiert sei, weshalb ich mit der Software das TNC nicht ansprechen konnte :-(
    So musste auch dieses Problem erst gelöst werden, was ich endlich nach einer Stunde geschafft habe.
    Nun klappte der Connect, allerdings bei längeren Texten bemerkte ich das es nicht so reibungslos wie Anfangs Januar klappte. QRM war auf S1 was mir zeigte das mit dem TNC von der Anlage keine Störungen selbst verursacht wurden.
    Mittlerweile ging es gegen 14 Uhr und die Jungfunker traffen ein.
    Im Convers-Mode (Chat-Modus) von HEP240 konnte ich ein paar Sätze mit Ihnen tauschen, doch leider brach immer mal wieder die Verbindung ab. Auch dieser Standort scheint also nicht immer 100%ig zu funktionieren, als Erklärung warum es heute schlechter ging als Anfang Januar, kann ich eigentlich nur das schlechtere Wetter nennen.

    Nachdem die Jungfunker sich bedankt hatten und weiterzogen, hatte ich noch ein PR-QSO mit Mäx, diesmal aber über die Internetverbindung :

    PR-QSO mit Mäx am 14.01.2017

    Alles in allem wieder ein lehrreicher Tag für meine Seite, auch wenn ich dabei herausgefunden habe das noch einige Dinge optimiert werden müssen.
    Aber nur so kommt man vorwärts…

  11. Nachdem wir kurz vor Mittag mit dem “Holzen” fertig waren, holte ich mit dem Traktor meinen Funkanhänger, um ihn wieder neben unser Haus zu stellen. Dank den Holzresten und Sägespänen schaffte ich es wohl heute den Anhänger über die kleine Kuppe an seinen eigentlichen Platz zu stossen :

    Standort des mobilen Funkänhängers am 21.01.2017 mit Santiago 2 Störungen

    Nachdem ich die Antenne wieder auf den Mast “gepflanzt” hatte, der Mast auf halbe Höhe ausgefahren war, beobachtete ich am Funkgerät das ich hier Santiago 2 QRM hatte !
    Interessant !
    Den vor dem “Holzen” schaffte ich es mit meinem Traktor, wegen dem gefrorenen Boden, nicht mehr den Anhänger über die kleine Kuppe rückwärts hinauf zu schieben. Also liess ich Ihn jeweils weiter vorne stehen :

    Standort des mobilen Funkänhängers am 18.01.2017 mit Santiago 5 Störungen

    Diese ca. 3 Meter weiter vorne brachten Santiago 5 QRM !

    Was eine kleine Verschiebung von 3 Metern ausmachen kann ?!

    Übrigens seit ca. 2 Wochen lasse ich die Station im Anhänger 24 Stunden laufen, meistens läuft da meine Packet Radio Station HED249 auf Kanal 25 FM. Auch wenn von mir zu Hause zu keiner weiteren PR-Gegenstation eine HF-Verbindung möglich ist, könnte es sein das vielleicht jemand darauf aufmerksam wird. Den über HF sende ich alle 30 Minuten ein kurzes CQ :

    Monitor von der Packet Radio Station HED249 am 24.01.2017

    Zum allgemeinen Verständnis habe ich am Schluss des Hauptbeitrages noch die Auflistung meiner Packet Radio Stationen und wie Sie aktuell in Betrieb sind eingefügt !

  12. Gestern erhielt ich von Thedy zwei weitere TNC’s :

    TNC21S und TNC2S von Thedy

    Das obere ist ein TNC21S bei welchem nur die Frontfolie fehlt. Nähers zu diesem TNC findet man, auch wenn es nicht mehr gebaut wird, auf der Herstellerseite -> HIER.
    Das untere, ein TNC2S kam aus dem selben Haus und wird auch nicht mehr produziert, von diesem fand ich auf die schnelle immerhin noch eine Bedienungsanleitung.

    So machte ich mich heute daran die beiden an meine Station im Funkanhänger anzuschliessen, um Sie zu checken. Erleichtert wurde mir die Arbeit dadurch das beide aus dem selben Hause kommen, und ich bereits ein TNC21S mein eigen nenn, sodass lediglich der 25-polige SUB-D, Stecker für den Anschluss des Funkgerätes und der Spannungsversorgungsstecker, umgesteckt werden mussten.
    Als erstes das TNC21S ohne Frontfolie angeschlossen, LED’s sahen gut aus und auch die Einschaltmeldung war OK :

    Thedy's TNC21S Einschaltmeldung

    Also das Teil gleich mal umkonfiguriert, den es ist ja nicht nötig das ein Amateurcall auf CB gesendet wird, wenn man es an einen Interessenten weitergibt.

    Thedy's TNC21S umkonfiguriert

    Natürlich auch noch ein paar Packete in den Äther gesendet, und überprüft ob das TNC tatsächlich eine Verbindung aufbaut -> Alles OK !
    Das TNC21S ist in seinem Auslieferzustand ein einfaches TNC, welches weder Node- noch BBS-Software integriert hat !
    Allerdings kann es im Standanlone Betrieb (also ohne laufenden PC) als Digipeater genutzt werden.

    Auch das zweite TNC war von den Stecker kompatibel, auch da sah nach dem einschalten mal alles soweit gut aus :

    Thedy's TNC2S Einschaltmeldung

    Allerdings als ich die [ESC]-Taste drückte um in den Kommandomodus zu gelangen, wie ich das bis anhin gewöhnt war, erschien kein * (Stern) auf meinem Terminalprogramm ?
    Also tippte ich im “Blindflug” einfach H und ENTER.
    Aber es erschien keine Heardliste vom TNC ?
    Stattdessen sendete das TNC ein H als UI-Packet auf den Äther ?!
    Auch keine anderen Kommandos konnte ich dem TNC mitteilen, alles wurde stattdessen auf den Äther gesendet :

    Thedy's TNC2S reagiert komisch

    Auch die Bedienungsanleitung konnte mir nicht mal für einen Hardware-Reset weiterhelfen, auch wenn es darin beschrieben ist, schaffte ich es nicht dieses TNC anders zu konfigurieren.
    Da muss ich mal noch ein bischen weiter suchen.

    Auf alle Fälle stünde zumindest das TNC21S für ensthafte interessenten an Packet Radio zur Verfügung.

  13. Seit gut 2 Wochen versuche ich für Hans (Nautilus 75) ganz legal und offiziell ein Packet Radio Rufzeichen Online zu beantragen.
    Dazu muss man sich erst einmal Online registrieren. Doch jedesmal wenn die Adressdaten, E-Mail und Passwort eingegeben war (Sicherheitsstufe hoch!) und ich nach der Sicherheitsabfrage auf den Button Weiter klickte, erhielt ich diesen Fehler :

    Fehlermeldung bei der Registrierung auf der BAKOM Homepage

    Dabei spielte es auch keine Rolle wenn ich dies per Remote auf dem Rechner von Hans mit den Browsern Internetexplorer, Chrome oder Firefox versuchte !
    Eine Woche lang versuchte ich es bei mir ob ich irgendwann weiterkomme…
    Also klickte ich am 23.Januar, als die Fehlermeldung abermals erschien, unten auf Kontakt und füllte das Formular mit den Adressdaten von Hans aus, und hängte folgenden Text an :

    Guten Abend

    Sowohl gestern wie auch heute versuchte ich mehrmals einen Login auf Ihrer Seite für mich zu erstellen. Jedesmal nach der Abfrage der Sicherheitsfrage, wenn ich auf “Weiter” klicke erhalte ich einen Fehler.
    Dabei versuchte ich es mit den Browsern Internetexplorer, Goggle-Chrom und Firebird, leider immer dasselbe.

    Wie komm ich weiter ?

    Freundliche Grüsse
    Hans B.

    Auch die Fehlermeldung als Bild (wie oben) fügte ich an, und sandte die Anfrage ab !

    Bis heute keine Reaktion ?!

    Also etnschloss ich mich per Telefonanruf in Biel ein bischen Stimmung in die Bude zu bringen.
    Hier fand ich eine Telefonnummer. Um 8:05 Uhr mein erster Anruf. Der Dame an der Zentrale schilderte ich mein “Problem”, worauf Sie mich weiterleitete. Doch leider ohne Erfolg, den ich landete wieder bei der Zentrale. Die Dame meinte das ich nochmals meinen Namen angeben solle, dann würde mich die zuständige Person in den nächsten Minuten zurückrufen.
    Ich erwähnte noch das ich in 30 Minuten aber mit dem Hund Gassi gehen wolle, aber dies sei ja wohl kein Problem wenn ich in den nächsten Minuten einen Rückruf erhalte !
    Ich ging um 8:45 Uhr mit dem Hund Gassi, als ich wieder zurück war sah ich das noch niemand zurück gerufen hatte…..

    Um 14:20 Uhr startete ich einen weiteren Anruf nach Biel !
    Diesmal schaffte es die Zentrale mich an jemanden weiter zu leiten, abermals schilderte ich mein Problem. Die Dame meinte das es natürlich nicht funktioniere für jemand anders ein Packet Rufzeichen zu beantragen, und ich vielleicht deshalb die Fehlermeldung bekomme.
    Jaja ist schon klar :shock:
    Ich erklärte das ich dies aber auch am PC des eigentlichen Beantragers gemacht hätte ! Und ruhig war es…
    Doch schnell fasste Sie sich wieder und gab mir eine E-Mailadresse an die ich mit kompletter Adresse und Geburtsdatum mein Antrag senden könne. (werde ich nachreichen wenn es klappt !)

    Da mir bereits am morgen in der abrufbaren Liste der HED… CB-Packet Rufzeichen bereits aufgefallen war das da welche nicht aufgelistet werden, die ich aber im Äther höre :oops: , fragte ich nach einem bestimmten Rufzeichen ? Es wurde mir bestätigt das dieses NICHT auf jemanden registriert ist, und deshalb frei sei !
    Das Gespräch wurde beendet.

    Hier noch die komplette Liste der eingetragenen CB Packet Rufzeichen (HED…):

    Liste der zugeteilte Packet Rufzeichen HED200 bis HED999 vom 27.01.2017

    Um 14:40 erhielt ich dann doch noch den versprochenen Rückruf (innert Minuten), worauf ich der Dame aber melden konnte das die Sache mittlerweile erledigt sei.

    • Diese Nacht von Hans (Nautilus 75) mitgeteilt bekommen das er gestern das grosse beige Couvert von der BAKOM erhalten habe.
      Natürlich habe ich seine Station in St.Gallen auch gleich in der Packet Radio Karte eingetragen, auch wenn er momentan nur über den AX25 UDP Zugang zu erreichen sein wird.

      Scheint also über die noch geschuldete E-Mailadresse kf-fk@bakom.admin.ch mit der Rufzeichen Registrierung zu klappen.
      Natürlich muss in der E-Mai die komplette Adresse, das Geburtsdatum, Telefonnummer auf der man erreichbar ist, und der Grund das man ein Packet Rufzeichen für CB möchte, erwähnt werden.

  14. Gestern nach dem Mittag als bei uns die Sonne durch den Nebel erschien, zog es mich mit meinem mobilen Funkshak auf die Spornegg.
    Wie immer Antenne aufbauen und los ging es.
    Heute musste getestet werden ob die Störungen die ich im Kommentar vom 14.Januar, welche vom Sturzvogel USB-INTERFACE FFN V2.0 auf HF entstanden, mit dem USB-Kabel mit Ferritkernen nun behoben werden konnte ?
    Die Störungen sind dadurch tatsächlich behoben !
    So versuchte ich mal wieder von der Spornegg einen connect zum Node von HEP240 (Mäx). Dies klappte, aber bei längeren Packeten ging leider wieder nichts mehr !
    Also kurz den Stecker auf das TNC21S umgesteckt, und da klappte es auch mit längeren Packeten. Doch nach einer halben Stunde gab der Node HEP240 wieder keine Antwort mehr :-(
    Aber im Monitor sah ich viele Packete von HEM240 (Ruswilerberg), worauf ich versuchte eine Verbindung zu erstellen. Welche auch tatsächlich zu stande kam :-) (Das erste mal von diesem Standort).
    Natürlich auch da mit dem Sturzvogel USB-INTERFACE FFN V2.0 versucht, und auch da wieder nur sehr harzig. So versuchte ich mit der Diagnose die Lautstärke zu optimieren, leider ohne Erfolg.
    Komisch war das teilweise in der Diagnose ein empfangenes Packet angezeigt wurde, dies aber bei meiner Packet Radio Software nicht ankam. Ob dies daran liegt das wenn ich die Diagnose am laufen hab, die Packete nur da angezeigt werden und nicht mehr von der eigentlichen PR-Software empfangen werden können ?
    Ich weiss es nicht, wird aber sicher weiter beobachtet !

    Auf einmal conectete die Station DMB252 (Manfred aus Erlangen bei Nürnberg). Da sich diese Station in den letzten Tagen bereits einige male früh morgens als ich am schlafen war eine Verbindung auf meine Station ‘gefahren’ hatte, schrieb ich ihm ein Hallo. Darauf entstand dann eine lehrreiche Diskussion.
    Leider fanden wir diese negative Reaktion bei der PR Software WPP heraus :-(
    Auf mein empfehlen connectete er mit einem weiteren Rufzeichen, welches an dritter Stelle eine Zahl enthielt, wodurch er nun über meine Station zu weiteren Stationen wie z.B. HEM240 Verbindungen aufbauen konnte.
    Zudem schrieb er das er das Soundmodem von UZ7HO verwendet, welches ich mal heruntergeladen und auf dem Laptop installiert und konfiguriert habe. Vielleicht klappt es mit diesem besser als mit dem von mir bis anhin verwendeten, den Test werde ich das nächste mal wenn ich wieder auf einem Hügel bin durchführen.

    Während dessen klopfte es mal an meinem Anhänger, und Thedy schaute rein. Er fragte mich ob ich nicht auf Kanal 16 USB am mitreden wäre ? Da ich am Anhänger nur eine Antenne und ein Funkgerät habe, geht da natürlich nicht alles miteinander. Thedy hat auch nicht allzulange Zeit, da er noch was zu tun habe verabschiedete er sich wieder.

    Zeitweise waren am Abend 5 Terminals von meiner PR Software am laufen, so macht das Spass :lol:
    Kurz vor 20 Uhr waren alle Terminals wieder frei, und ich entschloss mich am Funkgerät das Original Mikrofon anzuschliessen, um mal noch über die Kanäle zu hören. Auf Kanal 16 USB lief noch immer die wöchentliche Runde, an der ich mich daher auch noch beteiligte.

    Danach packte ich meine Sachen zusammen und fuhr nach Hause. Wobei ich darauf verzichtete meinen Anhänger neben das Haus zu stellen und die Antenne abermals aufzubauen. Weshalb ich mit dem Traktor in die Garage fuhr und den Anhänger angekoppelt liess :

    Anhänger am Traktor angekoppelt vor der Garage

    Auch dies war wieder ein genialer Nachmittag/Abend bei dem ich wieder Erfahrungen sammel konnte.
    Danke an Manfred für das testen ;-)

  15. Und wieder ging es heute auf die Spornegg gleich hinter dem Haus ;-)
    Den ich hatte auf heute mit Pitsch (Sajani 79) abgemacht das Problem mit seinem Laptop in Verbindung mit Packet Radio anzusehen.
    Zudem hatte ich gestern Edi (Nova 79) versprochen das ich heute auf einen Hügel gehe, und mit ihm noch einen CB Reichweitentest mache.
    Und der neue Soundmodem-Treiber wollte auch noch probiert werden.

    So stand ich um ca. 11 Uhr auf der Spornegg und war bereit.
    Das CB Albrecht AE 5890 wurde auf Sprechfunk umgestellt.
    Endlich konnte ich mal wieder eines meiner PMR Funkgeräte Ready machen, damit mir Pitsch wenn er in der nähe ist reinrufen kann, und ich ihn auf die Spornegg lotsen kann.
    Danach versuchte ich Edi per FRN zu erreichen -> ohne Erfolg :-(
    Edi versucht per Phone zu erreichen -> ohne Erfolg :-(
    Da ich das Albrecht AE 5890 aber noch nicht auf Packet Radio Betrieb umstellen wollte, horchte ich auf der QRG ob vielleicht schon was läuft. Leider schienen da noch alle zu schlafen ;-)
    Also switchte ich zwischen den verschiedenen FRN Räumen, um überall ein CQ rauszulassen.
    Im Raum Freie Funker CH hatte ich Erfolg und Werner antwortete mir :lol:
    Mitten im QSO als immer mehr Leute eintrudelten hörte ich Pitsch auf dem PMR reinrufen, sodass ich mich auf die schnelle aus dem FRN verabschieden musste. Entschuldigt mich bitte !
    Also Pitsch reingelotst, und kurz darauf begrüsst.
    Er baute seine komplette Packet Radio Station bei mir im Anhänger auf, und dann war meine Hilfe gefragt. Ich checkte erst mal die Einstellungen in Paxon, als ich bei den Geräteangaben bemerkte das das TNC auf COM1 mit 38400 Baud angesprochen werden sollte. Da die Geschwindigkeit so sicher nicht von diesem TNC unterstützt wird, schaute ich im Gerätemanager erst mal auf welchem COM-Port der USB to seriell Adapter eingestellt ist -> COM3. Da ich wusste das das TNC mit 9600 Baud zwischen Computer und TNC arbeitet, wurde nun in Paxon alles berichtigt.
    Als wir dann den ersten connect machen wollten, reklamierte das Paxon gleich nach Klicken auf OK ! Genau das hatte mir Pitsch bereits so berichtet, als er es selbst mal probieren wollte.
    Paxon beendet und wieder gestartet, und da waren alle meine Angaben die ich bei den Geräteeinstellungen gemacht hatte, wieder auf COM1 mit 38400 Baud geändert ?
    Also nochmal alles richtig eingestellt, diesmal auch übernehmen angelickt, und Paxon gleich wieder beendet. Und wieder neu gestartet, und bereits waren meine Angaben wieder weg.
    Also Paxon als Administrator gestartet, die Eingaben wieder gemacht, Paxon beendet und wieder als Admin gestartet. Nun übernahm Paxon die Einstellungen endlich, und schliesslich klappte nun auch das connecten :-)
    Zum Test das Programm, aber auch den Laptop heruntergefahren, und wieder alles gestartet, und nun läufts -> Problem behoben.
    Pitsch baute noch schnell eine Langdrahtantenne auf, um noch Test’s mit seinem kleinen Yaesu zu machen, es wurde geschrieben (via packet) und alles getestet.

    Funken auf der Spornegg am 04.02.2017

    So verflog die Zeit, sodass ich nicht mal bemerkte hatte das um 14:30 Uhr Edi zurückgerufen hatte.
    Um 15 Uhr aber versucht ihm zurückzurufen, was leider auch wieder ins leere ging.
    Doch wenig später schafften kam wieder ein Anruf seinerseits, sodass ich sage und schreibe zwei Durchgänge in Edi’s Richtung machen konnte, und er einen Durchgang schaffte, bis er wieder weg musste……..
    Was ist da eigentlich genau herausgekommen ? Ich weiss es auch nicht !

    Hatten wir mit dem Wetter bis jetzt Glück, bemerkte Pitsch das es mittlerweile am Himmel immer grauer wurde, worauf er seine Sachen zusammenräumte, solange sie noch trocken sind.
    Schliesslich setzten wir uns noch ein bischen in den Anhänger zum reden, bis Pitsch von draussen komische Geräusche vernahm. Diese wurden vom Wind mit meiner Antenne verursacht, worauf ich den Mast erst mal um 4 Meter einzog, nicht das auf einmal der Anhänger eine 90° drehung macht ;-)
    Für Pitsch war dies auch das Zeichen sich zu verabschieden.
    Ich konnte noch meine dritte Sache angehen, und das andere Soundmodem testen.
    Nach längerer Einstellungszeit, schaffte ich es schliesslich mit diesem einen connect zu HEP240 stabil hinzukriegen.
    Ein nächstes mal muss dies sicher noch länger ausgetestet werden, den mittlerweile hörte ich das tröpfeln auf dem Anhänger.
    So packte auch ich die Sachen zusammen, und machte mich auf den Heimweg.
    Wegen den angekündigten Sturmböen habe ich zu Hause am Anhänger die Antenne nicht aufgebaut, wodurch also keine weiterconnect’s auf HF möglich sind.

    Auch heute konnte wieder einiges erledigt werden, und das Wetter war gar nicht so schlimm wie angekündigt.

  16. Hallo Aschi. OK, das war mal ein erster Erfolg,mit dem Konfigurieren, vielen Dank für deine hilfe. Mit der Mobil Antenne hebe ich aus Embrach keine weiteren Connects zustande gebracht, hier ist eine 1/2 Lamda Antenne nötig, die Daten von Mäx kann ich aber mit der Mobilantenne lesen. Ein nächster versuch werde ich aus Schönengrund unternehmen, auch dort muss ich zuerst eine Antenne für das 11 meter Band installieren. So eine Antenne liegt noch unter dem Wohnwagen, mal sehen wie fit die noch ist.
    Jetzt brauchen wir noch einen Node Standort, der von Baldingen und von Embrach aus erreichbar ist, ich denke von der Halle aus, schaffe ich es zu Mäx, wenn eine dementsprechende Antenne Installiert ist.
    Der Standort auf der Sprnegg, für Funker Wochenende ist super geeignet, da Fixieren wir mal 2 Daten im Sommer, und machen das Publik. Mäx hat bereits Interesse bekundet, und würde mit Wohnmobil kommen. Auch 2 weitere Funker kommen vielleicht mit Jeep, und Dachzelt, wenn das Datum passt. OK, das waren mal meine Infos zu den Themen. 73 Peter, Sajany-79.

    • Danke für Deinen Kommentar Pitsch

      Bei Deinen weiteren Test nicht einen kleinen isolierten Schraubendreher vergessen, den das Poti hinten am TNC ist relativ tief eingestellt, da könnte man die Lautstärke beim senden vielleicht noch ein wenig lauter machen.

      Wie gesagt da oben auf der Spornegg kann man auf alle Fälle etwas machen. Am besten ist es wenn man es ein wenig vorher weiss, dann kann ich es reservieren und so hätten wir auch ein WC mit Brünneli zur Verfügung.
      Am besten ihr checkt mal was für Termine bei Euch sonst noch in der Agenda stehen, nicht das da sonstwo noch was läuft.

      Gruss Aschi (Nepro 79, HED249)

  17. Nach dem die Sonne heute Mittag die letzten Nebelschwaden aufglöst hatte, ging es wieder rauf auf die Spornegg.
    Scheinbar war ich wohl einer der einzigen die es bei diesem Wetter zum Hobby Funken hinauszog ?
    Den leider schaffte ich es heute nicht per Packet Radio eine einzige Station zu erreichen, obwohl mein Funkgerät so gut wie kein Matsch anzeigte :-(
    Also rüstete ich das Funkgerät auf Sprechfunk um, aber auch da scannte das Funkgerät gemütlich die 40 Kanäle durch, ohne mal stehen zu bleiben.

    Naja dafür hatte ich diesmal Zeit, mich dem leiblichen Wohl zu widmen, sodass ich die Grillstelle in beschlag nahm.
    Diesmal hatte es allerdings keine Zeitungen bei der Grillstelle was die Feuer entfachung nicht gerade vereinfachte. Aber als alter Hase kiegte ich schliessleich auch das hin :

    Das Feuer in der Grillstelle auf der Spornegg bei Baldingen brennt

    Neben der Grillstelle steht dieser Aschekübel :

    Für kalte Asche, kein Abfall bitte ist da zu lesen...

    Auf welchem klar zu lesen ist : “Für kalte Asche, kein Abfall bitte !
    Nur scheinbar gibt es noch genügend Analphabetiker, den als ich den Deckel des Kübels öffnete sah ich das :

    ...und das ist drinn ! Lesen müsste man können !

    Schade das es immer wieder Leute gibt die ihren Müll irgendwo entsorgen müssen :-(

    Schliesslich traf auch Regula ein, und das Fleisch und das Gemüse konnte auf den Grill :

    Lecker, lecker

    Was später auch herrlich schmeckte, während ich den Einweihungs-QSO’s des neuen Luzerner-CB-Gateway’s zuhörte ;-)
    Kaum recht fertig gegessen senkte sich die Sonne gegen den Horizont hinunter, und man spürte das es wieder deutlich kühler wurde. Nochmal in meinem Funkanhänger ein wenig gehorcht, doch noch immer scannte das Funkgerät die Kanäle durch…
    So entschloss ich den Mast einzufahren und die Antenne abzubrechen.
    Doch bevor es nach Hause ging absolvierten wir zusammen noch einen Abendspaziergang mit unserem Hund Mira. Dabei musste einfach noch dieses Foto von der Spornegg im Sonnenuntergang geschossen werden :

    Die Spornegg im Sonnenuntergang

  18. Nach einem guten halben Jahr Pause vom Packet Radio, habe ich in letzter Zeit wenn ich mit meinem mobilen Funkshack irgendwo auf einer anhöhe stand, auch jeweils das TNC an mein Albrecht AE5890 angeschlossen, um wieder ein wenig herum zu horchen.

    Ein Grund war sicher das ich vernommen hatte das im Thurgau auf einem mir bekannten Hügel eine neue Packet Radio Station installiert worden sein soll.

    Darum ging es am Donnerstag 14. September auf die Spornegg um mit dem verantwortlichen der neuen Packet Radio Station einen Test zu machen -> leider ohne Erfolg :-(

    Zwei Tage später stand ich wieder auf der Spornegg, es war schliesslich noch der CB-Herbstcontest. Auch diesmal versuchte ich es wieder Richtung Thurgau -> Leider wieder ohne Erfolg :-(
    Allerdings zur Station HEM240 auf dem Ruswilerberg, sowie zu HEM550 auf dem Rigi klappte es. Aber wer nun denkt das ich es über eine dieser Stationen ins Thurgau geschafft hätte der irrt leider.

    Am Samstag 24. September bei herrlichem Wetter ging es zu dem Funkplatz oberhalb Schneisingen. Auch da wieder versucht die neue Station direkt zu erreichen -> wieder ohne Erfolg :-(
    Von diesem Standort klappte es aber ein wenig besser auf den HEP240 von Hessenbohl, sodass ich von ihm mal wieder den Loginbildschirm erhielt. Aber ein weiterconnecten auf die neue Station blieb mir denoch versagt :-(

    Und so ging es heute Donnerstag 28. September mal wieder an den Funkplatz hinter dem Mühlebachhof oberhalb von Siglistorf.

    Standort meines Mobilen Funkshack's am 28.09.2017 für versuche mit Packet Radio

    Auch hier wieder der versuch mich mit der neuen Station direkt zu Verbinden -> wieder ohne Erfolg :-(
    Auch mit dem HEP240 von Hessenbohl wollte es nicht so klappen wie z.B. im Kommentar zu diesem Beitrag vom 14. Januar 2017 um 20:39, was sehr wahrscheinlich an Bandöffnungen lag.
    Den so durfte ich heute auf dem 40er FM den Spaniern beim QSO zuhören, und auf dem 16er sendete eine Funkstation eine einfache elektronische Melodie als Dauerträger. Auch wenn die USB-Runde dadurch nicht gross gestört wurde, ist die Runde heute allerdings recht kurz ausgefallen.
    Weshalb ich um 19 Uhr meine Sachen wieder demontierte und nach Hause fuhr.

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

Du kannst folgende HTML-Tags benutzen: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <strike> <strong>